Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Welche Partei wählst du? Diese Grafik hilft dir bei deiner Entscheidung



Image

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

33
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
33Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • TheRabbit 03.10.2015 00:39
    Highlight Highlight Wie wäre es mit einem Survivalcamp fûr mögliche Bundesràte? Junglecamp mit Ueli und Johann wàre sicher unterhaltsam.
    0 0 Melden
  • Andreas Vetsch 02.10.2015 12:57
    Highlight Highlight Ihr habt die AL vergessen. :(
    1 1 Melden
  • niklausb 01.10.2015 12:43
    Highlight Highlight Die Zauberformel wurde von der SVP zerstört und nicht von der BDP! Also die Original Formel 2SP,2CVP,2FDP,1SVP. Alles andere ist Konkordanz blabla
    31 32 Melden
    • Asmodeus 01.10.2015 12:52
      Highlight Highlight Wobei die Originalformel mittlerweile halt wirklich nicht mehr der Wahrheit entspricht.

      So sehr ich es hasse, aber der SVP gehören mittlerweile 2 Stimmen.
      Stimmenanteil 2011 und daraus resultierende Sitzansprüche:
      SVP = 26.6% = 2 Sitze
      SP = 18.7% = 2 Sitze
      FDP = 15.1% = 1 Sitz
      CVP = 12.3% = 1 Sitz
      Grüne = 8.4% = 1 Sitz
      BDP = 5.4% = 0 Sitze
      GLP = 5.4% = 0 Sitze

      Eventuell noch FDP 2 Sitze und die Grünen gar keinen.
      Aber die BDP hat mit gerade mal soviel Stimmen wie die GLP demokratisch keinen Anspruch mehr auf einen Sitz im Bundesrat. Da sind die Ansprüche der Grünen sogar höher.
      52 3 Melden
    • niklausb 01.10.2015 13:12
      Highlight Highlight Es ging mir ja auch nicht darum. Sondern es ging darum dass hier oft auf falschen Informationen von anderen Medien Rum gehackt wird und dann wird selbst nicht geschaut was richtig ist.
      8 6 Melden
    • Alex_Steiner 01.10.2015 13:14
      Highlight Highlight Ehm, naja die Zauberformel mit 2 SVP'lern wurde auch von der SVP Zerstört. Nur weil sie ihren SVP Kandidat rausgeworfen haben sie nicht mehr 2 Sitze. Könnte die SP ja auch einfach ihre raus werfen und fragen wo ihre zwei Sitze geblieben sind. Und einen ersatz für die Schlumpf hat die SVP bis jetzt ja noch nicht geliefert.
      34 7 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Matthias Studer 01.10.2015 12:27
    Highlight Highlight Ich habe kürzlich bei Vimentis einen Spider erstellt. Die Piratenpartei wäre die, mit der ich am meisten Gemeinsamkeiten habe. Leider ist die Abdeckung nur bei 39%. Die nächste Partei wäre dann die SP mit ca. 35%...
    Genügt das um überhaupt wählen zu können?
    27 7 Melden
    • #bringhansiback 01.10.2015 12:35
      Highlight Highlight ja es genügt. Piraten wählen und hoffen, das sie genug stimmen für den Einzug in dem NR erhalten. mit etwas Glück bekommen wir unsere Privatsphäre zurück. #stopbüpf #stopndg
      23 9 Melden
    • kEINKOmmEnTAR 01.10.2015 13:29
      Highlight Highlight Auch ich der in einer Partei ist und sehr stark dessen Meinung vertrete komme nicht über 50% Übereinstimmung aus.
      Von daher nimm einfach die oberste und gut ist.
      15 3 Melden
    • Mathis 01.10.2015 19:04
      Highlight Highlight Du kannst ja noch panachieren!
      5 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • C0BR4.cH 01.10.2015 10:52
    Highlight Highlight Die Piraten haben auch eine Meinung zu Nukular : D

    https://www.piratenpartei.ch/2013/06/09/positionspapier-energie/
    16 3 Melden
  • Asmodeus 01.10.2015 10:30
    Highlight Highlight Bittebittebittebittebitte bringt nie wieder den Arbeit macht Freiheitssong in Zusammenhang mit dem Wort "Musikalisch".

    Ansonsten.... ein hübsches Flussdiagram welches leider zeigt, dass nix Wählbares da ist.

    Wir müssen halt doch mal ne eigene Partei gründen. Am besten die Sozialliberale Nonkonforme Antikapitalistische Freidenker und Umweltpartei.
    Oder kurz.
    SNAFU(p) (das P ist stumm)
    47 11 Melden
    • niklausb 01.10.2015 12:47
      Highlight Highlight Die FUBAR wäre sonst auch noch zu empfehlen die Föderal Unabhängigen Bratwurst Anti Republikaner
      11 3 Melden
    • kEINKOmmEnTAR 01.10.2015 13:33
      Highlight Highlight Die SNAFUp kann ich unterstützen.

      Sonst noch wer?
      Bei zehn Leuten treffen wir uns in Olten :)
      14 1 Melden
    • Tscheggsch? 01.10.2015 13:57
      Highlight Highlight Dabei (Y)
      3 1 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Der Tom 01.10.2015 10:29
    Highlight Highlight Für mich ist keine der Parteien wählbar. Ich bin dafür, dass wir die Monarchie einführen mit Christa Rigozzi und Roger Schawinski als Königin und König.
    62 19 Melden
    • Asmodeus 01.10.2015 10:37
      Highlight Highlight Wenn die beiden die Schweiz regieren, dürfen wir dann auch die Guillotine wieder einführen? Nur so um die Monarchie schnell wieder abzuschaffen.
      57 4 Melden
    • urwe 01.10.2015 10:42
      Highlight Highlight Die Glückspost hätte sicher ihre wahre Freude über weitere "Royals" berichten zu dürfen.
      38 1 Melden
    • Walter Sahli 01.10.2015 10:43
      Highlight Highlight Du bist wohl nicht ganz gut im Kopf! Als Königin und König kommen einzig Francine Jordi und Roger Federer in Frage! ;-)
      47 5 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

Sozialdetektive-Befürworter leaken Betrüger-Videos – laut Datenschützer ist das verboten

Kurz vor der Abstimmung am 25. November lassen die Befürworter des neuen Sozialdetektiv-Gesetzes den Medien Videos von Versicherungsbetrügern zukommen. Diese Weitergabe von Observationsmaterial ist gemäss dem Eidgenössischen Datenschützer «nicht rechtens». Die Gegner der Vorlage sprechen von «sozialer Brandstiftung».

Das von der Aargauer Zeitung veröffentlichte Video zeigt einen Arbeiter, der gelenkig über Baugerüste geht und Wände streicht. Während der Observation arbeitete er teilweise elf Stunden auf einer Baustelle. Dabei litt er gemäss Arztberichten angeblich unter grossen Schmerzen an Schulter, Rücken und Knie und konnte deshalb offiziell lediglich drei Stunden am Tag als Magaziner arbeiten.

Auch Aufnahmen eines arbeitsunfähigen, angeblich sozial isolierten Mannes, der sich gemäss Aussagen …

Artikel lesen
Link to Article