Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Polizeikontrollen in Zürcher Clubs und Bars – acht Männer verhaftet



Die Kantonspolizei Zürich hat in der Nacht auf Samstag bei Kontrollen in Club- und Barbetrieben in der Stadt Zürich acht Männer wegen verschiedenen Delikten verhaftet.

Laut Medienmitteilung wurden in fünf verschiedenen Bars und Clubs Personenkontrollen durchgeführt:

«Dabei wurden acht Männer im Alter zwischen 22 und 47 Jahren verhaftet. Fünf Personen verstiessen gegen das Ausländergesetz, ein Mann trug eine verbotene Schlagwaffe auf sich, ein Weiterer beging eine Hinderung einer Amtshandlung und ein Kontrollierter war wegen diverser Bussenverfügungen gültig ausgeschrieben. Die Verhafteten stammen aus Serbien, der Türkei, der Dominikanischen Republik, aus Portugal und aus Brasilien.»

Alle Festgenommenen sollen nach den polizeilichen Befragungen der Staatsanwaltschaft, und nach Durchführung des Strafverfahrens zur Prüfung fremdenrechtlicher Massnahmen dem Migrationsamt zugeführt werden, heisst es weiter.

(dsc)

Dieser Journalist ging durch die Social-Media-Hölle

Play Icon

Video: srf

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Eskimo 03.02.2018 17:19
    Highlight Highlight Kulturbereicherung....
    • Hackphresse 03.02.2018 21:14
      Highlight Highlight Zichtausende Ausländer im Land 8 werden verhaftet und alle sind die Dummen. Mol doch super Logik, kann man auch drehen: Mann (Schweizer) tötet Familie in Rupperswil. Schweizer sind Mörder! Hopp ausschaffen.
      Was ist eigentlich mit Schweizern, die sich in Thailand an Kindern vergehen?
      Die Schweiz ein einig Volk von Mördern und Kinderschändern wieso durften die alle hier geboren werden?
      Gruss ein Doppelbürger.✌
    • yolomarroni 03.02.2018 22:48
      Highlight Highlight Sagen Sie's den Ausländern ins Gesicht und spielen Sie hier nicht den SVP-Witzbold.
    • Hackphresse 04.02.2018 01:05
      Highlight Highlight Ich mach nicht den Wutbürger.
      Ich dreh nur die Situation um ;)
      Ich fühle mich hier mehr als sicher danke :)
      Ganz früher konnten die Basler die Zürcher nicht abhaben, dann kamen andere und die Zürcher UND Basler konnten die dann nicht abhaben...
      Da müssen wir wohl zuerst von Ausserirdischen bedroht werden...
      Wenn mann den Menschen nichtmal das nötigste zum Leben geben kann, in so einem reichen Land, muss man sich nicht wundern werden sie kriminell. Schliesslich überfallen auch CH-Rentner Banken weil die AHV nicht reicht. Schliesslich wurden die Sozialleistungen von FDP/SVP zusammengestrichen.
    Weitere Antworten anzeigen

«Am besten ist die frische Luft» – Pelins und Dicles (13) Leben nach der Terminal-Odyssee

Nach sieben Wochen im Terminal konnten die Familien von Pelin (13) und Dicle (13) am Freitag den Flughafen Zürich verlassen. Dort hatten die kurdischen Flüchtlinge bei ihrer Ankunft aus Südafrika Anfang September ein Asylgesuch gestellt. Seither lebten sie in der Asylunterkunft im Transitbereich des Flughafens.

Sie wurden in die Notunterkunft (NUK) für Asylbewerbende in Adliswil ZH verlegt. watson hat die beiden Freundinnen am Montag in Adliswil getroffen. Im Video erklären sie, wie es …

Artikel lesen
Link to Article