Schweiz

Street-Parade-OK lädt Arbeiter zum Apéro, weil sie die Grossbaustelle rechtzeitig fit gemacht haben

Dass die Street Parade in diesem Jahr stattfinden kann, sei den Bauarbeitern, Planern und Ingenieuren der Bellevue Grossbaustelle sowie dem Tiefbauamt der Stadt Zürich zu verdanken. Zum Dank hat das OK alle Beteiligten zum Apéro eingeladen. 

20.08.15, 18:20 21.08.15, 10:32

«Diese Leistung ist sensationell», wird Joel Meier, Präsident vom Verein Street Parade in einer Mitteilung zitiert. Er spricht auf die Bauarbeiter und Planer der Bellevue Grossbaustelle an: Obwohl die Bauarbeiten erst im November beendet sind, wird die Baustelle am Event so gut wie unsichtbar sein. 

Das Bellevue während der Street Parade 2011. Bild: KEYSTONE

Auf der Route, wo am 29. August die Love Mobiles ihre Runde drehen, wirbelten noch vor ein paar Tagen Presslufthammer und Bagger viel Staub auf. Nun sind die tiefen Löcher wieder gestopft, der Belag weitgehend flach gewalzt. Bis zur Street Parade am kommenden Samstag wird die Route fertig gestellt.

Die Grossbaustelle Bellevue (12.07.2015). Bild: KEYSTONE

Das gesamte OK der Street Parade ist von dieser grossartigen Leistung dermassen begeistert, dass es kurzentschlossen alle Beteiligten der Grossbaustelle zum Street Parade-Apéro, in einer eigenen Zone mit herrlichem Blick auf die Love Mobiles, einlädt. Rund 400 Bauarbeiter, Ingenieure und Planer wurden eingeladen, unter ihnen auch Tiefbauamt-Vorsteher Stadtrat Filippo Leutenegger, der den Bauarbeitern vor Ort an der Street Parade einen Dank aussprechen wird.

Auch das Tiefbauamt der Stadt Zürich zeigt sich begeistert von der Aktion, wie Stadtingenieur Vilmar Krähenbühl bestätigt: «Dass die Organisatoren der Street Parade alle involvierten Personen der Bellevue-Baustelle eingeladen hat, ist einzigartig und zeigt ihre Wertschätzung». (kri)

Und jetzt bist du dran! Street Parade oder Olympische Spiele? Welcher Slogan gehört wohin?

1.Live Your Passion
Olympische Spiele
Street Parade
2.Inspire a Generation
Olympische Spiele
Street Parade
3.One World, One Dream
Olympische Spiele
Street Parade
4.Love, Freedom, Tolerance
Olympische Spiele
Street Parade
5.Light the Fire Within
Olympische Spiele
Street Parade
6.Passion. Connected.
Olympische Spiele
Street Parade
7.Magic Moments
Olympische Spiele
Street Parade
8.Today Is Tomorrow
Olympische Spiele
Street Parade
9.The Celebration of the Century
Olympische Spiele
Street Parade
10.With Glowing Hearts
Olympische Spiele
Street Parade
11.Hot. Cool. Yours.
Olympische Spiele
Street Parade
12.Respect
Olympische Spiele
Street Parade
13.Discover Tomorrow
Olympische Spiele
Street Parade
14.Passion Lives Here
Olympische Spiele
Street Parade
15.Follow Your Heart
Olympische Spiele
Street Parade

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zeit_Genosse 20.08.2015 20:19
    Highlight Den positiven Artikel hätte ich für sich selbst stehen lassen. Ist stark genug. Aufmerksame und gelungene Aktion.

    Da braucht es nicht noch die Slogan-PR-Mühle....
    16 1 Melden
  • suchwow 20.08.2015 20:15
    Highlight Respekt den Arbeitern. Die haben sich das verdient. Gönne ich von Herzen. Danke auch an das OK, ist nicht selbstverständlich. Und auf eine grossartige Streetparade :)
    25 1 Melden
  • Bijouxly 20.08.2015 20:02
    Highlight Super Aktion!
    25 0 Melden

Das Seefeld ist überall: Wie Zürich immer mehr «Zureich» wird

Das rotgrüne Zürich wird zu einer Stadt für die Besserverdienenden. Die mittleren und unteren Bevölkerungsschichten werden verdrängt. Eine wesentliche Rolle spielen die hohen Mieten.

Wer in den frühen 1990er Jahren mit dem Zug in den Hauptbahnhof Zürich einfuhr, konnte die Aufschrift auf der linken Seite nicht übersehen. ZUREICH stand im Stile eines SBB-Stationsschilds auf einer Mauer. Die Besetzer des Wohlgroth-Areals protestierten mit dieser Verballhornung des Stadtnamens gegen die Spekulation und den Mangel an Freiräumen.

«Alles wird gut», lautet eine weitere auf die Hauswand gemalte Parole. Wurde es aber nicht. Die Wohlgroth-Besetzung endete im November 1993 mit …

Artikel lesen