Schweiz

Zwei Menschen schwer verletzt nach Absturz von Kleinflugzeug

19.07.17, 20:07 20.07.17, 10:16

Im Auenfeld bei Pfäffikon ZH ist am Mittwochabend ein Kleinflugzeug abgestürzt. Die beiden Insassen, ein 35-jähriger Fluglehrer und sein 40-jähriger Schüler, wurden dabei schwer verletzt.

Die Verletzten wurden mit Rettungshelikoptern ins Spital geflogen, teilte die Kantonspolizei Zürich am Mittwochabend mit. Sie seien ausser Lebensgefahr. Am Schulungsflugzeug entstand grosser Sachschaden.

Warum das Flugzeug gegen 18.30 Uhr abstürzte, war zunächst unklar. Die Kantonspolizei Zürich, die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland sowie diverse Spezialisten klärten die genauen Umstände derzeit ab, hiess es in der Mitteilung.

Ganz in der Nähe der Absturzstelle befindet sich der kleine Regionalflugplatz Speck-Fehraltorf. Dieser wird gemäss Wikipedia-Eintrag vorwiegend von einmotorigen Flugzeugen sowie von Segelflugzeugen genutzt. Ob das Kleinflugzeug beim An- oder Abflug auf diesen Flugplatz abstürzte, war vorerst unklar. (sda)

Die grössten Flugzeuge der Welt

Das könnte dich auch interessieren:

Cartoonist setzt die Wünsche seiner Fans um, und das Resultat ist ... anders als erwartet

Das haben diese 17 Stars getrieben, bevor sie richtig berühmt wurden

Definitiv kein Höhepunkt – am Valentinstag bei Fifty Shades of Grey 3

Es ist die Rassenfrage, Dummkopf!

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Signor_Rossi 20.07.2017 01:14
    Highlight "Ganz in der Nähe der Absturzstelle befindet sich der kleine Regionalflugplatz Speck-Fehraltorf. Dieser wird gemäss Wikipedia-Eintrag vorwiegend von einmotorigen Flugzeugen sowie von Segelflugzeugen genutzt" -Jetzt mal ernsthaft Watson?Wikipedia als Quellen Angabe?Der Flughafen Speck ist von eurer Redaktion in ca. 40min. erreichbar, man könnte ja meinen, dass der in Nordkorea liege und man/frau nur beschränkt an Infos heran kämme
    7 0 Melden

Steve Bannon kommt nach Zürich – auf Einladung der (**Trommelwirbel**) «Weltwoche»

Die «Weltwoche» holt Steve Bannon, den Ex-Strategen des US-Präsidenten Donald Trump, nach Zürich. Wo genau der Vortrag am 6. März stattfinden wird, ist noch geheim. Den Veranstaltungsort erfahren nur angemeldete Teilnehmer.

Roger Köppel, Chefredaktor und Verleger der «Weltwoche», veröffentlichte die Voranzeige am Mittwoch auf Facebook. Demnach handle es sich um den ersten öffentlichen Auftritt Bannons in Europa.

Gemäss Voranzeige, über die mehrere Medien berichteten, spricht der ehemalige …

Artikel lesen