Schweiz

Vorhang auf: So sieht unsere neue 10er-Note aus

Die neuen 50er- und 20er-Noten haben bereits den Weg in unser Portemonnaie gefunden, bald wird ein weiterer Schein dazu stossen.  Die Schweizerische Nationalbank stellt die neue 10er-Note vor.

11.10.17, 10:01 11.10.17, 12:51

Halbzeit bei der Lancierung der neuen Scheine. Nachdem die druckfrischen 20er- und 50er-Noten schon länger im Umlauf gewesen waren, verriet die Nationalbank heute, wie die neue 10er-Note aussieht. 

Hier ist die neue Note

Bild: Schweizerische Nationalbank

Das Thema der neuen Banknotenserie lautet «Die vielseitige Schweiz». Jede Note zeigt dabei ein typisches Merkmal der Schweiz.

Die neue 10-Franken-Note soll die organisierende Seite der Schweiz zeigen. Das Hauptelement ist die Zeit. Prägende Merkmale sind die dirigierende Hand und der Globus auf der Vorderseite des Schein.

Auf der Rückseite das doppelspurige Eisenbahngleis, das in den Gotthard-Tunnel führt – den längsten Eisenbahntunnel der Welt. 

Bild: Schweizerische Nationalbank

Designt wurde die neue Banknote von Manuela Pfrunder. Von ihr sind auch die neue 20er- und 50er-Note, die bereits im Umlauf sind. Über zehn Jahre lang arbeitete die Grafikerin an der neuen Banknotenserie.

Umfrage

Wie gefällt dir die neue 10er-Note?

  • Abstimmen

6,997 Votes zu: Wie gefällt dir die neue 10er-Note?

  • 33%Ein Traum!
  • 51%Ganz ok.
  • 7%Wääähhh.
  • 9%Ich will die alte Note behalten.

Derzeit sind 74'713'911 «alte» 10er-Noten im Umlauf. Sie werden nun nach und nach durch die neuen Scheine ersetzt. Ab dem 18. Oktober beginnt die Nationalbank mit der Herausgabe.

Danach wird noch drei Mal der Vorhang gelüftet. Als Nächstes präsentiert die Nationalbank in einem Jahr den neuen 200-Franken-Schein. Die 1000er- und 100er-Note folgen erst 2019.

Interview mit Fritz Zurbrügg, Vizedirektor der Schweizerischen Nationalbank

Video: streamable

Alle bisherigen 10er-Noten

Eigentlich hätten die Banknoten so aussehen sollen

Das könnte dich auch interessieren:

Die 10 witzigsten Rezensionen bei Amazon – zum Beispiel für diese Huhn-Warnweste

HÄSSIG! So käme es heraus, wenn du deinen Aggressionen immer freien Lauf lassen würdest

Peter Pan ein Kindermörder? Die absurdesten Fan-Theorien im Filmuniversum

Und dann war das Model zu dick ... Der Zürcher Walter Pfeiffer lebt im Glamour-Himmel

12 geniale Erfindungen, die deinen Koch-Alltag einfacher machen

Wir müssen uns dringend über die 00er-Jahre unterhalten! Sitzung! Sofort!

Liam füdliblutt – wieso Eltern denken müssen, bevor sie ihre Kinder zu Insta-Stars machen

Mit Vollgas in die Vergangenheit – was der Tesla-Chef falsch macht

Lohnt sich der Umstieg auf den neuen Firefox Quantum? Dieser Speed-Vergleich zeigt es

Trump-Kenner Kim Holmes: «US-Verbündete sollten Trumps Tweets nicht allzu ernst nehmen»

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
75
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
75Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • fischolg 12.10.2017 20:48
    Highlight Ganz süss. Vingardium leviosa. Das ist kein Dirigentenstab, das ist Harry Potter in Notenformat. Das pissgelb hat mir allerdings noch nie besonders gefallen...
    2 0 Melden
  • alex DL 12.10.2017 18:56
    Highlight Bin noch dabei, die aktuelle 10er Note kennzulernen, eine neue überfordert mich. Woher kommt denn das Ding überhaupt? Aus dem Automaten wie ihre grossen Brüder schon mal nicht. Kein Kleingeld aber eine anständige Note offenbar auch nicht. Ich mag sie nicht - wär sie ein Mensch, wär sie meine nörgelnde Nachbarin - oder dieser kleine Mann aus Nordkorea.
    0 3 Melden
  • Gelöschter Benutzer 11.10.2017 18:56
    Highlight Soll der Zauberstab den Gegenwert symbolisieren? VoodooFiat! Buy more BitCoin...
    1 5 Melden
  • b4n4n4j03 11.10.2017 16:11
    Highlight Scheint es nur oder ist wieder wie bei der neuen 20er-Note Nordamerika auf dem Globus abgebildet? Ist der evtl. aus dem internet koppiert? :D
    (Ich dachte mir die Schweiz liegt auf dem europäischen Kontinent...)
    2 28 Melden
    • danmaster333 11.10.2017 16:43
      Highlight die erde dreht sich von der 10er bis zur 1000er(?)-note einmal um die achse
      29 1 Melden
    • Tobi23 11.10.2017 16:58
      Highlight Jede Note zeigt den Globus um 60 grad gedreht, so dass am schluss nach 6 Noten (10,20,50,100,200,1000) jeder Winkel abgedeckt wird.
      21 1 Melden
    • Kawabanga 11.10.2017 17:36
      Highlight Auf jeder Note ist ein anderer Teil der Erdkugel abgebildet. Über alle Noten verteilt, dreht sich so die Erde einmal um die eigene Achse.
      Find ich eigentlich zimlich schön.
      31 1 Melden
    • Tikvaw 11.10.2017 17:54
      Highlight Wenn man alle neuen Noten nebeneinander legt, so dreht sich der Globus einmal um sich herum.
      5 1 Melden
  • SonShine 11.10.2017 16:03
    Highlight :D
    7 4 Melden
  • SonShine 11.10.2017 15:39
    Highlight Geld dirigiert die Welt... Eine traurige aber wahre Karikatur unseres gesellschaftlichen Wertesystems. Ich mag die Gestaltung der Note überhaupt nicht.
    5 38 Melden
  • Mr. Spock 11.10.2017 15:23
    Highlight Gibt es zahlen zu den Entwicklungskosten der neuen Serie?

    Bei der Entwicklung weg vom echt Geld hin zum Bargeldlosen scheint mir der Aufwand eher fraglich...

    Banken setzen ja bereits auf Bargeldlose Schalter, wie steht da die SNB?

    Ich finde die neue Serie schön und bin kein Fan der bargeldlosen Entwicklung!
    7 18 Melden
    • AL:BM 11.10.2017 16:46
      Highlight Die Abstützung auf ausschliesslich bargeldlose Zahlungsmethoden ist fragwürdig und relativ riskant.
      15 0 Melden
  • Alterssturheit 11.10.2017 15:12
    Highlight Warum nicht mal ein Zehnernötli das CHF 11.00 wert ist -:))
    11 3 Melden
  • Nuka Cola 11.10.2017 11:42
    Highlight Also die Designs von Krebs wären mir lieber gewesen, die hätten wertneutral die Maschinchen des Menschen auf den Maschinchen der Finantindustrie abgebildet, was das jetzt ist, ist ja traurig.
    9 67 Melden
    • Darth Unicorn 11.10.2017 12:47
      Highlight Du magst bestimmt auch Comic Sans :D
      82 2 Melden
    • Nuka Cola 11.10.2017 12:59
      Highlight Ne, comic sans kann ich auf den Teufel nicht ausstehen. Aber Agency FB gefolgt von Arial sind meine lieblings Schriften
      4 8 Melden
  • D(r)ummer 11.10.2017 11:41
    Highlight Mit 10Fr.- kann ich mir 2 Bier an einem Fest kaufen.
    Die Abfallstoffe für die Kanalisation haben dann etwa diese gelbliche Farbe.
    Mit 100Fr.- ist man dann schon ziemlich blau.
    Und mit 1000Fr.- liegt man Violett vor dem Bestatter.

    Der 50er wurde fairerweise für die Kiffer (die ja meistens einen Fuffi holen) grün gemacht.

    Soweit meine (abstrakte, durchaus sinnfreie) Analyse.

    191 4 Melden
  • De Shipi 11.10.2017 11:33
    Highlight Hauptsache das Nötli wird kleiner, der Rest ist mir ziemlich egal...
    68 3 Melden
    • naherrawan 11.10.2017 19:46
      Highlight Bruder coole Name hesch
      2 9 Melden
  • derEchteElch 11.10.2017 11:29
    Highlight Gewohntes Design der neuen Serie. Bereits bekannte Farbgebung. Mir gefällt die neue Serie sehr, wirkt modern und haf strahlende Farben. Das mag ich 😀
    160 3 Melden
    • Commander 11.10.2017 12:53
      Highlight Danke, mal ein positiv eingestellter Mensch 😃. Die Nötli sind so doch genau richtig.
      26 0 Melden
  • Madison Pierce 11.10.2017 11:28
    Highlight Die Rückseite zeigt einen namenlosen Tunnel, nicht einen der Gotthardtunnel. Die Gleise auf der Note vereinigen sich nach einer Weiche. Der alte Gotthardtunnel ist zweispurig (ohne Weiche am Portal), der Basistunnel hat zwei getrennte Röhren.
    35 6 Melden
    • 7immi 11.10.2017 19:45
      Highlight welcher tunnel es ist kann ich so nicht beurteilen. der neue gotthardtunnel kann man aber nicht ausschliessen, da dieser zwei spurwechsel hat für notfälle und wartungsarbeiten.
      1 0 Melden
  • LeChef 11.10.2017 11:22
    Highlight Das ursprüngliche Design von Manuel Krebs ist ja mal oberhässlich..
    76 5 Melden
    • gusg 11.10.2017 12:26
      Highlight @LeChef: Schon mal das ursprüngliche Design von Manuela Pfrunder gesehen? Das waren langweilige, banale Entwürfe, welche wenig mit der fertigen Serie zu tun haben. Man sollte zudem den Kontext in Erinnerung halten, das Thema des Ideenwettbewerbs war "Weltoffene Schweiz". Es ging nicht darum fertige Banknoten zu designen. Warum Manuel Krebs den Wettbewerb gewonnen hat, steht auf der SNF Website. Was mir z.B. bei seinem Entwurf gefällt, ist wie die Vorder- und Rückseite der Note jeweils ein Thema aus verschiedenen Perspektiven zeigen - etwas was in der Finalen Serie ebenfalls umgesetzt wurde.
      16 1 Melden
  • Marc Mueller 11.10.2017 11:21
    Highlight Wow, es gibt wirklich noch Leute welche in der heutigen Zeit Bargeld brauchen? Ich kann mich nicht erinnern wann ich das letzte Mal Bargeld bezogen habe....
    13 165 Melden
    • smoothdude 11.10.2017 11:50
      Highlight ja mein dealer hat leider noch nicht auf bargeldloses bezahlen umgerüstet
      148 2 Melden
    • Rabbits 11.10.2017 12:06
      Highlight Wow, gratuliere!
      46 0 Melden
    • Lümmel 11.10.2017 12:09
      Highlight Joooooowaaaaahh !?!
      60 0 Melden
    • liquid174 11.10.2017 12:27
      Highlight Sollen all die drögeler ihr Koks mit der Bankkarte schnupfen? ;)
      43 1 Melden
    • D(r)ummer 11.10.2017 13:01
      Highlight Geht schon in Ordnung mit Dyson ohne Saugkraftverlust.
      11 0 Melden
    • Mr. Spock 11.10.2017 15:24
      Highlight Smooth dude smooth!
      4 0 Melden
    • Tsunami90 11.10.2017 15:50
      Highlight Ich 26, gelernter Elektroniker, bezahle fast ausschliesslich bar. Ausnahme sind Bestellungen im I-net.
      11 3 Melden
  • Fritzeli 11.10.2017 10:53
    Highlight Zu den Händen: Harry Potter lässt grüssen haha
    49 1 Melden
    • Publikumsjoker 11.10.2017 14:38
      Highlight Wenn das kein Zauberstab ist... Aber freut mich, dass die Note auch für Muggel im Umlauf ist!
      5 0 Melden
    • Publikumsjoker 11.10.2017 15:23
      Highlight Voldemort?
      6 0 Melden
  • G. Del'Hermansvillare 11.10.2017 10:50
    Highlight Au revoir Le Corbusier ! Du wirst mir auf der 10ner Note fehlen
    49 6 Melden
    • WolfCayne 11.10.2017 12:06
      Highlight Ich hatte vor einem Jahr die Diskussion mit meinem Vater, der behauptete Euler sei auf der 10er Note. Ja, an der Serie vor 1995 kann ich mich nicht erinnern. Das ist mein erster Wechsel.
      8 0 Melden
    • Mutzli 11.10.2017 12:32
      Highlight Bin ehrlich gesagt ziemlich froh, endlich keinen Faschistenfreund und Antisemit mehr auf der Note zu haben. Egal wie toll man seine Architektur auch finden mag (ich bin nicht gerade ein Fan vom Brutalismus muss ich zugeben), seine Handlungen und Äusserungen disqualifizieren ihn aus meiner Sicht ganz klar für eine deramassen grosse Ehrung. Link: https://www.welt.de/kultur/kunst-und-architektur/article141096303/Le-Corbusier-war-der-Faschist-des-rechten-Winkels.html

      https://de.wikipedia.org/wiki/Le_Corbusier

      Gibt noch einige mehr, aber habe keinen Platz mehr.
      24 12 Melden
    • Posersalami 11.10.2017 12:41
      Highlight Le Corbusier war gar nicht so politisch und man sollte halt nicht jeden Satz aus dem Kontext reissen. Es gibt zahlreiche Belege dafür, dass er den Hitler und Faschismus alles andere als toll fand. Der wollte einfach seine durchaus revolutionären Ideen verwirklichen, unter welchem Regime war ihm fast egal. Er war halt ein Opportunist.

      Ich werde ihn auf der 10er Note vermissen.
      16 4 Melden
    • Mutzli 11.10.2017 16:51
      Highlight @PoserS Da könnte man jetzt natürlich eine Riesendiskussion anfangen, ob Kunst jemals apolitisch sein kann...Aber ich glaube das lassen wir mal lieber. ;-)

      Selbst wenn er nur ein opportunistischer Kollaborateur gewesen wäre, würde ihn das für eine dermassen grosse Ehrung disqualifizieren. Wenn man berücksichtigt, dass "Wenn es ihm mit seinen Ankündigungen ernst ist, kann Hitler sein Leben mit einem großartigen Werk krönen: der Neugestaltung Europas" in einem privaten Brief an seine Mutter stand, wie auch (1/2)
      4 0 Melden
    • Mutzli 11.10.2017 16:54
      Highlight (2/2) "Die Juden haben jetzt eine schwere Zeit. Ich bin manchmal zerknirscht darüber. Aber es scheint, als hätte ihre Geldgier das Land korrumpiert." So ist das aus meiner Sicht schon ziemlich klar, dass dies seine private, ehrliche Sicht war. Seiner Mutter gegenüber hätte er ja wohl kaum etwas vormachen müssen. Sind auch beides Passagen, die durch den Kontext absolut nicht besser gemacht werden und es gibt noch zahlreiche mehr. Ob er jetzt tatsächlich voller Nazibegeisterung war oder mehr ein seichter Sympathisant, kann man natürlich nicht mehr sagen. Aber definitiv Antisemit m. Meinung nach.
      2 4 Melden
    • Posersalami 11.10.2017 18:18
      Highlight Es gibt massenhaft andere Zitate von ihm, die in die andere Richtung. Es gab auch mal den Vorwurf er sei Kommunist, weil er sich etwas gar überschwänglich über Bauten in Moskau ausgelassen hatte.. Viele haben auch einfach Mühe mit seinen radikalen Ideeen was den Städtebau betrifft. Er hätte ja am liebsten die Altstädte abgerissen und mit Hochhäusern bebaut :D
      1 1 Melden
  • seventhinkingsteps 11.10.2017 10:43
    Highlight Wie man sich so über ein neues Design eines Zahlungsmittels freuen kann bleibt mir auch bei dieser Note ein Rätsel.
    27 67 Melden
    • LeChef 11.10.2017 11:19
      Highlight Weil du ja im Migros mit Kartoffeln und Eiern bezahlst, wenn du Milch und Reis kaufen willst...?
      34 15 Melden
    • seventhinkingsteps 11.10.2017 12:44
      Highlight @LeChef

      Nein, meistens kontaktlos mit Karte, aber selbst wenn ich mit Bargeld bezahle könnte mir nichts egaler sein in dem Moment als wie die Note aussieht
      14 19 Melden
    • LeChef 11.10.2017 13:20
      Highlight Aha verstehe ;) Tja, manche Menschen machen sich etwas aus Ästhetik, andere nicht...
      13 1 Melden
    • seventhinkingsteps 11.10.2017 18:47
      Highlight @LeChef

      Ich mache mir durchaus etwas als Ästhetik, aber nicht bei einem Zahlungsmittel. Da fehlt mir dann doch das Stück Romantik...
      2 4 Melden
  • Scasi 11.10.2017 10:41
    Highlight Mit welchem Grafik-Programm designt Manuela Pfrunder eigentlich die Noten? Photoshop kanns ja eigentlich nicht sein, der hat ja einen Banknoten-Erkennungsmodus (um Falschgeldproduktion zu erschweren)...
    11 14 Melden
    • Sauäschnörrli 11.10.2017 11:11
      Highlight Illustrator und muss der Geldschein nicht in einer Datenbank erfasst sein um erkannt zu werden?
      19 1 Melden
    • freeman 11.10.2017 11:32
      Highlight Die Erkennung funktioniert wahrscheinlich nur bei bestehenden Banknoten. Da es sich aber um komplett neue inkl. neuer Masse handelt, war das vermutlich kein Problem.
      21 0 Melden
    • Nuka Cola 11.10.2017 11:36
      Highlight Ich hoffe ja mal sehr, dass es ein Open Source Tool ist. Alles andere wäre bei einem Regierungsauftrsg beschämend und ein Schlag gegen die Neutralität der Schweiz, welche auch hier existieren sollte.
      11 38 Melden
    • rauchzeichen 11.10.2017 11:43
      Highlight photoshop erkennt nicht einfach geld. es erkennt die banknoten, welche von zentralbanken in umlauf gegeben werden, aber nur dann, wenn jede einzelne note im system ist. neue noten lassen sich also problemlos gestalten.

      zu deiner frage, gerade im digitalen llustrieren hat adobe konkurenz von software wie z.b procreate bekommen. die vielfalt an lösungen ist riesig, abhängig davon ob du mit wacom, ipad oder surface system arbeitest, die note kann mit alledem gemacht worden sein, wege nach rom gibts zu hauf...
      7 0 Melden
    • Chääschueche 11.10.2017 11:45
      Highlight @Nukla
      Und wieso genau?...
      9 1 Melden
    • Sauäschnörrli 11.10.2017 11:58
      Highlight @Nuka Cola
      24 1 Melden
  • Statler 11.10.2017 10:39
    Highlight Solange ich mit dem Ding einkaufen kann, interessiert's mich eigentlich nicht die Bohne, wie das Teil aussieht.
    Just a piece of paper, we trade food and living for...

    Ich identifiziere mich nicht mit Geld. Es ist Mittel zum Zweck, mehr nicht.
    32 48 Melden
    • rauchzeichen 11.10.2017 11:47
      Highlight na gehts dir noch die hauptreligion des 21. jahrhunderts so zu verunglimpfen? die blitze haste verdient dududududu unpatriot, duu..

      nein, ironie? wasdass?
      21 5 Melden
  • Karl33 11.10.2017 10:29
    Highlight Die Hände finde ich etwas esoterisch. So ein Wohlfühlbildli, tut niemandem weh, sagt aber auch nichts aus. Finde es ein wenig schade, dass man sich nicht mehr auf Portraits von wichtigen Schweizern und Schweizerinnen einigen konnte. Fand ich gut und einfach.
    Auch bei der Euro-Note hat man ja fiktive Dinge erfunden, weil man sich nicht einigen konnte, welche realen Dinge (Bauwerke) auf welcher Note sein müssten...
    14 30 Melden
    • Darth Unicorn 11.10.2017 11:13
      Highlight https://www.snb.ch/de/iabout/cash/series9/design_series9/id/cash_series9_design_elements
      4 1 Melden
    • Duweisches 11.10.2017 12:01
      Highlight Ich finde bei den neuen Noten den Mikrotext super... Bei den neuen stehen interessante Fakten (knapp) mit blossem Auge erkennbar, wärend auf den alten knappe Texte über tote Menschen prangten, über deren Inhalt man selbst mit Lupe noch rätseln musste...
      12 0 Melden
    • Mutzli 11.10.2017 12:17
      Highlight @Karl33 Ich finde es im Gegensatz ziemlich gut, dass man von Darstellungen von Einzelpersonen weggekommen ist. Passt meiner Ansicht nach besser zum egalitären und demokratischen Charakter der Schweiz. Minimiert auch Geschichtsverzerrung und das Risiko versehentlich eine Person mit grauslichen Ansichten zu Ehren, wi z.B. Andrew Jackson in den USA. Das einzige was mich stört, ist das Filmfestival Locarno, verstehe nicht ganz weshalb für ein privates Festival so Werbung gemacht wird und es auf eine nationale Ebene erhebt.
      18 2 Melden
    • züristone 11.10.2017 14:29
      Highlight Ich hätte gerne eine Banknote mit Federer darauf.
      7 2 Melden
  • Follo 11.10.2017 10:28
    Highlight Wow, endlich werden all die Magier, Hexen und Zauberer im Land auch mal geehrt. Das nenne ich mal einen Schritt in die richtige Richtung. Ich hoffe auf der Hunderternote werden Trolle, Kobolde und Gnome abgebildet :D
    44 3 Melden
    • Zwingli 11.10.2017 11:13
      Highlight Anna Göldi wird's freuen ;-D
      16 1 Melden
  • ujay 11.10.2017 10:18
    Highlight Kann mir jemand einige davon nach Asien senden😂😂😂
    12 2 Melden
    • Nuka Cola 11.10.2017 11:38
      Highlight Per Post nicht, ist gegen deren AGBs
      5 0 Melden
  • stromnetz 11.10.2017 10:15
    Highlight Chic 👌
    73 2 Melden
  • Darth Unicorn 11.10.2017 10:11
    Highlight Ich bin immer wieder froh das Manuela Pfrunder die Noten Designen durfte und nicht Manuel Krebs.

    Nicht das das Design von Manuel Krebs per se, Schlecht wäre, ich persönlich finde einfach das es nicht zu Banknoten passt. Für Medizinische Kommunitkationsmittel würde es besser passen
    150 9 Melden
    • Butschina 11.10.2017 10:27
      Highlight Du sprichst mir aus der Seele
      33 3 Melden
  • Sir Konterbier 11.10.2017 10:09
    Highlight Vor allem die Rückseite sieht ganz nett aus...
    61 1 Melden
  • Fe2 11.10.2017 10:05
    Highlight Auf den Bildern haben mir die 20er und 50er auch nicht gefallen, doch einmal in den Händen waren sie doch sehr chic! Bin gespannt.
    68 2 Melden
  • Rüdiger Rasenmeier 11.10.2017 10:04
    Highlight Wo gibts Gratismuster zum probieren?
    188 2 Melden
    • Charlie Brown 11.10.2017 10:35
      Highlight Ich sende dir 5 Stück gratis zu. Einfach CHF 100 fürs Porto an mich senden.
      44 3 Melden
    • Lord_Mort 11.10.2017 10:49
      Highlight Wurden an den grossen Bahnhöfen verteilt. Die meisten haben es aber nicht mitbekommen, da sie sich auf dem Weg zur Arbeit keine neue Kaugummisorte andrehen lassen wollten.
      29 1 Melden

Von wegen Käse, Schokolade und Uhren: Die Schweiz ist Vizeweltmeister im Waffenhandel

Laut einer neuen US-Studie liefert pro Kopf kaum ein Land mehr Waffen an Entwicklungsländer als wir Schweizer.

Die Schweiz ist ein Top-Exportland. Nicht nur bei Waren wie Käse, Schokolade und Uhren. Sondern auch bei Waffen. Vor allem bei Waffen an Entwicklungsländer.

Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie des US-amerikanischen Congressional Research Service (CRS). Demnach war die Schweiz 2015 der weltweit siebentgrösste Rüstungslieferant an Entwicklungsländer: Sie lieferte Rüstungsgüter im Wert von 700 Millionen Dollar an sogenannte «developing nations».

Pro Kopf umgerechnet, belegt die neutrale Schweiz …

Artikel lesen