Schweiz

Mit Speck fängt man Mäuse und mit Gadgets Wähler: Bei welchem Gschenkli beisst du zu?

29.09.15, 10:01 29.09.15, 10:30

Das Schweizer Stimmvolk wird noch bis zum 18. Oktober 2015 von den Parteien mit Gschenkli überhäuft. Ob Kugelschreiber oder Kondom: Welchem Gadget gibst du deine Stimme?

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Jasmin_____ 29.09.2015 19:48
    Highlight Äusserst schwierig 😂
    0 0 Melden
  • Don Quijote 29.09.2015 13:16
    Highlight "Duschen mit Doris" hat mich damals zu den Christdemokraten bekehrt. NOT!
    0 0 Melden
    • Hans Jürg 29.09.2015 14:55
      Highlight Du sagst es NOT!geil...
      0 0 Melden
  • atomschlaf 29.09.2015 12:00
    Highlight Ich frage mich immer, ob es wirklich Leute gibt, die sich von derartigen Geschenken bei der Stimmabgabe beeinflussen lassen.
    5 0 Melden

SVP-Politiker wollen die Krankenkasse wieder freiwillig machen

Das Krankenkassen-Obligatorium soll schweizweit fallen. Das fordern zwei SVP-Politiker aus Zug – und erhalten Support aus dem Bundeshaus. Die Folge wäre eine neue «armengenössige» Schicht, befürchtet eine linke Gesundheitspolitikerin.

Verzweifelt suchen Politiker aller Lager ein Rezept gegen die steigenden Krankenkassen-Prämien. Mit einem radikalen Vorschlag warten nun zwei Zuger SVP-Politiker auf: Die Kantonsräte Manuel Brandenberg und Philip C. Brunner wollen, dass das Krankenkassen-Obligatorium in der Schweiz aufgehoben wird.

Sie fordern, dass der Kanton Zug eine entsprechende Standesinitiative einreicht. «Die Krankenkassenprämien haben sich seit der Einführung des Krankenkassenobligatoriums 1996 in etwa verdoppelt», …

Artikel lesen