Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sonne schönes Wetter (Bild: shutterstock)

Am Wochenende ist sonnenbaden angesagt. Bild: Shutterstock

Achtung Basilikum-Pflanzen reinnehmen, es wird saukalt, aber das Weekend wird prächtig

06.04.17, 14:00 06.04.17, 16:37


Die gute Nachricht zuerst: Es wird immer wärmer und die Sonne zeigt sich von Freitag bis Montag fast den ganzen Tag. Am Sonntag steigen im Norden die Temperaturen bis zu 22 Grad und dabei ist es fast windstill. Für Hartgesottene ist das fast schon «Badewetter», sagt Nicola Möckli von meteonews auf Anfrage. Für alle anderen gilt: Grill anwerfen.

Doch bevor es soweit ist, müssen wir kurz unten durch. Von Donnerstag auf Freitag gibt es eine klare und kalte Nacht, so dass die Temperaturen am frühen Morgen Richtung Null Grad tendieren. Unbedingt die Basilikum-Pflanzen diese Nacht vom Balkon in die Wohnung stellen, sonst gehen sie ein. Es ist mit Bodenfrost zu rechnen. Am Nachmittag steigt dann die Nullgradgrenze auf 2500 Meter und die Temperaturen steigen im Norden auf 16 Grad.

Am Samstag ist es sonnig bei 19 Grad und am Sonntag steigen die Temperaturen bis auf 22 Grad. Auch die kommende Woche beginnt zunächst freundlich. Am Montagnachmittag ist zunehmend mit Quellwolken zu rechnen. Lokal sind auch Gewitter möglich. (whr)

Das war der Sommer 2016

Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Liebe zu den Bauern endet beim Portemonnaie

Riesen-Show von Shaqiri – deshalb wechselte ihn Klopp trotzdem in der Halbzeit aus

St.Gallen verbietet Burkas – 3 Dinge, die du dazu wissen musst

Diese 9 Schweizer Orte liebt das Internet (zu sehr)

Wie ein Fussball-Teenie 600'000 Franken für Koks und Alk verprasste und abstürzte

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Das essen wir alles in einem Jahr

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • pamayer 06.04.2017 22:35
    Highlight Da sind wir gerne dabei🌞🌞🌞.
    0 0 Melden
  • phreko 06.04.2017 18:51
    Highlight Grossartige Warnung! Der Topf steht schon an der Wärme.
    1 0 Melden

So wütete «Fabienne»: 110-km/h-Böen + Gondel losgerissen + Frau in Deutschland erschlagen 

Pünktlich zum astronomischen Herbstanfang ist Sturmtief «Fabienne» am Sonntagabend mit Böen von bis zu Tempo 113 durchs Flachland gefegt. Es wurden Bäume ausgerissen und der Flugverkehr durcheinander gewirbelt.

Die Winde erreichten örtlich Böen von über 100 Kilometern pro Stunde, wie der Wetterdienst Meteonews mitteilte. Auf dem St. Chrischona bei Basel wurde eine Windböe von Tempo 113 gemessen. In den Bergen erreichte der Sturm Orkanstärke. Auf dem Säntis SG und dem Chasseral BE blies es …

Artikel lesen