Schweiz

US-Speedflyer beim Jungfraujoch vermisst – jetzt sucht seine Familie nach ihm 

29.03.16, 17:17 29.03.16, 18:00

Der 28-jährige Speedflyer Harrison Fast aus den USA wird seit Ostersamstag in der Jungfrauregion vermisst. Die Suche blieb bisher erfolglos. Die Kantonspolizei Bern bestätigte entsprechende Berichte mehrerer Newsportale.

Der Mann gehörte zu einer sechsköpfigen Gruppe, die sich am Samstag vom Jungfraujoch aus zu einem Gleitschirmflug aufmachte. Der 28-Jährige kam nie am vereinbarten Ziel an.

Harrison Fast.
bild: facebook

«Rettungskräfte suchten über Ostern aus der Luft und am Boden nach dem Vermissten», sagte der Berner Polizeisprecher Christoph Gnägi auf Anfrage. Am Samstag habe die Suche wegen der Dunkelheit unterbrochen werden müssen, am Sonntag und Montag wegen des schlechten Wetters und der Sturmwinde.

«Wir haben das Menschenmögliche getan», sagte Gnägi. Nun sei die aktive Suche unterbrochen worden, bis neue Hinweise über den Verbleib des Mannes vorlägen. Gnägi machte darauf aufmerksam, dass es im fraglichen Gebiet sehr steil sei und es tiefe Gletscherspalten gebe.

Sicht vom Jungfraujoch: In dieser Region suchen die Angehörigen nach Harrison Fast. 
Bild: DENIS BALIBOUSE/REUTERS

Gemäss US-Medienberichten hat die Familie des Vermissten nun eine private Suchaktion gestartet. Auf der Facebook-Seite Harrison Fast Rescue sammelt sie Geld, um eine Suche mit privaten Helikoptern zu ermöglichen. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Warum hunderte Fussball-Junioren gegen einen Millionär marschieren: Ein Herrliberger Drama

Mehr 2017 geht nicht: Die unfassbare Geschichte des weinenden Keatons – in 4 Schritten

Ein Nigerianer stirbt nach seiner Ausschaffung – was die Schweiz damit zu tun hat

Amis lynchen Hai mit Speedboot und grinsen – jetzt tobt das Netz wegen dem Video

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Paraflüger 29.03.2016 18:33
    Highlight Ein Flug mit einem Speedwing ist nicht gleichzusetzen mit einem Gleitschirmflug. Auch die Versicherungen deklarieren Speedflying als Risikosportart während Gleitschirmfliegen nicht in dieser Sparte einzuordnen ist.
    9 0 Melden

Hast du diesen Mann gesehen? Er wird im Raum Luzern vermisst

Die Luzerner Polizei sucht eine Person. Lukas Fessler verliess am Freitag um ca. 7 Uhr seinen Aufenthaltsort in St. Urban LU und ist seitdem vermisst.

Er ist zu Fuss oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Fessler ist ca. 175 cm gross und hat eine schlanke Statur. Er hat kurzes hellbraunes Haar und trägt eine dunkle Winterjacke. Der Vermisste leidet unter Hilflosigkeit und ist verhaltensauffällig, wie die Polizei mitteilt.

Personen, welche Fessler Lukas unterwegs gesehen haben oder …

Artikel lesen