Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

1300 Passagiere, 400 Meter Länge, 4 Jahre Verspätung: Das ist der neue Intercity der SBB

11.05.17, 15:47


Alles was Du über den Zug wissen musst

So war's früher: 24 Bilder aus der guten alten SBB-Zeit

SBB SwissPass

So stellt sich SBB-Präsident Gygi die Zukunft des Generalabonnements vor

SBB verpassen Mitarbeitern einen Maulkorb zur Pannen-Karte: «Bitte äussern Sie sich nicht negativ zum SwissPass» 

Ärger mit der SBB-Karte: SwissPass blockiert Kreditkarten und erschwert Bezahlung

SBB-Personenverkehr-Chefin: «SwissPass ist bloss eine ‹dumme Karte›, sie kann nicht viel.»

Tschüss blaues GA, ciao blaues Halbtax: Ab morgen gibts nur noch den roten «SwissPass» 

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

66
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
66Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • hueberstoebler 12.05.2017 13:34
    Highlight BITTEBITTEBITTE ENDLICH MIT PISSOIR!
    Andere Länder wie Japan schaffen das schon lange
    2 1 Melden
  • jellyshoot 12.05.2017 10:02
    Highlight auch wenn er auf den ersten blick schön aussieht.
    er wird kaum bequemer sein als die anderen züge der letzten jahre ... die sitze sind einfach wie bretter und bieten null komfort!
    3 2 Melden
  • faoro 11.05.2017 22:32
    Highlight Bei diesen Sitzen erster Klasse kann ich gleich zweite Klasse fahren...
    9 9 Melden
    • butternose 11.05.2017 22:54
      Highlight Erste Klasse abschaffen! Bin ich auch dafür :D
      8 16 Melden
  • Caturix 11.05.2017 20:47
    Highlight Ich mag die neuen Züge einfach nicht. Je älter desto beser, sie sehen besser aus und es rattert und macht noch schön Lärm.
    19 21 Melden
  • Phrosch 11.05.2017 19:07
    Highlight Schöner Zug. Im Gegensatz zu anderen Kommentaren gefällt mir, dass er nicht mehr so düster ist.
    49 4 Melden
  • IHaveNoBetterName 11.05.2017 18:49
    Highlight Schöner Zug. Sind abgesehen von St. Gallen - Genf auch schon andere Linien bekannt?
    20 0 Melden
    • Maett 11.05.2017 19:25
      Highlight @raydirty: Luzern-Konstanz sicherlich noch, allerdings fährt der die IR-Version, die gleich aussieht, aber eine reduzierte Inneneinrichtung hat.
      10 3 Melden
    • zettie94 11.05.2017 19:45
      Highlight Zürich - Wil - St. Gallen - Sargans - Chur und evtl. auch RE Zürich - Chur.
      Die Inneneinrichtung ist bei IR- und IC-Version identisch, der IR verfügt einfach über keinen Speise- und Familienwagen und über kein separates Gepäckabteil im Endwagen 1. Klasse.
      Bei Luzern - Konstanz wäre ich mir jetzt nicht ganz sicher, ich meinte, da sollen wie heute Zürich - Luzern IC2000 zum Einsatz kommen. Schlussendlich kann noch viel ändern bis dann mal alle Züge abgeliefert sind. Angedacht war ja auch mal ein Einsatz Zürich - München, da sind Stand heute aber ab der Elektrifizierung ETR 610 geplant.
      17 0 Melden
    • atomschlaf 11.05.2017 20:20
      Highlight @zettie: Ich dachte, der Einsatz auf den RE (bzw. künftig wohl wieder IR) Chur-Zürich sei unterdessen fest geplant. Oder hat sich das wieder geändert?
      5 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • norsk 11.05.2017 18:27
    Highlight Die SBB wird auch immer schlimmer... Jetzt haben die Züge schon 4 Jahre Verspätung! 😂


    Okay, damit es in dem Kommentar noch was ernstes hat:
    Also mir gefällt der neue Zug
    79 6 Melden
  • Roy Bär 11.05.2017 17:17
    Highlight Ich schätze als regelmässiger Zugfahrer die jetztigen Doppelstock-ICs sehr. Die leicht düsteren Abteile finde ich sehr gemütlich und sind optimal um ein bisschen Ruhe zu haben (natürlich ausserhalb der Stosszeiten). Dies scheint bei den neuen ICs leider nicht so zu sein, sehr schade..
    43 9 Melden
    • Maett 11.05.2017 17:40
      Highlight @Roy Bär: seh ich genauso, dasselbe gilt für den ersten ICN - der neue ist hell wie eine S-Bahn, hier wird dieser Fehler wiederholt und beim Giruno ebenfalls begangen.

      Schade dass die SBB die eigentlich guten Akzentkonzepte über den Haufen geworfen hat, so ist's ja doch gleich viel ungemütlicher.
      31 7 Melden
    • Dan Rifter 11.05.2017 18:55
      Highlight Das mit dem düster und gemütlicj seh ich genau so.. auch die Nischen und die runden Tische mag ich.

      Meine erste Reaktion war auch: hell und steril.. ächz..
      23 4 Melden
    • Mäf 11.05.2017 21:18
      Highlight Das helle Konzept hat auch mit Sicherheit zu tun. Vandalismus wird auch reduziert.
      5 5 Melden
  • zettie94 11.05.2017 17:15
    Highlight Äusserlich keine grossen Unterschiede? Doch! Der neue Zug besteht nicht mehr aus einer Lok mit Wagen hintendran, sondern aus einem Triebzug. So stehen auf der gesamten Länge Türen und Sitzplätze zur Verfügung.

    Einen Teil der Verzögerung muss die SBB auch auf ihre Kappe nehmen, da sie nach der Auftragsvergabe noch sehr viele Änderungen angebracht hat. Zudem gab es noch Einsprachen von Behindertenverbänden.
    48 3 Melden
  • Taggart 11.05.2017 17:13
    Highlight Wie sehen die WCs im neuen FV Dosto aus? Diese "dringende" Frage muss auch noch geklärt werden.
    21 1 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • riqqo 11.05.2017 17:09
    Highlight Hähä, der fährt schon seit einiger Zeit auf gewissen Strecken in meinem eigenen Streckennetz.
    9 28 Melden
    • Maett 11.05.2017 17:41
      Highlight @riqqo: wo denn? Das BAV hat noch gar keine Bewilligung für den kommerziellen Einsatz erteilt, Passagiere dürfen damit also keine transportiert werden.

      Testfahrten machen die Züge aber natürlich, aber ohne Passagiere und auch nicht auf ihrem Streckennetz, sondern nach eigenem Fahrplan.
      18 5 Melden
    • Tilman Fliegel 11.05.2017 17:50
      Highlight Ich glaube riqqo meint seine Modelleisenbahn.
      35 0 Melden
    • riqqo 11.05.2017 19:31
      Highlight Fast, TransportFever 😂
      24 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • _mc 11.05.2017 17:09
    Highlight Mir gefallen die Züge des schweizer Vorzeigeunternehmers besser..
    12 13 Melden
    • zettie94 11.05.2017 19:21
      Highlight ...nur dass dieser Schweizer Vorzeigeunternehmer Stand heute keinen vergleichbaren Zug im Angebot hat (200-m-Doppelstockzug mit durchgehendem Oberdeck und 200 km/h).
      Der offerierte Zug von Stadler hatte laut diversen Pressebildern u. a. keine Türen in den Endwagen...
      16 1 Melden
    • Maett 11.05.2017 19:30
      Highlight @zettie94: das an sich wäre kein Problem gewesen, weil man bei Stadler mit 200km/h-Doppelstockzügen schon von der Westbahn her Erfahrungen aufweisen kann.

      Und das offerierte Exterior hatte Endwagen (es gab noch ein Entwurf ohne, aber der wurde nicht angeboten): http://www.nose.ch/oldnose/clients/stadler-rail/projects/sbb-fernverkehr-doppelstock-designbook-1/stadler-rail-sbb-fernverkehr-doppelstock-designbook-1-00.jpg

      War aber insgesamt glaub kein grosser Wurf, Bombardier hatte sich bei der Konstruktion mehr Mühe gegeben, so von wegen Platzausnützung.
      9 0 Melden
    • zettie94 11.05.2017 19:41
      Highlight @Maett: Dein Bild zeigt nicht das definitive Angebot, das sah nämlich (laut gut informierter Quelle) so aus (und hatte keine Türen im Endwagen): http://www.20min.ch/diashow/30424/stadler-6c6ce2b0dcff2a0f7c32097df270215a.jpg
      Jedenfalls hätte auch Stadler einen komplett neuen Zug entwickeln müssen, der Westbahn-Zug ist nämlich "nur" ein 200-km/h-tauglicher KISS und hat deshalb auch kein durchgehendes Oberdeck.
      5 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tepesch 11.05.2017 17:08
    Highlight Wie wäre es mit einem richtigen Artikel, anstatt dieser Slideshow?
    Mehr Infos gibts z.B. beim Tagi: http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/schneller-und-mehr-platz-der-neue-sbbdoppelstoecker/story/20614750
    38 1 Melden
  • Olmabrotwurst 11.05.2017 17:05
    Highlight Wie soll der zug 200km/h erreichen von zürich bis wil ja und von da mit 100km/h bis St.gallen und passt der in die unterführung in zürich oder müssen wir uns mit diesem hässlichen für rollstuhlgänger müsahmen icn vergnügen?
    1 55 Melden
    • zettie94 11.05.2017 19:19
      Highlight Der Zug erreicht die 200 km/h zwischen Olten und Bern, im Lötschberg Basistunnel und im Gotthard Basistunnel (wobei er durch letzteren erst ab 2020 eingesetzt werden kann, weil die Zufahrtsstrecken noch nicht komplett für Doppelstockzüge ausgebaut sind).
      17 0 Melden
    • amIsanta 11.05.2017 20:55
      Highlight Klar ist der Tunnel in Zürich auf Doppelstöcker ausgelegt. Schon jetzt brausen da ständig solche S-Bahnen durch.
      9 0 Melden
  • TheMan 11.05.2017 16:50
    Highlight Sicher wieder zuviele 1Klasse-Abteile. Die werden nie Voll. Die 2Klasse, zuwenige Sitzplätze. In der Stosszeit wird die 2Klasse auch immer zu Voll sein. Und ich Wette, die SBB wird wieder die Billetpreise Erhöhen. Hier darf der Herr Meier ja. In Deutschland, als er Chef war bei der DB, flog er weil er die Preise immer Höher ansetzen wollte. Ebenfalls flog er, weil die Qualität bei der DB nicht mehr stimmte. Ist in etwa wie bei uns. Qualität weg, Pünktlichkeit weg, Preise Erhöhen.
    17 106 Melden
    • Fabio74 11.05.2017 16:55
      Highlight Motzen und behaupten. Schönes Hobby. Probier den Zug aus und urteile dann.
      Meiner Meinung nach war Meier bei der S-Bahn Berlin tätig. Dort konnte er kaum auf die Preise Einfluss nehmen. Die S-Bahn ist Teil des VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg und fährt in dessen Auftrag die bestellten Leistungen
      38 1 Melden
    • Mr. Stärneföifi 11.05.2017 17:14
      Highlight mimimimi 😘
      34 3 Melden
    • Spi 11.05.2017 17:22
      Highlight Sitze grad in der 1. Klasse von Bern nach Zürich. Die Leute sitzen auf der Gepäckablage und auf der Treppe - und das für ein 1. Klasse Abo. Das Mobilitätsbedürfnis ist schlicht zu gross. Grössere Züge sind herzlich willkommen.
      46 3 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • glüngi 11.05.2017 16:42
    Highlight mir sind scho verdammti bonzä... ich kann mich noch erinnern wie die jetzigen s bahnen eingeführt wurden und ich bin gerade mal 25ig.

    nöd schlächt...
    10 44 Melden
    • TheMan 11.05.2017 16:46
      Highlight Hochdeutsch ist soweit ich weiss, immer noch Pflicht.
      25 89 Melden
    • Dubio 11.05.2017 17:00
      Highlight Nei, isch's nöd.
      32 17 Melden
    • esmereldat 11.05.2017 20:34
      Highlight Nuja, die jetzigen S-Bahnen werden ja weiter fahren. Erst letzhin gab es einen Bericht, dass bestehendes Rollmaterial renoviert und für die nächsten 20 Jahre fit gemacht wird. Wenn aber das Angebot und die Kapazitäten im Fernverkehr stetig ausgebaut wird, müssen halt noch zusätzliche Kompositionen angeschafft werden. Mit Bonzen hat das nicht sooo viel zu tun...
      8 1 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • ostpol76 11.05.2017 16:31
    Highlight Im Ausland einkaufen ist hald nicht immer günstiger, besser.
    5 61 Melden
    • Fabio74 11.05.2017 16:56
      Highlight Bombardier beschäftigt sehr viele Menschen in der Schweiz.
      38 2 Melden
    • zettie94 11.05.2017 17:13
      Highlight Ausland? Der Zug wird zu einem grossen Teil in Villeneuve VD gefertigt...
      Zudem muss die SBB bei einer grossen Beschaffung eine Ausschreibung durchführen, wo jeder Anbieter eine Offerte einreichen darf und das auf dem Papier beste Angebot gewählt werden MUSS, unabhängig der Herkunft.
      39 2 Melden
    • Spi 11.05.2017 17:25
      Highlight 1. Keine Ahnung vom öffentlichen Beschaffungswesen
      2. Kann offenbar auch nicht lesen. Eine Einsprache vom unterlegenen Anbieter (wohl eine Schweizer Firma) hat einen Teil der Verzögerung ausgemacht. Technische Herausforderungen hätte wohl auch die Schweizer Konkurrenz gehabt.
      35 1 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • neal_17 11.05.2017 16:27
    Highlight Immerhin gibt wieder Abfalleimer bei den Sitzen.
    Die SBB wäre ein perfektes Thema für "Wein doch". xD
    40 4 Melden
    • zettie94 11.05.2017 17:11
      Highlight Abfalleimer bei den Sitzen waren im Fernverkehr nie weg.
      32 0 Melden
    • amIsanta 11.05.2017 20:57
      Highlight Und ohne Abfalleimer hat man mehr Platz in den S-Bahnen, spart Reinigungskosten und die Sauberkeit leidet in meinen Augen nicht mal drunter.
      8 1 Melden
    • neal_17 11.05.2017 23:05
      Highlight In den "neuen" doppelstöckigen Intercitys sind die Abfalleimer nicht mehr bei den Sitzen.
      0 4 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

SBB planen gewaltiges Outsourcing – Gewerkschaft fürchtet Job-Kahlschlag

Es rumort bei den SBB. Ein internes Papier zeigt: Das Management will die Verantwortung für zentrale Aufgaben der Instandhaltung auslagern, es plant Outsourcing im grossen Stil. Gewerkschafter sehen unzählige Stellen in Gefahr und verlangen eine Aussprache.

Die Schweiz ist das Bahnland schlechthin, und wenn man so will, dann sind die Schienen ihre Lebensader. 10'700 Züge transportieren täglich 1.26 Millionen Reisende und 210'000 Tonnen Güter. Das hiesige Schienennetz ist eines der meistbefahrenen der Welt. Dass es erst gar nicht zu Verspätungen und Zugausfällen kommt, dafür sorgen sie: die Männer und Frauen von SBB Infrastruktur. In ihren orangefarbenen Kleidern sind sie die Reperateure der Nation.

10'000 Angestellte kümmern sich bei der …

Artikel lesen