Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


Wo steigt heute die Party? SVP-Wahlkampfleiter Rösti im Jubel-Interview: «Es braucht einen Rutsch nach rechts, um die Werte der Schweiz zu bewahren»

18.10.15, 19:58 19.10.15, 06:57

Albert Rösti über den Sieg der SVP.
YouTube/Watson Redaktion

Die grosse Siegerin der Wahlen 2015 ist die SVP. Ihr nationaler Wahlkampfleiter, Albert Rösti, ist dementsprechend gelaunt. 

Er sei überglücklich, jetzt gehe es darum, dass die SVP Akzente setze. «Es braucht einen Rutsch nach rechts, um die Schweizer Werte zu bewahren», sagt Rösti im Interview mit watson. 

Eines der Erfolgsrezepte sei, dass man über Jahre die selben Themen konsequent behandelt habe. Die SVP sei bereit, Verantwortung wahrzunehmen und hoffe auf einen zweiten Bundesratssitz. 

(gin/feb)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

10 Grafiken zum Formstand der Parteien 1 Jahr vor den Wahlen – FDP im Hoch, CVP im Elend

In einem Jahr wählt die Schweiz ein neues Parlament. Welche Parteien sind in Form und welche in der Krise? watson hat alle kantonalen Wahlen und sämtliche eidgenössischen Abstimmungen seit den letzten Wahlen 2015 ausgewertet.

Am Abend des 20. Oktober 2019 wird es strahlende Sieger und niedergeschlagene Verlierer geben: Die Schweizer Stimmbürger bestimmen die 200 Mitglieder des Nationalrats neu und wählen in den allermeisten Kantonen auch die Ständeräte.

Bei den letzten Wahlen im Oktober 2015 kam es zum Rechtsrutsch. Zulegen konnten SVP (+11) und FDP (+3 Nationalratssitze). Alle anderen Parteien verloren Nationalratssitze:  GLP (-5), Grüne (-4), SP (-3), BDP (-2) …

Artikel lesen