Schweiz

Christian Constantin hatte dem Olympia-OK eine halbe Million Franken zugesichert.  Bild: KEYSTONE

Olympia-Initianten pfeifen auf das Geld von Constantin

Nach der Prügel-Attacke wenden sich die Organisatoren von Sion 2026 von Christian Constantin ab.  

18.10.17, 06:04 18.10.17, 06:49

Olympische Spiele im Wallis ohne Christian Constantin? Eigentlich kaum vorstellbar. Der Sion-Boss gehörte zu den Initianten von Sion 2026 und sagte dem Organisationskomitee eine Spende von 500'000 Franken sowie Flüge in seinem Privatjet zu. 

Doch nach der Prügel-Attacke auf Rolf Fringer wendet sich das OK von Constantin ab. «Wir verzichten auf diesen Beitrag», sagt SP-Ständerat und OK-Vizepräsident Hans Stöckli dem Bund und Tages-Anzeiger. Die Kandidatur (Gesamtbudget: 24 Millionen Franken) befinde sich aber nicht in Schräglage. Man habe bereits andere Geldgeber aufgetrieben und führe weiter Gespräche. «Es wird kein Finanzloch geben», betont Stöckli.

Will kein Geld von Constantin mehr: Hans Stöckli von Sion 2026.  Bild: KEYSTONE

Constantin habe sich bereits im September aus dem OK zurückgezogen. 

(amü)

CC geht um die Welt – so berichtet die internationale Presse über die Prügel für Fringer

Das könnte dich auch interessieren:

«Oh nein, bitte nicht der ...» – mein erstes Mal an einer Kuschelparty

LOL, der Führer: So haben die Deutschen über die Nazis gelacht

Geheimes UFO-Programm enthüllt – Video zeigt, wie US-Kampfjets ein «Raumschiff» verfolgen

Die neue Standseilbahn am Stoos wird gerade ziemlich abgefeiert – auf der ganzen Welt

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • rodolofo 18.10.2017 08:08
    Highlight Auf diesem Bild sieht Constantin aus, wie ein Habicht.
    "Hab ich (viele viele scheene Geld)"
    2 0 Melden

SVP Wallis verliert bei Kopftuch-Initiative und flippt dann komplett aus

Das Walliser Kantonsparlament hat am Freitag eine Volksinitiative der SVP, die jegliche Kopfbedeckungen an Schulen verbieten wollte, für ungültig erklärt. Die SVP verliess aus Protest den Saal und geht vor Bundesgericht.

Die Oberwalliser SVP verliess bereits am Mittwoch zu Beginn der Debatte den Saal des Grossen Rates und zeigte sich verärgert über die vielen negativen Voten bei der Eintretensdebatte zur Initiative. Von einem «Bruch mit der Demokratie» sprach Michael Graber im Parlament. Die …

Artikel lesen