Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nachricht von Cyril, dem Lehrling mit den besten Entschuldigungen der Schweiz: «Ich bin das Risiko eingegangen»

Weil er seinen Chefs besonders kreative SMS schrieb, wenn er mal wieder zu spät zur Arbeit kam, ist Cyril nun der bekannteste Lehrling der Schweiz. watson hat mit ihm ein Interview geführt – per SMS, wie denn sonst :)



Während Cyril in den Ferien weilt, entsteht in der Schweiz ein riesiger Hype um seine Person. Der Grund: Seine Chefs haben ihm via Facebook zur bestandenen Lehrabschlussprüfung gratuliert und gleichzeitig eine Reihe von SMS veröffentlicht, die darauf hindeuten, dass Cyril nicht gerade der pünktlichste Lehrling war.

Die Facebook-Gemeinde feiert Cyril als den beliebtesten Lehrling der Schweiz, auch die watson-Leser sind begeistert. Doch Cyril selbst bekommt davon nicht allzu viel mit – er befindet sich im Ausland, wo er seine wohlverdienten Ferien geniesst. Seine Vorgesetzten beantworten die eingehenden Medien-Anfragen.

Mittlerweile haben wir Cyril erreicht. Per SMS beantwortet er unsere Fragen.

Cyril, hast du nie Angst gehabt, dass du irgendwann rausfliegst, weil du so oft zu spät kommst?

Bild

Bist du deswegen nie verwarnt worden?

Bild

Meinst du, du wirst dich jetzt nach deiner bestandenen Prüfung in Sachen Pünktlichkeit etwas bessern?

Bild

Was glaubst du, warum dich dein Chef – trotz deiner kleinen Schwäche – nie rausgeworfen hat?

Bild

Diese SMS machten Cyril zum bekanntesten Lehrling der Schweiz:

Bild

Bild: facebook/fs parker

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Silas89 18.07.2015 20:06
    Highlight Highlight Besser einer, der es drauf hat und sich nicht an die Regeln hält als umgekehrt.
  • Dame vom Land 17.07.2015 22:13
    Highlight Highlight @Atomschlaf: Danke für Info :-) Leider reicht mein 9to5 Büro-Job zeitlich nicht, um all eure coolen Beiträge zu lesen ;-)
  • Der Kritiker 17.07.2015 12:55
    Highlight Highlight das ist doch alles ein märli. die werbeagentur hat sich durch dieses geschichtchen in die medien gebracht...
  • sambeat 16.07.2015 23:31
    Highlight Highlight Naja, seine Entschuldigungen sind fantasievoll, ohne Frage!
    Aber: Ich als Chef kann mich nicht auf Ihn oder besser gesagt seine Pünktlichkeit verlassen!
    Es gibt andere... So herzlos es auch tönt.
    • riqqo 17.07.2015 08:56
      Highlight Highlight ja? schon mal in einer werbeagentur vorbeigeschaut? :-) dort arbeitet man nicht von 8 bis 17 uhr. man arbeitet teilweise bis um mitternacht, nur um deadlines zu erreichen. man wählt die zeit nicht, in der man kreativ ist... lieber ein lehrling, der etwas später kommt und dafür kreativ wie sau ist, statt einer, der einfach seine acht stunden vor sich hin träumt. :-) aber um da szu verstehen, muss man wirklich in der grafischen branche dabei sein. da sieht man auch, wann die mails von grafiker kommen und denkt sich nur: wie können die um diese zeit arbeiten?! :D
    • irgendöppis 17.07.2015 09:47
      Highlight Highlight Wieso nicht verlassen? Hauptsache ist doch, dass der Auftrag bis Zeitpunkt X ferig ist.
    • sambeat 17.07.2015 14:11
      Highlight Highlight Bei mir nicht. Ich leite eine Elektrofirma. Arbeitsbeginn 07.00 Uhr, -ende 17.00 Uhr.

      Zu spät erscheinen gibts bei uns nicht. Jedenfalls nicht mit solchen Ausreden! Nicht jeder arbeitet im Büro...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dame vom Land 16.07.2015 21:19
    Highlight Highlight Wie entsetzlich...Kein einziger Kommentar zu dieser echten Knüllerstory! Sie lässt doch alle Mundwinkel gegen oben fliegen und erinnert an unsere Fehlbarkeiten während der Stifti. Ömel ich hatte deren ein paar, aber keinen so verständnisvollen Chef. Die LAP aber auch mit Bravour bestanden :->
    Lieber Cyrill, ich gratuliere dir zu deiner bestandenen LAP! Zu deinen ganz ehrlichen Exgüses! Dein Lebensmotto: Ehrlich währt am längsten haut voll hin! Weiter so und alles Gute für deine berufliche und private Zukunft
    Werter Chef, herzliche Gratulation zu Ihrem Verhalten dem fehlbaren Azubi gegenüber. Sie haben voll erfasst, wie Cyrill tickt und ihm seine Zukunftschancen nicht mit einem Rauswurf vermasselt :-)

30 Prozent aller Nonnen werden missbraucht. Doris Wagner war eine davon, sie befreite sich

Die 34-jährige Philosophin und Theologin spricht mit uns über ihr tragisches Leben hinter Klostermauern. Und darüber, wieso sie jetzt im Schweizer Dokfilm «#Female Pleasure» mitmacht.

Wenn ich mir Männer und Frauen in der Bibel anschaue, läuft es immer auf diese ganz einfache Ordnung hinaus: Der Mann kann herrschen, aber er kann sich nicht beherrschen. Jedenfalls nicht, wenn er sich einer Frau gegenübersieht. Die ist automatisch eine Versuchung.In der Bibel, auch der christlichen Tradition, ist so viel drin, was auch toll ist. So viele Sachen, die wertvoll sind, die schön sind, die mich durchs Leben tragen, die Freude machen. Das Problem ist, dass das immer alte Männer …

Artikel lesen
Link zum Artikel