Schweiz

Die Bierflasche, die du im Vollsuff in den Zürichsee schmeisst, holt er wieder raus: Mike, der Abfalltaucher

30.07.16, 21:44 31.07.16, 08:51

«Ich mach das einfach, weil es mir weh tut, dass die Leute nicht studieren, dass der Abfall nicht in den See gehört», sagt Mike Gyseler zu Tele Züri.

Der 46-jährige Maler taucht einmal in der Woche in den Zürichsee und holt alles an Abfall raus, was er finden kann. Und das ist nicht wenig. In den sieben Jahren, in denen Gyseler im See unterwegs ist, hat er bereits tonnenweise Material ins Trockene gebracht.

Vor allem Dosen und Flaschen machen dem Hobbytaucher das Leben schwer. Am meisten leiden müssen unter dem Weggeschmissenen aber die Tiere. Auch tote Enten und Fische hat Gyseler schon aus dem See geholt. 

Wir finden: Gut gemacht, Mike! (telezüri/aeg)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
16
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Anded 31.07.2016 10:18
    Highlight Gyseler der Güseler! 👍 Gibt übrigens auch Leute, die auf dem Spaziergang eine Plastiktüte mitnehmen und Abfall einsammeln.
    15 0 Melden
  • Calvin WatsOff 31.07.2016 10:10
    Highlight als ob der Mensch nur verladen asoziales Verhalten an den Tag legen würde... Es ist sowas von leicht, Abfall richtig zu entsorgen. Aber eben!!!

    Sympathischer Mensch. Danke ;-)
    19 0 Melden
  • SJ_California 31.07.2016 10:01
    Highlight Danke für den Artikel.
    Mir tut's jedes Mal weh, wenn ich jemanden sehe, der sein Zigistummel fallen lässt. Diese Leute haben Null Hirnzellen, von Respekt für andere und die Umwelt ganz zu schweigen.
    26 2 Melden
    • SJ_California 31.07.2016 10:10
      Highlight Genau:
      12 1 Melden
  • Luca Andrea 31.07.2016 09:45
    Highlight Das ist mein Held des Tages!
    24 0 Melden
  • Kengru 31.07.2016 08:36
    Highlight Der sollte sich ein netz säckli zulegen. Ist Praktischer als alles in der hand zu tragen
    21 2 Melden
  • Gümpeli 31.07.2016 05:10
    Highlight Danke Mike!
    51 0 Melden
  • Simone Glinz 31.07.2016 01:42
    Highlight Dazu gibts sogar einen Verein: http://www.suat.ch/
    26 0 Melden
    • SJ_California 31.07.2016 09:57
      Highlight Danke für den Link. Werde den Verein unterstützen!
      7 0 Melden
  • slashinvestor 31.07.2016 01:24
    Highlight Ich versteh nicht wieso ein Land wie die Schweiz so asozial sein kann? Jeder redet über die schöne Landschaft und wie sie nicht verbauert werden sollte. Und dann werfen die Leute ihren Müll einfach so.

    In Kanada ist das absolut ASOZIAL! In der 70'r und 80'r Jahre hat man dann ein Programm gestartet zu zeigen wie falsch so was ist. Resultat Kanadier passen auf. Ok, es ist nicht perfekt, aber nicht schlecht.
    55 3 Melden
    • Gelöschter Benutzer 31.07.2016 08:17
      Highlight Das war nicht immer so.
      10 7 Melden
    • Attilaquetzal 31.07.2016 08:49
      Highlight Kann sein, dass Kanada in dieser Beziehung sauberer ist als die Schweiz. Ich war noch nie dort und kann es nicht beurteilen. Aber ich war schon an diversen Orten in Asien, Mittelamerika und natürlich Europa und der Umgang mit Abfall in den meisten Ländern gibt schon sehr zu denken. Das ist teilweise ein systematisches Wegwerfen in den Fluss / in den Garten / auf die Strasse... Kein Wunder ohne Müllabfuhr. Da ist die Schweiz definitiv vorbildlich, auch wenn es hier natürlich auch Ausnahmen gibt.

      14 0 Melden
    • FrancesB 31.07.2016 15:48
      Highlight Auch in der Schweiz gab es in den frühen 70er Jahren eine solche Aktion. Damals wurden Schulkinder sensibilisiert den Abfall ordentlixh zu entsorgen. Langsam wäre es an der Zeit diese Aktion zu wiederholen.
      3 0 Melden
  • padasch 30.07.2016 22:26
    Highlight sommerloch pàr exelence
    10 151 Melden
    • Gelöschter Benutzer 30.07.2016 22:39
      Highlight Ich meine schon, dass so ein freiwilliger Einsatz durch einen kleinen Artikel gewürdigt werden darf. Ein See ist keine Müllhalde.
      201 3 Melden
    • Fabio74 31.07.2016 14:44
      Highlight Warum? Finde es schön, dass Leute aufräumen, wo andere zu faul sind und ihren Müll einfach liegenlassen.
      Die Gewässer sind ebensowenig Müllhalde wie die Strasse
      6 0 Melden

Nach Bimmelstreit – nächtlicher Viertelstundenschlag der Glocken in Wädenswil ZH bleibt

Die Glocken der reformierten Kirche Wädenswil ZH dürfen weiterhin auch nachts alle 15 Minuten schlagen. Das Bundesgericht hat eine Beschwerde der Stadt und der Kirchgemeinde gutgeheissen.

Die Mehrheit der Bundesrichter kam bei einer öffentlichen Beratung am Mittwoch zum Schluss, dass es keinen Anlass gebe, um von der bisherigen Rechtsprechung abzuweichen.

Die Lärmstudie, auf welche sich das Zürcher Verwaltungsgericht bei seinem anders lautenden Entscheid gestützt hatte, erachtet das …

Artikel lesen