Schweiz

Na toll! Der erste Frost war schon da 😬

15.09.17, 09:24 15.09.17, 09:42

In der Nacht auf Freitag ist erstmals in diesem meteorologischen Herbst lokal Bodenfrost aufgetreten. In höher gelegenen Alpentälern gab es sogar verbreitet Frost auf zwei Metern über Boden. Markant war auch der Temperatursturz von teilweise über 20 Grad.

Das Wetter heute. newspictures.ch

Am kältesten war es mit Bodenfrost in Bern mit minus 1.5 Grad. In Meiringen BE, Sitten, Koppigen BE und Altdorf war es zwischen minus 0.9 und minus 0.5 Grad kalt, wie der private Wetterdienst meteonews mitteilte. Genau auf dem Gefrierpunkt lag das Thermometer in Mühleberg BE und Tänikon TG.

In den höhergelegenen Alpentälern wurde in Buffalora am Ofenpass mit minus 5.9 Grad die tiefste Temperatur gemessen. In Andermatt war es minus 3.5 Grad kalt. Im «Sibirien der Schweiz», im neuenburgischen La Brévine auf 1050 Metern über Meer, war es demgegenüber nur minus 1.2 Grad kalt.

Umfrage

Welches ist die «grusigste» Jahreszeit?

  • Abstimmen

63 Votes zu: Welches ist die «grusigste» Jahreszeit?

  • 17%Herbst
  • 79%Ich will nur die Antwort sehen

Markant waren gemäss meteonews auch die Temperaturunterschiede innerhalb von 24 Stunden. So war es beispielsweise in Thierachern am Donnerstagmorgen um 07.00 Uhr noch 22.9 Grad warm gewesen. Am Freitagmorgen lag die Temperatur noch gerade bei 1.7 Grad, es war also 21.2 Grad kälter. In Bern war es am Donnerstagmorgen 20.0 Grad warm gewesen, zur selben Zeit am Freitagmorgen wurden 3.0 Grad oder 17 Grad weniger gemessen. (sda)

Wahnsinns-Wetter! So schön ist der Herbst in der Schweiz

Das könnte dich auch interessieren:

Der Kicker, der nie kickte – die bizarre Geschichte von Fake-Fussballer Carlos Kaiser 

Neue Umfrage zeigt: Die Gegner der No-Billag-Initiative liegen vorne – und zwar deutlich

Bewaffnete greifen Hotel in Kabul an

US-Kongress findet Kompromiss gegen «Shutdown» – die grössere Hürde kommt aber noch

Das sind die Rekordtorschützen in Europas Top-Ligen

Mord an Ex-YB-Spieler Andrés Escobar: Mutmasslicher Auftraggeber wurde verhaftet

Kein Plastikmüll mehr bis 2030: Mit diesen 3 Massnahmen will es die EU schaffen

Apple knickt ein – neues Feature gibt iPhone-Usern (endlich) die Wahl

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • MikoGee 15.09.2017 13:16
    Highlight Die "grusigste" Zeit sind doch eigentlich Frühling und der Sommer, wussten schon die Ärzte:
    1 1 Melden
  • Seralina 15.09.2017 13:04
    Highlight Heute morgen fuhr ich auf einer landstrasse und es war wuuuuuunderschön!!
    Der nebel,die sonne,der tau.... wunderschön!
    0 0 Melden
  • Theor 15.09.2017 11:11
    Highlight Ich kämpfe jeden Tag damit, ob ich meine Heizung endlich einschalten soll oder noch ein paar Tage durchhalte...
    3 1 Melden

Bahnstrecke Visp-Zermatt wieder durchgehend befahrbar

Nach umfangreichen Räumungsarbeiten ist seit Freitagmittag auch die Bahnstrecke zwischen Visp und Täsch wieder geöffnet. Damit ist die Strecke von Visp nach Zermatt wieder durchgängig mit der Bahn befahrbar.

Die ersten planmässigen Züge verkehrten um 12.08 Uhr ab Visp und um 12.13 Uhr ab Zermatt, wie die «Matterhorn Gotthard Bahn» mitteilte. Reisende mussten ab dann nicht mehr auf den Busersatz zwischen Visp und Täsch ausweichen.

Der Bahnshuttle Täsch-Zermatt verkehrte nach dem zweitägigen …

Artikel lesen