Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Junge Männer beschädigten in Zürich dreissig Autos und warfen Motorräder um

09.04.18, 04:56


Mehrere junge Männer haben am Sonntagmorgen im Zürcher Kreis 4 rund dreissig Fahrzeuge demoliert. Sie beschädigten reihenweise Seitenspiegel und warfen zahlreiche Fahrräder und Motorräder um.

Ein Frühaufsteher beobachtete die Männer kurz vor sechs Uhr und alarmierte die Stadtpolizei, wie diese mitteilte. Sie hielt daraufhin fünf Personen in der Umgebung an, auf welche die Beschreibung passte.

Die mutmasslichen Täter wurden zur Spurensicherung und Feststellung der Identität vorübergehend verhaftet. Die Kriminalpolizei wird weitere Ermittlungen durchführen. (sda)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

16
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Citation Needed 09.04.2018 07:36
    Highlight Waren die am Sa im K 5? Velo meines Freundes war frühmorgens ziemlich lädiert.
    17 0 Melden
  • hävi der 3. 09.04.2018 06:28
    Highlight Nationalität?

    Oh sorry, wir dürfen ja nicht darüber sprechen...
    83 96 Melden
    • ujay 09.04.2018 07:24
      Highlight Ach diese Enttäuschung der Hetzer, wenns dann Schweizer sind, ev. sogar solche mit mit CH Stammbaum bis 1291😂hahahaha
      57 66 Melden
    • Citation Needed 09.04.2018 07:34
      Highlight Wie in Münster, gell Hävi! Du darfst über alles sprechen, aber nicht haltlos spekulieren, fertig.
      Heisst auch Vorurteile.
      57 42 Melden
    • Slavoj Žižek 09.04.2018 08:45
      Highlight Die Frage kommt nur auf wenn die Nationalität nicht genannt wird. Warum wird sie nicht genannt?
      41 12 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

Die CVP-Favoritin und die ungewöhnlich starke Unterstützung aus der FDP

Die Zürcher Nationalrätin und FDP-Frauen-Präsidentin Doris Fiala ist beeindruckt, wie Viola Amherd (CVP) mit der Kritik wegen ihres Mietstreits umgegangen ist. In den Augen der FDP-Frau habe Amherd bewiesen, dass sie das Rüstzeug für höhere Weihen habe.

Zehn Tage vor Meldeschluss bei CVP und FDP wagen sich Papabili für die Nachfolge von Doris Leuthard und Johann Schneider-Ammann langsam aus dem Busch. Der Ständerat und frühere Finanzdirektor Peter Hegglin (57) kündigte als erster CVP-Vertreter seine Kandidatur an. Der gelernte Landwirt will als Brückenbauer in den Bundesrat, und er geht die Kandidatur sehr professionell an. Bereits ist seine Kampagnen-Website peter-hegglin-in-den-bundesrat online.

Die derzeit spannendste Frage ist, ob auch die …

Artikel lesen