Schweiz

Schnee so weit das Auge reicht in Zermatt. .  Bild: KEYSTONE

Das Wallis versinkt im Schnee – Zermatt von der Aussenwelt abgeschnitten

08.01.18, 21:46 09.01.18, 07:36

Die Lawinengefahr ist am Montagabend in den Schweizer Alpen erneut gestiegen. Sehr gross ist die Gefahr in Teilen des Kantons Wallis. Davon beeinträchtigt war auch der Bahnverkehr. Der Bahnbetrieb zwischen Visp und Zermatt musste vollständig eingestellt werden. In St.Niklaus mussten Häuser evakuiert werden. Zwischen Visp und Täsch fahren ebenfalls keine Ersatzbusse.

Die höchste Gefahrenstufe besteht in Saas-Fee, dem südlichen Simplongebiet, den unteren Vispertälern und Zermatt, wie das WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung (SLF) am frühen Montagabend mitteilte. Im Norden des Tessins und Teilen des Unterwallis herrscht die zweithöchste Gefahrenstufe.

Ein von @xaviergiv geteilter Beitrag am

Der Föhn brachte im südlichen Wallis vom Grossen St.Bernhard bis ins Simplongebiet viel Regen. Seit Samstag fielen dort 30 bis 100 Liter Niederschlag pro Quadratmeter. Die Schneefallgrenze lag zwischen 1200 und 1600 Metern. Dadurch fiel ein grosser Teil des Niederschlags in Form von Schnee, wie Meteon News mitteilte.

Eine weitere Folge des Föhns waren milde Temperaturen – vor allem in den klassischen Föhntälern. Im liechtensteinischen Balzers kletterte das Thermometer laut Meteo News am Montagnachmittag auf 17,6 Grad, in Altdorf war es 17,5 Grad warm. (sda)

Ein von @birddog429 geteilter Beitrag am

Hund macht Schneeengel – und löst damit ein Rätsel

34s

Hund macht Schneeengel – und löst damit ein Rätsel

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Trump-Buch «Fire and Fury» kommt als TV-Serie

Kein Plastikmüll mehr bis 2030: Mit diesen 3 Massnahmen will es die EU schaffen

Apple knickt ein – neues Feature gibt iPhone-Usern (endlich) die Wahl

PSG gewinnt mit 8:0 – Neymar hat gleich bei 6 (!) Treffern seinen Fuss im Spiel 😱

Achtung! Dieses fiese SMS crasht iPhones und Macs 😳

Fall Ansari: Ein schlechtes Date ist kein Übergriff. Und Sex zu wollen kein Verbrechen

Das war knapp! So viel Glück wie diese 14 Menschen wirst du in deinem Leben nicht haben

So wird «Der Bestatter» aussehen, wenn dem SRF das Geld ausgeht

So reagiert Sharon Stone auf die Frage, ob sie je sexuell belästigt wurde

«Klugscheisser» brilliert bis zu dieser Frage, bei der KEINER von 3 Jokern hilft

History Porn Teil XXVI: Geschichte in 23 Wahnsinns-Bildern

Eltern ketteten ihre Kinder an Betten: Polizei befreit 13  Geschwister aus Horror-Haus

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Tatwort 09.01.2018 01:30
    Highlight Das Wallis ist nun also meteorologisch der kantonalen Politik gefolgt.
    1 2 Melden
  • Peloton 08.01.2018 23:07
    Highlight Dann gehört Nendaz nicht mehr zum Wallis, denn hier schiffts nur!!
    0 0 Melden
  • nike85 08.01.2018 20:27
    Highlight In Sitten liegt kein Schnee, das Foto ist (wohl) vom Dezember
    27 4 Melden

Bahnstrecke Visp-Zermatt wieder durchgehend befahrbar

Nach umfangreichen Räumungsarbeiten ist seit Freitagmittag auch die Bahnstrecke zwischen Visp und Täsch wieder geöffnet. Damit ist die Strecke von Visp nach Zermatt wieder durchgängig mit der Bahn befahrbar.

Die ersten planmässigen Züge verkehrten um 12.08 Uhr ab Visp und um 12.13 Uhr ab Zermatt, wie die «Matterhorn Gotthard Bahn» mitteilte. Reisende mussten ab dann nicht mehr auf den Busersatz zwischen Visp und Täsch ausweichen.

Der Bahnshuttle Täsch-Zermatt verkehrte nach dem zweitägigen …

Artikel lesen