Schweiz

Mann fällt beim Jungfraujoch in eine Gletscherspalte und stirbt

08.03.15, 00:51 08.03.15, 07:36

Während einer Skitour in der Jungfrauregion ist 60-jähriger Berner am Freitagnachmittag tödlich verunglückt. Er fiel in eine Gletscherspalte und konnte erst am Samstag unter einer zehn Meter hohen Schneemasse geborgen werden.

Der Mann war mit drei weiteren Alpinisten vom Jungfraujoch unterwegs und wollte über die Lötschenlücke ins Lötschental VS gelangen. Auf dem Jungfraufirn (3300 Meter ü. M.) brach unter ihm eine Schneebrücke ein, worauf er in eine Gletscherspalte stürzte, wie die Walliser Kantonspolizei am späten Samstagabend mitteilte. (feb/sda)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Plagiats-Vorwurf gegen Bigler: Der Plan B für die SRG stammt aus der «Weltwoche»

Der Gewerbeverband hat die Berechnungen seines Plan B bei einem Journalisten kopiert, ohne ihn zu informieren. Direktor Bigler wehrt sich.

Unter Journalisten ist Kurt W. Zimmermann, «Weltwoche»-Kolumnist und Chefredaktor des «Schweizer Journalist», nicht eben als Mimose bekannt. Umso mehr erstaunte es, als er gestern auf Twitter eine «rufschädigende Falschmeldung» anprangerte und sich zudem überlegte, «wegen Plagiats» gegen den Gewerbeverband (SGV) vorzugehen.

Was war geschehen? Am Dienstag hatte der SGV seinen Plan B für die SRG vorgestellt. Zusammengefasst ist er überzeugt, dass das öffentliche Medienhaus auch bei einem Ja zur …

Artikel lesen