Schweiz

Hublot-Chef Jean-Claude Biver (links) freut sich mit Pelé.
Bild: KEYSTONE

100 neue Arbeitsplätze: Pelé eröffnet neue Hublot-Uhrenfabrik Fabrik in Nyon

29.09.15, 14:20 29.09.15, 15:35

Die zur französischen LVMH-Gruppe gehörende Uhrenmarke Hublot hat am Firmensitz in Nyon VD eine neue Fabrik eröffnet. Das neue Werk «Hublot 2» erlaube es der Gesellschaft, ihre Produktionskapazität zu vergrössern. Sie ist vor allem für die Herstellung neuer Uhrwerke sowie Forschung und Entwicklung vorgesehen.

Das Unternehmen plant zudem die Eröffnung einer Uhrmacher-Schule im Jahr 2017. An der Eröffnung der neuen Fabrik nahmen rund 200 Personen teil, darunter auch der Fussballstar und Markenbotschafter Pelé. 

«Wir planen, bis in drei Jahren rund 100 neue Arbeitsplätze zu schaffen», erklärte Generaldirektor Ricardo Guadalupe am Dienstag an der Einweihung. In diesem Zeitraum will das Unternehmen die Zahl der von ihm produzierten Uhrwerke von 10'000 auf 20'000 Einheiten verdoppeln. (sda/awp)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Minus 15,8 Prozent: Massiver Gewinneinbruch bei Nestlé

Der Umbau des neuen Nestlé-Chefs hat sich 2017 negativ auf das Ergebnis ausgewirkt. Eine Abschreibung und Restrukturierungskosten führten zu einem Gewinneinbruch. Das Wachstum hat sich auf 2,4 Prozent verlangsamt.

Der Gewinn des Nahrungsmittelkonzerns Nestlé ist im letzten Jahr wegen einer Wertminderung der Sparte Hautgesundheit und Restrukturierungskosten um 15,8 Prozent auf 7,2 Milliarden Franken gesunken, wie Nestlé am Donnerstag mitteilte.

Mit einem organischen Wachstum von 2,4 Prozent fiel …

Artikel lesen