Schweiz

Starker Franken, Einkaufstourismus: Manor baut am Hauptsitz in Basel bis zu 200 Stellen ab

24.08.17, 10:17 24.08.17, 10:53

Der Warenhauskonzern Manor baut am Hauptsitz in Basel maximal 200 der rund 1000 Stellen ab. Damit will das Unternehmen auf Veränderungen am Markt reagieren. Gemäss Mitteilung vom Donnerstag wurde ein von der Personalkommission genehmigter Sozialplan erstellt.

Die Hälfte des Stellenabbaus soll über Auslagerungen und durch Nichtbesetzung von bereits freien Stellen geschehen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Die Mitarbeitenden seien gleichentags darüber informiert worden.

Manor sei bestrebt, die Entlassungen auf ein absolutes Minimum zu beschränken, wird CEO Stéphane Maquaire in der Mitteilung zitiert. Es sei ein von der Personalkommission genehmigter Sozialplan erstellt worden.

Starker Franken, Einkaufstourismus

Das Unternehmen begründet den Abbau mit einem veränderten Konsumverhalten, dem starken Franken und dem zunehmenden Einkaufstourismus, der zu einer verminderten Wirtschaftsleistung geführt habe. Die Rentabilität habe sich in den vergangenen Jahren markant verschlechtert.

Der Personalabbau ist gemäss Mitteilung die erste Etappe eines «unerlässlichen Transformationsplans». Damit soll eine solide, nachhaltige Performance erreicht werden. In zwei Jahren wolle das Unternehmen dann einen Wachstumsplan starten. (whr/sda)

Die Schweizer lieben Online-Shopping während der Arbeitszeit

53s

Die Schweizer lieben Online-Shopping während der Arbeitszeit

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Wo ist Walter? (Natur-Edition) Diese 14 Tierarten haben Forscher erst vor kurzem entdeckt

Video zeigt dramatische Flucht von nordkoreanischem Soldaten

Til Schweiger hat sich mit diesem Facebook-Post mal wieder in Schwierigkeiten gebracht ...

Uber vertuscht massiven Hackerangriff – 57 Millionen Kundendaten weg

Das sind die beliebtesten (und fairsten) Smartphones der Schweiz

Weil es schon wieder früh dunkel wird: 13 Glühbirnen-Witze zum Abschalten

Hast du auch dieses Teil an deiner Heizung? So funktioniert es richtig

12 geniale Erfindungen, die deinen Koch-Alltag einfacher machen

Nach dem «Haka» der «All Blacks» bleiben die Waliser einfach stehen 

Die 10 witzigsten Rezensionen bei Amazon – zum Beispiel für diese Huhn-Warnweste

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • MacB 24.08.2017 11:51
    Highlight Manor hat seine Hausaufgaben zu wenig gemacht in den letzten Jahren. Online ging zu lange an Manor vorbei, die Sortimente in den Warenhäusern sind zwar attraktiv aber reissen halt auch niemanden vom Hocker. Dieselben Produkte sind auf Onlinemarktplätzen zu besseren Preisen erhältlich.

    Hinzu kommt Missmanagement in der Zentrale. Aus Kostengründen wurden beispielsweise vor ca. 5 Jahren reihenweise Ü50er auf die Strasse gestellt und 22-26jährige eingestellt. Der Know-How Verlust wurde unterschätzt.

    Schade, ich mag Manor, zum Glück sind die Supermärkte besser dran!
    20 0 Melden

Von wegen Käse, Schokolade und Uhren: Die Schweiz ist Vizeweltmeister im Waffenhandel

Laut einer neuen US-Studie liefert pro Kopf kaum ein Land mehr Waffen an Entwicklungsländer als wir Schweizer.

Die Schweiz ist ein Top-Exportland. Nicht nur bei Waren wie Käse, Schokolade und Uhren. Sondern auch bei Waffen. Vor allem bei Waffen an Entwicklungsländer.

Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie des US-amerikanischen Congressional Research Service (CRS). Demnach war die Schweiz 2015 der weltweit siebentgrösste Rüstungslieferant an Entwicklungsländer: Sie lieferte Rüstungsgüter im Wert von 700 Millionen Dollar an sogenannte «developing nations».

Pro Kopf umgerechnet, belegt die neutrale Schweiz …

Artikel lesen