Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Zwei französische Skifahrer im Wallis tödlich verunglückt

09.03.16, 22:11 10.03.16, 07:00

Zwei französische Skifahrer sind am Mittwoch im Wallis abseits der Skipisten tot aufgefunden worden. Nach Angaben der Polizei lagen der 47 Jahre alte Skilehrer und sein 59-jähriger Schüler am Fuss einer Felswand in der Region Les Crosets in der Gemeinde Val d'Illiez.

Ersten Anzeichen nach waren die beiden auf dem Weg von der Region Avoriaz in Frankreich über den Col de Cou. Es muss sich ein Hangvorprung aus Schnee gelöst haben, worauf die beiden mehr als 50 Meter in die Tiefe stürzten. Les Crosets ist Teil des grenzübergreifenden Skigebietes Les Portes du Soleil. (jas/sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

ETH-Studenten bauen neue E-Rennautos ++ Outdoor-WLAN von Devolo

Der Akademische Motorsportverein Zürich (AMZ) hat am Montag seinen neusten Elektrorennwagen «eiger» sowie den autonomen Rennwagen «gotthard driverless» vorgestellt.

Zwei Teams, bestehend aus 60 Maschinenbau-, Elektrotechnik- und Robotics-Studierenden, haben die zwei Fahrzeuge seit September 2017 für die kommende Rennsaison entwickelt, wie aus einer aktuellen Medienmitteilung hervorgeht.

Ziel sei es, sich mit den beiden Elektro-Boliden diesen Sommer bei den härtesten Rennen zu messen und sich …

Artikel lesen