Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Fast 10 Mal weniger Teenager-Mütter in der Schweiz als im Jahr 1971

08.08.17, 12:07

Als Teenager Mutter werden: In Rumänien und Bulgarien kommt dies EU-weit am häufigsten vor, wie aus Daten von Eurostat vom Dienstag hervorgeht. 

12 Prozent Teenager-Mütter

In Rumänien und Bulgarien sind zwölf Prozent der Frauen bei der Geburt ihres ersten Kindes noch nicht 20 Jahre alt. Der EU-Durchschnitt liegt bei vier Prozent.

0.89 Prozent in der Schweiz

In der Schweiz ist der Anteil von Teenager-Müttern mit 0.89 Prozent sehr tief. Demnach gab es in der Schweiz im Jahr 2015 bei insgesamt 42'139 Geburten 375 Frauen, die im Alter zwischen 15 und 19 Jahren ein Kind bekamen. Bei zwei Geburten lag das Alter der Mütter zwischen 10 und 14 Jahren.

Weniger als 2 Prozent in Italien

Auch in Italien, Slowenien, Dänemark und Schweden entfallen weniger als zwei Prozent aller Erstgeburten auf Teenager-Frauen.

9 Prozent in Ungarn

In Ungarn (9.0 Prozent), der Slowakei (8.4 Prozent), in Lettland (5.5 Prozent), Grossbritannien und Litauen (je 5.4 Prozent) sowie Polen (4.8 Prozent) ist der Anteil hingegen hoch.

Fast 10 Mal weniger Teenager-Mütter als im Jahr 1971

In den letzten Jahrzehnten haben die Teenager-Schwangerschaften in der Schweiz abgenommen. Wurden 1971 noch fast 3500 Geburten bei Frauen zwischen 15 und 19 Jahren gezählt, so waren es 2011 nur noch gut 500 und - wie die aktuellen Zahlen zeigen - im Jahr 2015 noch 375. 

Schweizerinnen sind ältere Mütter

Im europäischen Durchschnitt sind Frauen bei der Geburt ihres ersten Kindes 29 Jahre alt. In der Schweiz waren die Frauen am häufigsten (bei 37.4 Prozent der Geburten) zwischen 30 und 34 Jahre alt. Auch in Spanien, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg und Portugal ist eine Mehrheit der Frauen bei ihrer ersten Geburt in den 30ern.

16 Schweizerinnen waren 50+

Den höchsten Anteil von über 40-jährigen Frauen zum Zeitpunkt der ersten Geburt verzeichneten im Jahr 2015 Italien (8.0 Prozent) und Spanien (7.4 Prozent). In der Schweiz waren 4.6 Prozent 40 Jahre alt oder älter - 16 Frauen gebaren ihr erstes Kind gar erst im Alter von 50 Jahren oder älter. (whr/sda/apa)

Das könnte dich auch interessieren:

10 Fragen, die dem SBB-Kundendienst im Internet tatsächlich gestellt wurden 🙈

Stoppt die Essensdiebe! 9 Etiketten, die du brauchst, wenn du im Büro arbeitest

Vergesst Russland und USA: In Syrien droht ein Krieg zwischen Iran und Israel

Dreht Obama durch? Dieses Video zeigt eine der grössten Gefahren für Demokratien

«Ohne Fiat Money wäre unser Wohlstand undenkbar»

Liebe Baslerinnen und Basler, das passiert jetzt mit eurer BaZ ...

John Oliver attackiert die Schweiz – das sagt der Steuerexperte dazu

«Sitz, du Sau!» – Als Hockeybanausin am Playoff-Finalspiel

Hätten die Echo-Verantwortlichen doch diesen Film gesehen ...

Alle Artikel anzeigen

Schwangere Amerikanerin lässt sich von Giraffe inspirieren

Video: watson

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Rendel 08.08.2017 14:14
    Highlight Die Zahlen von Abtreibungen und der Pille danach bei Teenagern wäre interessant. So sagt das nicht viel aus.
    6 2 Melden

Verdrängung am Flughafen Zürich: Der Biber soll den Boeings weichen

Aerocontrol, der Verband der Fluglotsen, fordert eine Baumassnahme, um die Kapazitäten in Kloten zu steigern. Nur: Die dafür nötige Fläche steht unter Naturschutz aufgrund des dortigen Flachmoors.

Am Flughafen Zürich tummeln sich auf den ersten Blick vor allem metallene Maschinen wie der Airbus-320 und die Boeing-737, aber auch Riesenvögel wie der A380. Doch was viele nicht wissen: Inmitten des Flughafen-Areals liegt ein 74 Hektaren grosses Naturschutzgebiet mit einer vielfältigen Flora und Fauna; das Klotener Ried. Die Naturoase ist das Zuhause von seltenen Pflanzen wie der Sumpf-Schwertlilie, Mehlprimel und dem Lungenenzian, sowie Tieren wie Wasserfröschen, Schwarzkehlchen und sogar …

Artikel lesen