Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Peter Lampart verlässt als erster Besitzer der neuen 10-er-Note die Zürcher Filiale der Schweizer Nationalbank.  Bild: KEYSTONE

Er hat sie schon, so kriegst du sie: Die neue 10-er-Note ist im Umlauf

18.10.17, 06:30 18.10.17, 09:54


Seit Mittwoch ist mit der Zehnernote die dritte Stückelung der neuen Banknotenserie in Umlauf. Die alten Noten zieht die Nationalbank kontinuierlich aus dem Verkehr.

Die neue Zehnernote stellte die SNB vor einer Woche vor den Medien in Bern vor. Die Pause dazwischen benötigten die Währungshüter, um die Feinverteilung schweizweit zu organisieren.

Wer am Mittwochmorgen aber ganz sicher eine neue Note in den Händen halten will, dem ist der Gang zum Publikumsschalter der SNB in Bern empfohlen. Wegen des Umbaus des Hauptsitzes wurde dieser zur Bank EEK ausgelagert.

Weniger Stück produziert

Obwohl die Zehnernote den kleinsten Wert hat, sind stückmässig mit 120 Millionen am meisten Hunderternoten im Umlauf. Bei den Zehnerscheinen sind es nur 75 Millionen Stück, wie Reto Steiner, bei der SNB Projektverantwortlicher der neuen Banknotenserie, unlängst in einem Interview mit dem Bieler Tagblatt erklärte.

«Das hängt unter anderem damit zusammen, welche Noten man am Bankomaten erhält. Meist sind dies Zwanziger-, Fünfziger- und Hunderternoten», sagte Steiner. Von den Zwanzigernoten seien rund 100 Millionen Stück im Umlauf. Laut Steiner dauert es etwa ein halbes Jahr, bis rund zwei Drittel der alten Banknoten eingetauscht sind.

Umfrage

Wie gefällt dir die neue 10er-Note?

  • Abstimmen

7,001 Votes zu: Wie gefällt dir die neue 10er-Note?

  • 33%Ein Traum!
  • 51%Ganz ok.
  • 7%Wääähhh.
  • 9%Ich will die alte Note behalten.

Gelb, aber kleiner

Die neue Zehnernote ist wiederum in gelb gehalten, allerdings etwas kleiner als ihre Vorgängerin. Sie stellt das Organisationstalent der Schweiz ins Zentrum. Gestalterisches Hauptelement ist die Zeit. Auf der Vorderseite ist eine ausgestreckte Hand mit einem Dirigentenstab und ein Globus mit den Zeitzonen abgebildet. Auf der Rückseite sind ein Uhrwerk und ein Eisenbahntunnel zu sehen.

Bereits seit einiger Zeit im Umlauf sind die Fünfzigernote und die Zwanzigernote. Als nächstes steht im kommenden Jahr die Emittierung der Zweihunderter- und Tausendernote sowie schliesslich 2019 der auflagenstärksten Hunderternote an. (sda)

Die verschmähten Totenkopf-Banknoten

Das könnte dich auch interessieren:

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Das sind die Tops und Flops der WM

Grosse Zustimmung für Frauenrentenalter 65 

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

10
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sagitarius 18.10.2017 08:38
    Highlight Gibts wirklich Leute, welche sich irgendwo anstellen um eine neue Note zu ergattern?🤔
    47 0 Melden
    • Ohniznachtisbett 18.10.2017 10:08
      Highlight Gibts wirklich Leute, die vor dem Apple-Shop übernachten, obwohl man das neue Telefon auch zwei Tage später zuhause in der Post haben könnte?
      12 3 Melden
    • Musikliebhaberin 18.10.2017 12:48
      Highlight Arbeite bei der Post und bei den neuen Serien kamen schon am ersten Tag Leute und warteten 10 min nur damit wir ihnen sagen konnten, dass sie zur SNB müssen. Noch überraschender finde ich es aber, dass sie ihre frisch bei der SNB geholte Noten gerade wieder stolz ausgeben. Wozu dann das Anstehen?
      1 0 Melden
  • Triumvir 18.10.2017 08:31
    Highlight Schönes Papierli. Halt Schweizerqualität ;-P
    16 2 Melden
  • zettie94 18.10.2017 08:09
    Highlight Der Eisenbahntunnel auf der Rückseite ist übrigens der Lötschberg, nicht der Gotthard (steht im anderen Artikel bei euch falsch).
    0 0 Melden
  • BuddySpence 18.10.2017 08:01
    Highlight „So kriegst du die neue 10-er-Note schon heute“ - Bin ich der einzige, dem der neue 10-er 💩-egal ist und viel lieber den neuen Tausender schon heute haben möchte?
    39 2 Melden
    • Mia_san_mia 18.10.2017 09:01
      Highlight Den hätte ich auch lieber 😊
      13 0 Melden

Abweisende Vegetarier, skeptische Metzger – das Laborfleisch hat fast keine Freunde

Die Nachricht machte am Dienstagmorgen schnell die Runde. Die Coop Tochter Bell Food Group investiert in kultiviertes Rindfleisch. Mit rund 2.3 Millionen Franken beteiligt sich der Schweizer Fleischproduzent am holländischen Start-up Mosa Meat, das bereits seit Jahren am Fleisch tüftelt, das kein Leben auf dem Gewissen hat. Am Fleisch, das die ganze Branche auf den Kopf stellen könnte.

Der Schweizer Fleisch-Fachverband SFF winkt ab. «Wir sehen mittelfristig keine Bedrohung für die …

Artikel lesen