Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Zuercher Stadtrat Filippo Leutenegger oeffnet den ersten Sonnenschirm fuer eine zweimonatige Testphase auf dem Sechselaeutenplatz am Freitag 4. August 2017 in Zuerich. (KEYSTONE/Christian Merz)

Da war Leutenegger noch guten Mutes: Der FDP-Stadtrat präsentierte Anfang August die neuen Sonnenschirme den Medien.  Bild: KEYSTONE

Alles Geld wieder da! Sonnenschirm-Gate auf dem Sechseläutenplatz endet mit Happy End

Nach nur fünf Tagen musste Zürich 20 Sonnenschirme auf dem Sechseläutenplatz wieder abräumen. Zumindest finanziell hinterlässt der Flop keinen Schaden. 

Der Zürcher FDP-Stadtrat Filippo Leutenegger kam Anfang August unerwartet ins Schwitzen: Sein Sonnenschirm-Experiment auf dem Sechseläutenplatz misslang gründlich. Die Stadt musste die 20 Schattenspender bereits nach fünf Tagen wieder abräumen. Mehrere Schirme waren bereits bei schwachem Wind kaputt gegangen. Eigentlich hätte der Test zwei Monate dauern sollen. 

Das Tiefbauamt hatte für die Sonnenschrime insgesamt 40'000 Franken hingeblättert. Zumindest finanziell endet der Versuch für die Stadt offenbar mit einem Happy End. «Der Lieferant hat alles zurückbezahlt. Die Sonnenschirme kosten keinen Steuerfranken», twitterte Leutenegger am Sonntagabend. 

Zwei Passanten sitzen im Schatten der neuen Sonnenschirme von der Stadt Zuerich auf dem Sechselaeutenplatz am Freitag 4. August 2017 in Zuerich. (KEYSTONE/Christian Merz)

Die Stadt sucht nun ein neues Sonnenschirm-Modell. Bild: KEYSTONE

Die Suche nach passenden Sonnenschirmen geht für die Stadt derweil weiter. Man wolle in der «nächsten Saison» mit einem neuen Modell einen weiteren Test starten, liess das Tiefbauamt verlauten. 



(amü)

In Zukunft dürfte uns die Hitze noch härter treffen!

abspielen

Video: srf

Wo ist die Hitze am schönsten? In Paris, Amsterdam, London ...

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Trump plötzlich die Sowjets verteidigt

Link zum Artikel

Warum die Bezahl-App Twint bei Schweizer Teenagern gerade so richtig durchstartet

Link zum Artikel

Sie wollte dieses Kleid kaufen – und brach bei der Lieferung (zu Recht) in Tränen aus

Link zum Artikel

Trump will den Notstand ausrufen – aber darf er das überhaupt?

Link zum Artikel

Kann man wirklich zu lange schlafen?

Link zum Artikel

Bellydah: «Diesen Job nennt man ‹Rap-Video-Bitch›»

Link zum Artikel

Drei Lawinen fordern eine Tote und mehrere Verletzte im Wallis

Link zum Artikel

«Die toten Hoden» – neue Twitter-Challenge ruiniert die Namen deiner Lieblingsbands

Link zum Artikel

Grippewelle in Zürich und Schaffhausen

Link zum Artikel

So hast du die Karriere von Roger Federer noch nie gesehen

Link zum Artikel

Wenn sogar Fox News Trumps Grenz-Lüge anprangert

Link zum Artikel

Ein ziemlich seltsames Outfit – so erklärt Serena Williams ihren Netzstrumpf-Auftritt

Link zum Artikel

Die grosse Game-Vorschau: Auf diese 50 Spiele dürfen wir uns 2019 freuen

Link zum Artikel

«Gölä ist die falsche Art von Büezer» – Nico bügelt mit dem Berner Rapper Nativ

Link zum Artikel

Vorsicht! Mit den Apple-Ohrstöpseln wird das iPhone zur Wanze 😳

Link zum Artikel

Theresa May übersteht das Misstrauensvotum

Link zum Artikel

Samsung, Huawei oder doch Nokia? Diese Android-Handys erhalten am längsten Updates

Link zum Artikel

Der Lambo-Trottel, sein High-Heels-Schrank und ich

Link zum Artikel

«Familie wird mich töten»: Rahaf auf Flucht aus Saudi-Arabien in Thailand vorerst sicher

Link zum Artikel

Der einzige Schweizer auf Mikronesien braut Bier und lebt auf diesem Inselcheln

Link zum Artikel

7 Wahlen hat er analysiert – jetzt meint er: «Das System könnte aus den Fugen geraten»

Link zum Artikel

So cool ist es WIRKLICH, im Januar auf Alkohol zu verzichten 🤔😂

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

7 Dinge, die dir bei diesen bekannten Weihnachtsfilmen noch nie aufgefallen sind

Link zum Artikel

Nico soll Schneeketten montieren und bringt damit den Chef zur Verzweiflung 😂

Link zum Artikel

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel

Jetzt muss Trump die Börse mehr fürchten als Mueller 

Link zum Artikel

Die bizarre Liebesgeschichte der KZ-Aufseherin, die sich in eine Gefangene verliebte

Link zum Artikel

Die grössten Apple-Irrtümer – was nicht nur iPhone-Fans wissen sollten

Link zum Artikel

Das Beste an den Golden Globes? Diese Wasserträgerin

Link zum Artikel

Sexy Särge oder phallische Felsen – welcher Wandkalender darf's denn sein?

Link zum Artikel

Genfer Caritas-Lagerleiter vergriff sich an jungen Mädchen

Link zum Artikel

Wie der Schweizer Arzt Ruedi Lüthy in Simbabwe tausende Menschen vor dem Aids-Tod rettete

Link zum Artikel

«Der Zug stellt einfach ab»: So leiden die Lokführer unter den SBB-Pannen-Doppelstöckern

Link zum Artikel

6 Webseiten, auf denen du dir toll die Zeit totschlagen kannst – klicken auf eigene Gefahr

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Patrick Felder 28.08.2017 10:46
    Highlight Highlight Böse Zungen würden behaupten, dass er die Sonnenschirme sogar aus eigener Tasche (oder mit Hilfe von FDP-nahen Sponsoren) bezahlt hätte, nur um so kurz vor den Stapi-Wahlen keine (weitere) negativ-Presse zu erhalten. Insbesondere keine von der eigenen Parteiengazette. Pfui, böse Zungen!
  • Scaros_2 28.08.2017 09:31
    Highlight Highlight Einfach ein paar Bäume etc. pflanzen und den Wurzelwuchs unter Kontrolle halten. Ich verstehe nicht warum sie das nicht tun.
  • fischbrot 28.08.2017 07:58
    Highlight Highlight Liebe Stadt, versuch es doch mit Sonnensegeln. Mehr Schatten und keine beweglichen Teile die repariert werden müssen..
  • Wilhelm Dingo 28.08.2017 07:31
    Highlight Highlight Wie wärs mit Bäumen von Anfang an gewesen?
  • chrimark 28.08.2017 06:55
    Highlight Highlight Eine veritable Fehlbeschaffung (solche Schirme eignen sich grundsätzlich nur an Orten wo permanent jemand zu ihnen schaut) geht schief und der Schaden wird auf ein KMU abgewälzt. Das freut den Steuerzahler ist aber sicher kein Happy End.
  • mopsolins 28.08.2017 06:45
    Highlight Highlight Wie wärs denn mit Bäumen? Die sollwn ziemlich wetterfest sein.
  • Juliet Bravo 28.08.2017 05:06
    Highlight Highlight Die Schattenspender finde ich eine tolle Idee - sieht auch super aus - z.B. auf dem Münsterhof! Bleibt dran #Tiefbauamt😉 - und danke!

Jetzt grassiert das mysteriöse Easyjet-Plakat auch in Zürich

Da will jemand der Billig-Airline Easyjet tüchtig eins auswischen. Nach Bern sind die gefakten und mit etlichen Rechtschreibefehlern gespickten Werbeplakate von Easyjet auch in Zürich aufgetaucht. Dies am Helvetiaplatz und im HB. 

Wie in der Bundesstadt haben Aktivisten auch in Zürich verglaste Plakatkästen aufgebrochen und die Fake-Plakate platziert. «Es braucht jedoch schon viel Dreistigkeit, einen solchen Fall von Vandalismus in einem belebten Teil der Stadt zu vollziehen», sagte …

Artikel lesen
Link zum Artikel