Schweiz

Urteil des Bundesgerichts

Ehefrau muss mit straffälligem Gatten ausreisen

24.01.14, 13:33

Die Gattin eines Kosovaren, der in der Schweiz straffällig wurde, muss das Land zusammen mir ihrem Ehemann verlassen.

Die Frau hatte sich auf eine Sonderregelung für Migrantinnen in Problemsituationen berufen, doch das Bundesgericht hat es abgelehnt, diese Bestimmung auch auf Ehegatten anzuwenden, die in einer an sich noch intakten Ehe leben.

Die fragliche Regelung sei primär für gewaltbetroffene Migrantinnen bestimmt, die sich von ihrem Partner getrennt haben. 

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bio-Gemüse statt Impfung? Die «Arena» stellte zwei Ärzte vor eine echte Nervenprobe

Dank Impfungen konnten zahlreiche schwere Krankheiten in unseren Breitengraden praktisch ausgerottet werden. Das sagt die Wissenschaft. Personen, die das anders sehen, waren am Freitag in der «Arena» zu Gast – und präsentierten dort ihre teils abenteuerlichen Thesen.

Thomas Kissling kämpfte mit seinen Mundwinkeln. Er, der die TV-Nation Woche für Woche in die Welt der Medizin entführt, der als Hausarzt in der Gesundheitssendung «Puls» immer so souverän auftritt, schien plötzlich um Contenance zu ringen. Zu vieles von dem, was gesagt wurde, widersprach all dem, worauf sein Dasein als Mediziner aufbaut.

«Impf oder stirb?», lautete die explosive Fragestellung, mit der Moderator Jonas Projer seine Gäste in der «Arena» konfrontierte. Die Impfgegner traten an …

Artikel lesen