Schweiz

Quelle: swissquote

UBS-Aktie stürzt trotz Rekordgewinn ab – über minus 8 Prozent

02.02.16, 09:52 02.02.16, 10:43

Der Aktienkurs der Grossbank UBS setzt die Talfahrt der letzten Tage ungebremst fort. Auf den ersten Blick übertrifft die Geschäftsentwicklung des Schlussquartals die Analystenerwartungen zwar deutlich. Allerdings offenbaren die Ergebnisse im Kerngeschäft gewisse Schwächen.

Da kann auch die gegenüber dem Vorjahr höhere Gesamtdividende nicht darüber hinweg trösten. Kurz vor 10.00  Uhr hat der UBS-Aktienkurs um 8,33 Prozent verloren. 

Hohe Steuergutschriften

Analysten zufolge übertrifft das Quartalsergebnis die Erwartungen beim Konzerngewinn zwar ziemlich deutlich. Dies allerdings nur aufgrund hoher Steuergutschriften und eines höher als erwartet ausgefallenen Ergebnisbeitrages aus dem Corporate Center. Um diese Sonderfaktoren bereinigt wird die Gewinnentwicklung als enttäuschend bezeichnet.

Nicht nur im Wealth Management, auch im kapitalintensiven Investment Banking verfehlt der Ergebnisbeitrag die Erwartungen teilweise ziemlich deutlich. Analysten zufolge weiss auch die Nettoneugeldentwicklung nicht so recht zu überzeugen. Insbesondere in den Schwellenländern habe diese wie schon im dritten Quartal enttäuscht, so heisst es. (sda/awp)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • herschweizer 02.02.2016 12:12
    Highlight da arbeiten doch jetzt ein paar amis in der Bank die Verfehlungen verhindern sollen und garantiert nicht beste Insiderinfo abgeschöpft h
    0 1 Melden
  • anatomyjane 02.02.2016 09:59
    Highlight Neeeein, meine Milliarden!
    5 3 Melden
    • Madison Pierce 02.02.2016 10:46
      Highlight Ärgerlich, aber wenigstens gibts eine anständige Dividende. Auf den Kurs schaue ich schon lange nicht mehr, zu deprimierend.
      7 1 Melden
    • Spi 02.02.2016 13:21
      Highlight Eine Dividendenrendite von über 4.5%! Wo bekommt man heute noch so viel Zins? Kaufen!!!
      2 0 Melden

Minus 15,8 Prozent: Massiver Gewinneinbruch bei Nestlé

Der Umbau des neuen Nestlé-Chefs hat sich 2017 negativ auf das Ergebnis ausgewirkt. Eine Abschreibung und Restrukturierungskosten führten zu einem Gewinneinbruch. Das Wachstum hat sich auf 2,4 Prozent verlangsamt.

Der Gewinn des Nahrungsmittelkonzerns Nestlé ist im letzten Jahr wegen einer Wertminderung der Sparte Hautgesundheit und Restrukturierungskosten um 15,8 Prozent auf 7,2 Milliarden Franken gesunken, wie Nestlé am Donnerstag mitteilte.

Mit einem organischen Wachstum von 2,4 Prozent fiel …

Artikel lesen