Schweiz

Kaltes Erwachen: die Stimmung heute Morgen in La Brévine screenshot: labrevine.roundshot.com

-1.5 Grad – der heisse Juli endet in  La Brévine mit Frost

Der Juli hat bisher vor allem mit Hitzetagen von sich reden gemacht – der letzte Tag des Monats begann aber kühl. Nach einer klaren Nacht wurden in La Brévine im Neuenburger Jura sogar Temperaturen unter Null gemessen.

31.07.15, 09:54

Nur gerade -1.5 Grad zeigte das Thermometer am Freitagmorgen in La Brévine an, wie SRF Meteo mitteilte. Das sei aber noch lange nicht die kälteste Julitemperatur, die im Ort im Neuenburger Jura gemessen wurde: Am 2. Juli 1971 hatte es dort -4.5 Grad gegeben.

Auch im Mittelland war es am Freitagmorgen kühl: SRF Meteo mass am Flughafen Zürich 8 Grad und in der waadtländischen Oberebene 7 Grad. Warm blieb es hingegen im Tessin.

Weil der Himmel in der Nacht bewölkt blieb, konnte die Luft dort nicht abkühlen. Die Temperatur lag laut SRF Meteo am frühen Morgen bei 18 Grad – im Tessin war es damit fast 20 Grad wärmer als in La Brévine. (sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sturm «Evi» zieht über die Schweiz – Maximum wird am Mittag erwartet

Nach Burglind folgt der nächste Wintersturm: Seit gestern Abend fegt «Evi» über die Schweiz. In höheren Lagen erreichte «Evi» bereits140 km/h. Über allfällige Schäden ist noch nichts bekannt.

Die Höchstgeschwindigkeiten werden laut meteocentrale.ch heute gegen Mittag erwartet. Meteonews rechnet auf den Berggipfeln in den Alpen gar mit Orkanböen mit Spitzengeschwindigkeiten von 120 bis 150 Kilometern pro Stunde.

Und «Evi» scheint ausdauernd zu sein: Erst am Freitag soll der Sturm …

Artikel lesen