Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Die Kinder reagieren auf den Regen wie auf den ersten Schnee»

18.07.15, 10:13 18.07.15, 12:08


Eine Gewitterfront überquert gerade die Schweiz. Laut Meteo Schweiz sind kräftige Gewitter möglich. Die Temperaturen bleiben auf der Alpennordseite mit 27 bis 31 Grad hoch. 

Vermutlich also nur eine kurze Abkühlung. Egal, die Menschen freut's:

O. K., fast alle:

Noch finden sich Spuren:

Blick von der watson-Redaktion auf den Prime Tower.  bild: watson

(kri)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • posti 18.07.2015 15:03
    Highlight Nicht nur die Kinder... habe mich noch nie in meinem Leben so sehr über Regen in der CH gefreut.
    0 0 Melden

Es wird herbstlich: Am Sonntag zunächst warm, gegen Abend Sturmböen

Pünktlich zum kalendarischen Herbstanfang am Sonntag zeigt sich Herbststurm Fabienne für unser Wetter verantwortlich. Vielerorts dürfte es tagsüber sehr warm werden. Der Südwestwind frischt im Tagesverlauf aber immer mehr auf, am späteren Abend muss im Flachland verbreitet mit Sturmböen, auf den Bergen sogar mit teils schweren Orkanböen gerechnet werden.

Wie MeteoNews mitteilt, befindet sich das Tiefdruckgebiet mit Namen Fabienne derzeit noch über dem Atlantik. Bis morgen Sonntagabend verstärkt sich das System weiter und entwickelt sich zu einem ausgewachsenen Herbststurm, vermutlich erreicht Fabienne sogar Orkanstärke.

Im Schweizer Flachland sind bereits am Nachmittag Windböen von 50 bis 70 Kilometer pro Stunde möglich, in den Abendstunden und in der ersten Nachthälfte muss mit Eintreffen der Kaltfront und mit Winddrehung auf West- bis …

Artikel lesen