Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
A Chinese tourist the Jungfraujoch in the Bernese Alps, Switzerland, on January 15, 2016. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Eine Chinesische Touristin am 15. Januar 2016 auf dem Jungfraujoch in den Berner Alpen. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Auf dem Jungfraujoch wurden vor einer Woche minus 23 Grad gemessen.  Bild: KEYSTONE

Minus 23 Grad, brrr! Die Schweiz erlebt einen eisig kalten Sonntag

03.12.17, 09:56 03.12.17, 11:00


Die Schweiz hat eine frostige Nacht und einen eisig kalten Sonntagmorgen erlebt. Am Ofenpass in Graubünden wurden minus 23.4 Grad gemessen, und auch in der Magadinoebene im Südtessin herrschte mit minus 7.5 Grad strenger Frost.

In La Brévine im Neuenburger Jura, dem als «Sibirien der Schweiz» bekannten Ort, wurden am Sonntagmorgen 22.8 Grad unter Null gemessen und auf dem Jungfraujoch im Berner Oberland minus 21 Grad.

Grund für die eisigen Temperaturen war die klare Nacht auf Sonntag in den Alpen und im Tessin, wie SRF Meteo mitteilte. Im Mittelland sorgte Hochnebel in Lagen von bis zu 1500 Metern für mildere Temperaturen. Minus 1 bis minus 2 Grad wurden meist gemessen.

Die minus 23.4 Grad vom Sonntag in Buffalora am Ofenpass sind die zweittiefste in diesem Winter gemessene Temperatur. Am Sonntag vor einer Woche, dem 26. November, war es auf dem Jungfraujoch minus 23.7 Grad kalt. (sda)

Wunderschöne Bilder vom Iditarod in Alaska, dem härtesten Hundeschlitten-Rennen der Welt

Das könnte dich auch interessieren:

«Die Avocado ist keineswegs böse» – Experte räumt mit Mythen um die Teufelsfrucht auf

Simuliertes Wohnen – die Influencer-Welt ist um eine bizarre Geschäftsidee reicher

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

So verteidigt der Vater der Selbstbestimmungs-Initiative sein «Kind»

Der Küsche, der in den Tee pisste – und andere Militärerlebnisse der watson-User

Das musst du über die von Russland finanzierten Propaganda-Kanäle Redfish und Co. wissen

Mit dem Laser gegen Jugendsünden: Tattoo-Entfernung boomt – es gibt nur ein Problem

Willkommen im Dschungel der Weltpolitik

Mann beleidigt schwarze Frau im Ryanair-Flieger rassistisch – Airline sinkt in PR-Krise

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Baer27 03.12.2017 17:26
    Highlight Was soll dieser Quatsch zu den Temperaturen. Es ist weiter viel zu warm, als ich jung war, haben wir im Dezember und Januar im Flachland bei minus 10 Grad Schneehütten gebaut. Da wars noch Winter. Und in Buffalora sind minus 30 Grad keine Seltenheit. Im Oberengadin wars im letzten Jahrhundert im Dezember und Januar auch bis minus 30 Grad. Da sind die heutigen Temperaturen alles Mumpitz. Oder sind die Leute heute nur noch Weicheier und Jammeri?
    Gruss Stephan Kiener
    0 0 Melden

Polizei verhaftet Verdächtigen nach Schiesserei in Oberentfelden AG

Nach der Schiesserei mit drei Verletzten in einem Privatclub in Oberentfelden AG am Samstag ist ein 32-jähriger Mann festgenommen worden. Der Türke mit Wohnsitz im Aargau steht im Verdacht, an der Schiesserei beteiligt gewesen zu sein.

Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau eröffnete gegen den Beschuldigten ein Verfahren wegen versuchter vorsätzlicher Tötung. Wie die Oberstaatsanwaltschaft Aargau am Montag weiter mitteilte, wird für den Türken beim Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft …

Artikel lesen