Schweiz

Samstagmorgen, gut 3,5 Meter von der Redaktion entfernt ...

«Saugen statt baggern» – schau mal, was heute bei watson abging

Keine Angst, watson News wird nicht abgerissen. Auch wenn es sich für uns an diesem Samstagmorgen verdächtig danach anhört und anfühlt 😳.

09.07.16, 09:45 09.07.16, 15:52

Heute früh, kurz vor 7 Uhr. Ein prächtiger Sommer-Samstag, wenn nur nicht die Pflicht rufen würde ...

Gerade als ich mich auf den Weg in die Redaktion machen will, erreicht mich die Warnung meines Kollegen Olaf Kunz, der an diesem Tag die Frühschicht übernommen hat:

«Mach dich auf was gefasst. Ich glaube, die Bauarbeiter bringen noch unsere Bude zum Einsturz. Mega Gross-Attacke :-o.»

Aus der Distanz sieht's noch ganz ok aus, bis auf das Donnern ...

Da, hinter den Absperrungen, da müsste ich jetzt hin ...

YouTube/Daniel Schurter

Endlich im Gebäude, Blick raus auf die Pfingstweidstrasse, die direkt unter unserem Newsdesk liegt ...

YouTube/Daniel Schurter

So sieht's auf der anderen Seite aus...

YouTube/Daniel Schurter

Und so wurde Olaf heute Morgen begrüsst um 5:45 Uhr: 

YouTube/Olaf Kunz

Baustellen-Info der Stadt Zürich

«Von Freitag, 8. Juli 2016 (24.00 Uhr), bis Montag, 11. Juli 2016 (05.00 Uhr), werden die Gleise ersetzt. Für den Ausbau der Gleise kommen grosse Baumaschinen mit schweren hydraulischen Abbauhämmern zum Einsatz, was erheblichen Lärm verursacht. Anschliessend werden die neuen Schienen verlegt. In den nachfolgenden Nächten werden die Gleise geschweisst, untergossen und einbetoniert. Auch diese Arbeiten können leider nur in den Trambetriebspausen ausgeführt werden.»

quelle: tiefbauamt stadt zürich (pdf)

Yep, gutes Motto! Allerdings scheint das noch nicht bis zu den Baggerfahrern durchgedrungen zu sein 😜

bilder: watson

Es grüsst, Team watson!

(dsc)

Das könnte dich auch interessieren:

Amis lynchen Hai mit Speedboot und grinsen – jetzt tobt das Netz wegen dem Video

Ein Nigerianer stirbt nach seiner Ausschaffung – was die Schweiz damit zu tun hat

Mehr 2017 geht nicht: Die unfassbare Geschichte des weinenden Keatons – in 4 Schritten

Trump beerdigt Netzneutralität – wem das nutzt und wem das schadet

Gamer, aufgepasst: Super Mario erhöht die geistige Gesundheit und beugt Demenz vor 

Warum hunderte Fussball-Junioren gegen einen Millionär marschieren: Ein Herrliberger Drama

«Ron isst Hermines Familie» – Das passiert, wenn ein Computer Harry Potter schreibt

Nicht alle Männer sind sexistische Eichhörnchen!

Alle Artikel anzeigen

Wie der Teufel dank der NEAT aus dem Gotthard verscheucht wurde: Die Geschichte des längsten Tunnels der Welt

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
11
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Echo der Zeit 09.07.2016 19:20
    Highlight Mitten drin und voll dabei gebens euch 24h Baustellen Party mit Bagger Bass und Schlaghamer Beats - Yeah
    4 1 Melden
  • leu84 09.07.2016 14:26
    Highlight So wie früher die Hau-Drauf-Schreibmaschinen oder -Computertastaturen
    5 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 09.07.2016 12:46
    Highlight Na ja, viel Lärm machen, das können nicht nur Journalisten! Heute stossen wir auf alle Handwerker und Strassenbauarbeiten, die Tag für Tag für Top Infrastructure sorgen. Oft laut aber immer wortlos, sind sind bei jeder Witterung zur Stelle und hören nie ein Dankeschön. Also, merci für alles!
    65 1 Melden
  • Amboss 09.07.2016 12:40
    Highlight Einmal muss man es machen.

    Stellt euch den Aufschrei vor, wenn es nachts wäre.
    Oder an einem Werktag im Berufsverkehr.

    Einen grossen Dank an die Arbeiter, die vielleicht lieber mit der Familie in die Badi gehen würden. Und ans watson-Team, das ja auch am Wochenende arbeitet.
    65 2 Melden
  • Dr.Watis 09.07.2016 12:24
    Highlight Sommerzeit - Baustellenzeit
    18 0 Melden
  • MR .Z 09.07.2016 11:58
    Highlight Naja, ihr armen klimatisierten Bürohockler...
    23 6 Melden
  • Zuagroasta 09.07.2016 11:20
    Highlight Eine Runde Ohrenstöpsel für die Redaktion. 😁

    Falls diese nicht ausreichend sind, könntet ihr doch dem roten Gebäude nebenan, da stand Pub oder so dran^^, einen Besuch abstatten.
    Hopfenkaltschale hat ja bekanntlich eine
    beruhigende Wirkung und ist ein hervorragender Durstlöscher an sommerlichen Tagen. 😉
    24 0 Melden
    • @schurt3r 09.07.2016 11:46
      Highlight Den Tipp werde ich glaubs beherzigen 😜
      22 0 Melden
  • TanookiStormtrooper 09.07.2016 11:14
    Highlight Sommerloch?
    19 0 Melden
    • @schurt3r 09.07.2016 11:47
      Highlight Yep, mit Intensiv-Beschallung.
      32 0 Melden
  • Namenloses Elend 09.07.2016 11:12
    Highlight Stell dir vor es gibt Menschen die nicht im Büro arbeiten. 😅
    27 0 Melden

Nach Bimmelstreit – nächtlicher Viertelstundenschlag der Glocken in Wädenswil ZH bleibt

Die Glocken der reformierten Kirche Wädenswil ZH dürfen weiterhin auch nachts alle 15 Minuten schlagen. Das Bundesgericht hat eine Beschwerde der Stadt und der Kirchgemeinde gutgeheissen.

Die Mehrheit der Bundesrichter kam bei einer öffentlichen Beratung am Mittwoch zum Schluss, dass es keinen Anlass gebe, um von der bisherigen Rechtsprechung abzuweichen.

Die Lärmstudie, auf welche sich das Zürcher Verwaltungsgericht bei seinem anders lautenden Entscheid gestützt hatte, erachtet das …

Artikel lesen