Schweiz

«Es hat gerumpelt. Es war recht krass» – Erdbeben der Skala 4,6 im Kanton Schwyz

In der Schweiz hat am Montagabend die Erde gebebt. Das Beben erreichte eine Stärke von 4,6 auf der Richterskala und dürfte in der ganzen Schweiz verspürt worden sein, wie der Schweizerische Erdbebendienst der ETH Zürich mitteilte.

06.03.17, 21:24 07.03.17, 06:34

Umfrage

Wie stark hast du das Erdbeben gespürt?

  • Abstimmen

7,890 Votes zu: Wie stark hast du das Erdbeben gespürt?

  • 6%Sehr stark, das hat richtig geschüttelt.
  • 12%Schon ganz ordentlich.
  • 16%So ein bisschen, fand's aber nicht so schlimm.
  • 65%Gar nicht.

Das Erdbeben wurde um 21.12 Uhr im Kanton Schwyz, sechs Kilometer nordöstlich des Klausenpasses registriert. Gemäss dem Schweizerischen Erdbebendienst sind bei einem Beben dieser Stärke in der Nähe des Epizentrums leichte bis mittlere Schäden möglich.

Ein Sprecher der Schwyzer Kantonspolizei sagte, bei der Einsatzzentrale seien etwa 20 bis 30 Anrufe von besorgten Bürgern eingegangen. Während zwei bis drei Sekunden habe auch in der Polizei-Einsatzzentrale alles vibriert. Schadenmeldungen seien keine eingegangen.

Der Schweizerische Erdbebendienst der ETH informierte rasch.

Dutzende von Anrufen vermeldete ein Sprecher der Glarner Kantonspolizei: «Es hat gerumpelt. Es war recht krass.» Schäden seien vorerst keine bekannt geworden. Aber es sei natürlich auch Nacht, und allfällige Schäden seien kaum sichtbar.

Offenbar ist nun aber der Server des Erdbebendienstes überlastet.

Alle ein bis drei Jahre ein Beben dieser Stärke

Das Beben vom Montagabend dürfte eines der stärksten der letzten Jahre gewesen sein. 2016 beispielsweise wurden insgesamt 31 spürbare Erdbeben registriert, was deutlich mehr als der langjährige Durchschnitt von 23 solchen Ereignissen war.

Hier soll das Epizentrum des Bebens liegen:

Das stärkste Beben im letzten Jahr ereignete sich am 24. Oktober 2016 bei Leukerbad im Wallis mit einer Magnitude von 4,1. Damals hiess es beim Erdbebendienst, dass ein Beben dieser Stärke in der Schweiz in der Regel alle ein bis drei Jahre vorkomme.

Beben werden seit über 100 Jahren erfasst

Der Schweizerische Erdbebendienst besteht seit der bundesgesetzlichen Regelung der Erdbebenüberwachung aus dem Jahr 1914. Er folgte auf die Schweizerische Erdbebenkommission, die 1878 als weltweit erste ständige Organisation zur Beobachtung von Erdbeben gegründet worden war.

Heute wird die Erdbebenüberwachung von über 100 in der ganzen Schweiz verteilten Stationen wahrgenommen. Bis zum 100-Jahr-Jubiläum des Erdbebendienstes waren insgesamt rund 13'100 Erdbeben erfasst worden, von denen aber nur etwa 1600 spürbar gewesen waren.

Das sind die Reaktionen auf Twitter:

Viele Twitter-User können sich einen Scherz bezüglich des Erdbebens aber nicht verkneifen oder haben es ganz einfach nicht gespürt:

(sda/rst)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie zur Hölle schreibt man «Liebe»? Danach hat die Schweiz 2017 gegoogelt 

Sunrise und Swisscom machen das Internet-Abo bald für viele überflüssig

«Danke für deine Daten, du Lauch!» Wenn der Facebook-Rückblick ehrlich wäre ...

Ausgebimmelt – Wie ein Quartierstreit das Land verändern könnte

Ein Klimmzug zuviel: «Rooftopper»-Star filmt, wie er selbst in die Tiefe stürzt

Kommt man schwul zur Welt? – Forscher sind der Antwort näher gekommen

«Bei welcher Temperatur serviere ich den Wein?»

«Habe beim Asthma-Mittel die Dosis erhöht» – Chris Froome an der Vuelta positiv getestet

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
68
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
68Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Waedliman 07.03.2017 12:55
    Highlight In Berlin hats auch gewackelt. Aber das war wohl das lüsterne Pärchen in der Wohnung neben mir...
    3 0 Melden
  • DerRaucher 07.03.2017 01:53
    Highlight Frag mich was für Leute da immer direkt die Polizei anrufen müssen. Jeder halbwegs intelligente Menschen weiss ja was gerade passiert ist.
    20 0 Melden
    • themachine 07.03.2017 03:44
      Highlight Dieselben Leute die im Flugzeug nach der Landung klatschen, Beatrice Egli CD's kaufen und den SONNTAGSBLICK abonniert haben.
      38 4 Melden
    • Luisigs Totämuggerli 07.03.2017 07:43
      Highlight Wieso sollte man nicht nach der Landung klatschen, wenn der Flug gut verlaufen ist und die Landung kaum spürbar war?
      Bekommen Sie nicht gerne Anerkennung für Ihren Job?
      Und nein, ich kaufe nicht den Blick und Beatrice Egli CD's
      6 3 Melden
    • Sagitarius 07.03.2017 10:40
      Highlight @Luismeitli: Ich bin relativ viel unterwegs und dies meistens per Flugzeug! Anstatt zu klatschen (was ich wirklich doof finde) sage ich beim Austeigen viel lieber einfach "Danke!" Der Pilot und die Crew verabschieden meistens die Passagiere persönlich und ein Danke, denke ich, kommt sehr gut an. Im übrigen bin ich nicht sicher ob der Pilot das Klatschen im Cockpit überhaupt hört! ;)
      5 0 Melden
    • Luisigs Totämuggerli 07.03.2017 11:13
      Highlight @Sagitarius
      Das stimmt. Ich hab immer beides gemacht :) Da ja heute nicht mehr geklatscht wird, oder eher nur selten, bedanke ich mich einfach noch beim Ausgang.
      Dann wünsche ich dir weiterhin gutes Reisen :)
      4 1 Melden
    • Sagitarius 07.03.2017 11:42
      Highlight @Luismeitli: Danke gleichfalls, einen schönen Tag und bis zum nächsten Mal! ;)
      3 0 Melden
  • Dä Brändon 07.03.2017 01:04
    Highlight Danke Erdbeben! Meine Frau dachte es lag an mir... 😎
    16 6 Melden
  • The Origin Gra 06.03.2017 23:10
    Highlight Ich habe hier in Azmoos einen Dumpfen knall gehört und mein Bett hat sich kurz auf und ab Bewegt.
    War aber nur kurz.
    Die Sprengungen bei meinem vorvorletzten Wohnort waren heftiger
    5 0 Melden
  • w'ever 06.03.2017 23:06
    Highlight wohne in zürich in einem hochhaus ganz oben. dachte zuerst, dass es eine starke windböe, aber demfall lag ich falsch. der kleine turm hat sich also schon ein wenig hin und her bewegt
    7 0 Melden
  • ovatta 06.03.2017 22:46
    Highlight Sorry, bin erkältet!
    8 12 Melden
  • Gelöschter Benutzer 06.03.2017 22:44
    Highlight Meine Uhr ist stehen geblieben......
    3 11 Melden
  • Jaing 06.03.2017 22:40
    Highlight Habe nichts bemerkt. Allerdings in Mittelamerika mal Stufe 5 erlebt. Da bin ich rausgerannt.
    4 4 Melden
  • DocM 06.03.2017 22:37
    Highlight ....und facebook hat vergessen den "ich bin safe" button aufzuschalten....
    58 4 Melden
    • themachine 06.03.2017 23:10
      Highlight Und wann kann man endlich sein Profilbild in die Farben des Schwyzer Kantonswappen färben?! Pennt dieser Zuckerberg?!
      40 2 Melden
  • AJACIED 06.03.2017 22:35
    Highlight Ist ja gut jetzt! Mein Gott Mann liest es schon in den Zeitungs Portalen. Und jetzt muss es nich jeder privatier auf Facebook auch noch schreiben um Aufmerksamkeit zu bekommen. Omg 🤧😫
    33 4 Melden
    • AL:BM 06.03.2017 22:49
      Highlight Und Frau?
      6 14 Melden
    • Rendel 06.03.2017 23:02
      Highlight Lesen sie halt ein Buch, morgen schreibt keiner mehr darüber 😊 .
      8 1 Melden
    • AJACIED 07.03.2017 00:01
      Highlight @Rendel
      Hoffe ich glaube ich aber nicht 😄👍
      1 0 Melden
  • RKonny 06.03.2017 22:28
    Highlight Bin also immer noch besoffen von der fasnacht, bei mir rüttelt es auch ohne fasnacht😅
    31 8 Melden
    • Luesae 06.03.2017 22:54
      Highlight du meinst wohl auch ohne erdbeben?
      29 1 Melden
    • Coach Cpt. Blaze 06.03.2017 23:43
      Highlight Gönn dir Brudi 😂
      11 1 Melden
    • RKonny 06.03.2017 23:50
      Highlight @Luesae hat recht!
      3 0 Melden
  • sambeat 06.03.2017 22:18
    Highlight Norris hat in Australien gerülpst und Hulk in Amerika fast gleichzeitig gefurzt. Tja, irgendwo treffen halt die Druckwellen aufeinander...
    Ohne Scheiss, wir können uns doch wirklich glücklich schätzen, wenn man andere Erdbebengebiete sieht!
    35 7 Melden
  • Gelöschter Benutzer 06.03.2017 22:13
    Highlight Toll, SUV im Tiefschnee hats rausgefiltert ...
    7 41 Melden
  • Julietta 06.03.2017 22:12
    Highlight Ein starkes Schütteln bei uns in Wollerau.. Wir haben erst gedacht, es sei jemand ins Haus gefahren.. Der Hund hat grad angefangen zu jammern.
    Ein bisschen unheimlich...
    15 8 Melden
  • Ton 06.03.2017 22:09
    Highlight Ich hab gar nichts gespürt. Aber immerhin haben wir, im Gegensatz zu stark gefährdeten Gebieten, erdbebensichere Neubauten. Bazinga!
    33 5 Melden
    • Gelöschter Benutzer 06.03.2017 22:16
      Highlight Meine Altbau beebt schon bei Wind, darum fällt sowas gar nicht mehr auf :D
      38 5 Melden
    • AL:BM 06.03.2017 22:51
      Highlight Ein 💙 für das Bazinga!
      10 2 Melden
  • Rendel 06.03.2017 22:07
    Highlight Hat 2sek ganz schön geruckelt. Möbel haben geknackt, Lampen gewackelt, Sofa gerüttelt und das in Zürich. Hab mich erschrocken. Ich hab schon schlimmere Erdbeben erlebt, es ist aber immer wieder unheimlich. Und SED ist gleich ausgefallen, wollte schnell nach der Stärke kucken und dem Epizentrum.
    22 1 Melden
  • Fabu (1) 06.03.2017 22:03
    Highlight Hier in Spiringen Uri, hat man es sehr deutlich gemerkt. Wurde aus dem Schlaf gerissen... Das war ein Zeichen Gottes, da wir zu oft Sünden begehen! #oderso
    27 14 Melden
    • AJACIED 06.03.2017 22:37
      Highlight 22:03 schon schlafen? 10vor10 war noch nicht fertig 😉
      11 9 Melden
  • Gilbert Schiess 06.03.2017 22:03
    Highlight Hab doch voll gelesen "es hat ge-Trump-elt".
    Da sind wir nochmals mit einem blauen Auge davon gekommen.
    29 15 Melden
    • AJACIED 06.03.2017 22:38
      Highlight Es hat Obamalelt Ha Ha Mega lustig 🙈
      8 17 Melden
  • Bär73 06.03.2017 22:02
    Highlight Kommt noch ein Tsunami den Linthkanal runter ? 😂
    31 8 Melden
    • dokugamer 06.03.2017 22:07
      Highlight Bei all den Stauseen wäre das gut möglich ;D
      10 5 Melden
    • Bär73 06.03.2017 22:20
      Highlight Wäre gut zu wissen. Wir wohnen am oberen Zürichsee. Das ganze Haus hat sich bewegt 😊
      6 3 Melden
    • dokugamer 06.03.2017 22:26
      Highlight Geb dir bescheid, wenn mein Haus in Glarus weggeschwämt wird ;)
      9 4 Melden
  • Radesch 06.03.2017 21:57
    Highlight Hab es leider nicht gespürt. Ich Wohne in Sins (AG). Naja war ja am CS GO spielen :P.
    24 6 Melden
    • almlasdn 06.03.2017 22:06
      Highlight haha same. welchen rang hast du? :P
      12 6 Melden
    • Radesch 31.05.2017 19:51
      Highlight Gold Nova 1 ich N00b du?
      0 0 Melden
    • almlasdn 01.06.2017 11:10
      Highlight Wieder DMG, habe paar Monate nicht gespielt.
      0 0 Melden
  • dokugamer 06.03.2017 21:57
    Highlight In Glarus war das schon sehr beängstigend *_* So stark hab ich das noch nie erlebt.
    16 1 Melden
  • blobb 06.03.2017 21:53
    Highlight Haha und ich dachte, ich spinne :D
    16 4 Melden
    • Gähn on the rocks 06.03.2017 22:16
      Highlight das ist noch kein beweis!
      43 4 Melden
    • blobb 06.03.2017 23:18
      Highlight true :)
      9 0 Melden
  • thymar 06.03.2017 21:48
    Highlight Wahr wohl das stärkste Beben in der Schweiz seit mindestens August 2013, als seismoCH_D mit twittern begann. Followers hat der Twitter account auch plötzlich ca. 500 mehr als vor dem Beben. Ihre Website ist weiterhin unerreichbar.
    16 4 Melden
    • Bowell 06.03.2017 23:04
      Highlight Scheint mir ein Inside job gewesen zu sein, die wollten doch nur die Reichweite erhöhen...
      11 1 Melden
  • Sagitarius 06.03.2017 21:46
    Highlight Wohne ca 15km vom Epizentrum entfernt! Das war echt beängstigend!
    21 4 Melden
  • EMkaEL 06.03.2017 21:38
    Highlight habs auch gespürt.. zürich kreis 9!
    7 6 Melden
  • Süffu 06.03.2017 21:35
    Highlight Da hat sich wohl jemand erschreckt - "Erdbenen" "registiert" kommt alles gut :-)
    9 3 Melden
  • bobi 06.03.2017 21:34
    Highlight Ich bin vom Sofa gefallen... So entstand das Erdbeben ;)
    26 7 Melden
    • äti 06.03.2017 22:00
      Highlight war das nicht der Reis-Sack in China?
      13 9 Melden
  • TheBalco 06.03.2017 21:34
    Highlight Ich glaub ich habs auch gespürt. Dachte zuerst es wäre nur starker Wind ... #bauernhaus
    15 2 Melden
  • Spooky 06.03.2017 21:33
    Highlight Das war der Cthulhu.
    21 5 Melden
  • linda belki 06.03.2017 21:31
    Highlight Jadu, scho rächt en schüüche schüttler in züri umgebig gsi.
    6 7 Melden
  • D I E G O 06.03.2017 21:31
    Highlight War sogar ganz leicht in Dietikon (ZH) zu spüren😧
    7 3 Melden
  • Maett 06.03.2017 21:31
    Highlight Mein erstes Erdbeben, wow. Zum Glück war's sanft, trotzdem werde ich wohl nicht ganz so ruhig schlafen wie auch schon.
    7 14 Melden
  • Ville_16 06.03.2017 21:30
    Highlight In Oerlikon auf der Couch war nichts zu spüren.
    13 4 Melden
  • Vernon Roche 06.03.2017 21:28
    Highlight Uha das wackelte gerade heftig😱
    10 2 Melden
  • Suona89 06.03.2017 21:28
    Highlight War auch in Oensingen im Kt Solothurn spürbar.
    6 2 Melden
  • Peace93 06.03.2017 21:28
    Highlight Habe das Erdbeben hier in Spiez BE gespürt. Hab mich fast zu Tode erschrocken bis ich realisierte, was es war
    7 2 Melden
  • Stromer5 06.03.2017 21:27
    Highlight Habe es in Salez sg auch gespürt...
    5 2 Melden
  • stookie 06.03.2017 21:27
    Highlight Phuu! 4.7? War ein guter stoss hier an der Fasnacht.:-/
    3 7 Melden
  • Mighty 06.03.2017 21:26
    Highlight habe es auch gespürt an der quellenstrasse 🙆🏻
    7 1 Melden
  • Martinov 06.03.2017 21:26
    Highlight Das war schon beängstigend 😱
    7 2 Melden
  • valiii 06.03.2017 21:25
    Highlight War in Winterthur ebenfalls spürbar! Eindrücklich...
    16 2 Melden

Wie Trumps Steuerreform die Schweiz unter Druck setzt – oder auch nicht

Schweizer Politiker beobachten die Steuersenkungspläne in den USA genau und rechnen mit Auswirkungen auf die Steuervorlage 17. Doch es gibt Ausnahmen. Eine SP-Nationalrätin sagt, die Bürgerlichen suchten einen Vorwand für Steuersenkungen.

Die Steuerreform soll das Weihnachtsgeschenk für US-Präsident Donald Trump werden. Die republikanische Mehrheit in Senat und Repräsentantenhaus ist gerade daran, das US-Steuersystem umfassend umzukrempeln – in einem schier unvorstellbaren Tempo. Die beiden Parlamentskammern sind sich in den Grundzügen einig.

Dazu gehört, dass die Körperschaftssteuer von 35 auf 20 Prozent sinken soll. Unternehmen werden also stark entlastet. Ein wichtiges Element ist zudem, dass Apple, Google und Co. in Europa …

Artikel lesen