Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Importe sind massiv billiger als vor einem Jahr

14.07.15, 10:39 14.07.15, 13:12

Die Preise im Schweizer Grosshandel sind im Juni massiv tiefer gewesen als vor einem Jahr. Die Produzenten- und Importpreise sanken um 6,1 Prozent im Vergleich zu Juni 2014.

Der Produzenten- und Importpreisindex fiel auf 91,6 Punkte (Dezember 2010 = 100 Punkte), wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Dienstag bekannt gab. Während die Produzentenpreise um 4,3 Prozent nachgaben, sackten die Importpreise gar um 10 Prozent ab. Grund für den Taucher ist unter anderem der Preiszerfall bei Mineralölprodukten, die um rund 27 Prozent billiger wurden als im Vorjahr.

Im Vergleich zum Vormonat Mai gaben die Produzenten- und Importpreise um 0,1 Prozent nach. Während die Produzentenpreise stabil blieben, fielen die Importpreise um 0,2 Prozent.

Kartoffeln und Computer sind teurer

Bei den Produzentenpreisen gab es Preisrückgänge gegenüber dem Vormonat insbesondere bei den Textilien sowie Produkten der Bauschreinerei und des Innenausbaus. Höhere Preise gab es dagegen bei Gemüse und Kartoffeln.

Bei den Importen zeigten vor allem Nichteisenmetalle und daraus hergestellte Produkte tiefere Preise. Dasselbe gilt unter anderem für Erdöl und Erdgas, Getreide, Hülsenfrüchte, Gemüse, Textilien, Schuhe, Roheisen und Stahl. Gestiegen sind die Preise indes bei sonstigem Obst, Nüssen und Computern. (whr/sda)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Coop und Migros aufgepasst – «Plastic Attack» kommt in die Schweiz

Wenn nach dem Einkauf viel Abfall im Supermarkt zurückbleibt, nennt sich dies «Plastic Attack». Die Aktion aus England erreicht jetzt auch die Schweiz.

Keynsham ist eine kleine Stadt im Südwesten Englands. Berühmt ist der Ort zwischen Bristol und Bath vor allem für seine Vergangenheit. Unter anderem für eine Schlacht im Mittelalter, als königliche Truppen auf Aufständische rund um den Herzog von Monmouth trafen. Nun wird Keynsham zum Schauplatz eines weiteren Kampfes. Des Kampfes gegen übermässig viel Plastikabfall. Ein Kampf, der sich nun auf die ganze Welt ausweiten könnte. Auch auf die Schweiz. Aber von vorn.

Alles fing vor zwei Wochen an, …

Artikel lesen