Sektenblog
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Geblendet vom kosmischen Licht: Die Irrwege der Esoteriker



Der Morgen von Philipp Otto Runge

«Der Morgen» von Philipp Otto Runge.  The Yorck Project: 10.000 Meisterwerke der Malerei. DVD-ROM, 2002. ISBN 3936122202. Distributed by DIRECTMEDIA Publishing GmbH., Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=158636

Esoterik ist für spirituelle Sucher die Wahl der Stunde. Das Selbsterlösungsprinzip entspricht einem religiösen Selbstbedienungsladen. Ein Einkauf von spirituellen Ingredienzien am Morgen verspricht einen perfekten Tag und einen weiteren Schritt zum Heil. Im Gegensatz zu Christen, die ein möglichst sündenfreies Leben führen und am Ende hoffen müssen, von Gott erlöst zu werden, können sich Esoteriker durch spirituelle Rituale die Erlösung schon im Diesseits sichern. Das nennt man dann unserem Zeitgeist entsprechend Selbstvergottung. Denn wer (vermeintlich) erleuchtet ist, erlangt (angeblich) göttliche Fähigkeiten. Ja, die Einbildungskraft von uns Menschen ist grenzenlos, und führt oft zu Allmachtsphantasien.

Die Königsdisziplinen der Esoterik sind Channeling und Lichtarbeit. Was passiert, wenn Esoteriker die beiden göttlichen Disziplinen anwenden? Es müssten Wunder passieren. Viele Wunder. Täglich und überall. Doch wo sind sie, diese Wunder? Das bleibt das Geheimnis der esoterischen Eliten.

Letztlich sind die spirituellen Phänomene eine Frage des Glaubens. Die spirituellen Überflieger erkennen die vermeintliche Erfolge einzig durch den Einsatz von viel Einbildungskraft. Denn nur der Glaube kann die Wunder erkennen, die wir herbeisehnen. Bekanntlich findet der Mensch, was er sucht. Ausserdem ist unser Hirn ein sehr dehnbares Instrument. Es liefert uns, was wir uns wünschen. Und es produziert laufend Fehlschaltungen. Bei Ignoranten wie bei Erleuchteten.

«Die Heilung mit dem Licht»

Beim Channeling geht es um geistige Botschaften, die göttliche geführte Geistwesen oder Avatare angeblich aus den jenseitigen oder kosmischen Sphären den medial begabten Esoterikern übermitteln. Sie öffnen quasi einen Kanal (Channeling). Auf dass sie ihren Schüler die letzten und unverrückbaren spirituellen Weisheiten und Wahrheiten wie ein Evangelium vermitteln. Komplizierter wird es beim Lichtkörper.

Im kosmischen Licht sehen Esoteriker die göttliche Energie. Um diese zu nutzen, brauchen wir Menschen einen Lichtkörper. Durch Rituale und die Anleitung durch übersinnliche Wesen müssen wir uns transformieren und die Schwingungen erhöhen. Das deutsche Medium Sabine Wolf formuliert es so: «Der Lichtkörperprozess ist die langsame, stufenweise Hochschaltung eures körperlichen Seins vom bindenden Magnetismus zur lösenden Elektrizität.

Jede Lichtkörperstufe erhöht den kosmischen Strom im Erdmagnetgitter und aktiviert ein weiteres Kontingent eurer Zell- und DNS-Informationen sowie Gehirnkapazitäten – sie löst damit allerdings auch eine neue Heilkrise aus.» Im Porträt der Lichtarbeiterin heisst es: 

«Ab Juni 1995 erfährt Sabine Wolf erste bewusste Begegnungen mit Christus, einigen Erzengeln und Mutter Maria. Hier beginnt die persönliche Schulung durch geistige Wesenheiten.»

Das dürfte die frommen Christen ausserordentlich freuen, die die Esoterik als okkultes Teufelszeug betrachten. Die Vereinnahmung ihres Jesus’ durch die spirituellen Sucher hat ihnen gerade noch gefehlt.

Noch deutlicher formuliert der deutsche Seminaranbieter Pura Maryam Sophya seine Lehre: 

«Was Jesus CHRISTUS vor 2000 Jahren lehrte, war Vorbereitung für diese heutige Zeit. Er lehrte die HEILUNG mit dem Licht, die LICHTARBEIT, auch wenn das so klar nicht überliefert wurde. Jesus war Energie-Meister, LICHT-Meister! Er lehrte die Jünger und andere, darunter natürlich MARIA, die das LICHT weitergaben. Diese Kraft wurde später weitgehend von der Kirche vereinnahmt. Sie blieb dabei nur einer Elite vorbehalten und drohte durch deren Bewusstsein verunreinigt und geschwächt zu werden, so dass sie von der QUELLE zurückgenommen wurde. Über längere Zeit hinweg wurde sie von wissenden Menschen noch im Geheimen genutzt, bis das LICHT mit ihnen wieder auf der Erde erlosch.»

Nun zünden die Esoteriker das Licht wieder an. Wörtlich: 

«In den HIMMLISCHEN EBENEN wird mit den Energien des LICHTS und der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE gearbeitet, aus denen die gesamte SCHÖPFUNG besteht; die SCHÖPFUNG ist nichts als REINSTES LICHT und REINSTE LIEBE! Wir können von ausgehen, dass alle LICHTWESEN und vor allem GOTTVATERMUTTER selbst Energiearbeit machen.»

Alles klar? Wenn nicht, so blasen wir die Kerze am besten wieder aus, bis die Adventszeit anbricht.

Hugo Stamm; Religionsblogger

Hugo Stamm

Glaube, Gott oder Gesundbeter – nichts ist ihm heilig: Religions-Blogger und Sekten-Kenner Hugo Stamm befasst sich seit den Siebzigerjahren mit neureligiösen Bewegungen, Sekten, Esoterik, Okkultismus und Scharlatanerie. Er hält Vorträge, schreibt Bücher und berät Betroffene.
Mit seinem Blog bedient Hugo Stamm seit Jahren eine treue Leserschaft mit seinen kritischen Gedanken zu Religion und Seelenfängerei.

Du kannst Hugo Stamm auf Facebook und auf Twitter folgen.

Abonniere unseren Newsletter

143
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
143Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Alienus 22.11.2016 16:35
    Highlight Highlight Pasionaria

    Mit Hermes/Verbalia tu ich noch rummachen. Es wird weniger, weil sich die Amnesie, wenn auch langsam, abbaut.

    Beispiel: Morgen am Mittwoch hat ein befreundetet Geschäftspartner Steuerprüfung. Wir haben vor 3 Wochen sicherheitshalber unsere Buchhaltung betreffs unserer Geschäfte überprüft. Hatte dann die Mappe in meinem Büro abgelegt, aber wo? Verdammich. Zwei Wochen gesucht. Nix. Habe vorletzte Sonntagnacht H./V. aktiviert, am Montag danach wackle ich zum Archiv, greife rein und hatte sie!

    Das war die helle Seite von H./V. Aber gibt auch eine dunkle Seite! Antwort beim „WLw“.
    • Pasionaria 22.11.2016 17:57
      Highlight Highlight Nix da von Amnesie....., Dein Beispiel kommt bei den besten steuerpruefungsvorbereitenden Geschaeftsleuten vor......!
      Vorallem aber wenn eine/r geistig auf zu vielen Hochzeiten tanzt! Lass Dich doch zwischendurch auf einen 'smooth' anstatt den konstanten Schwungtanz ein!
      Des weitern, sagst Du wirklich "Mit H./V. tu ich noch rummachen." Aber das wuerde ich Dir nicht empfehlen, Goetter und besonders diese beiden.... lassen sich das ueberhaupt nicht gefallen....., die beanspruchen besondere Ehrfurcht. So empfehle ich Dir eher, mit ihnen Rat zu halten. 
      Bin gespannt.....aber no hurry at all.
    • Pasionaria 22.11.2016 23:47
      Highlight Highlight Off topic, sorry
      Wenn Du dabei nicht 9 Punkte machst, bin ich voellig bedripst:
      http://www.watson.ch/Spass/Quiz/185107370-Das-Jugendwort-kennst-du-%E2%80%93-aber-weisst-du--was-diese-alten-W%C3%B6rter-bedeuten-

      Bitte Deine ehrliche Punktezahl!
    • Alienus 23.11.2016 16:42
      Highlight Highlight Pasionaria

      7 gleich richtig
      1 (erkiesen) dank H./V. nach Ableitung richtig
      1 (Gleisnerei) falsch.

      PS: Blocher ist und bleibt ein schwäbischer Blocher.
      Es ist eigentlich ein Bürsteneisen mit kurzen kräftigen Borsten und kein Besen. Auch Blocker genannt. Kommt von blocken, also schwere Arbeit.

      Der schwäbische Blocher / Blocker ist klein, quadratisch und schwer. So wie der Christoph himself.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Alienus 22.11.2016 16:11
    Highlight Highlight Maracuja

    Habe die Frage noch lesen können. Es war die Visage des Dr. M.

    Habe Ihnen sofort bestätigt und auch der Admin um Löschung des besagten Bilder gebeten.

    Innert weniger Minuten war es weg.
  • Michael Bamberger 21.11.2016 21:48
    Highlight Highlight Einblicke in die pathologischen Irrwege der katholischen Kirche:

    "Die Schweizer Bischöfe laden zu einem Gebet mit Bussfeier ein, die den Opfern sexueller Übergriffe gewidmet ist. Zusammen mit Opfervertretern wollen sie für göttlichen Beistand bei der Heilung von Wunden der Opfer und bei der Überwindung von Schuld in den Strukturen innerhalb der Kirche beten." (kath.ch 21.11.16)

    Was bei diesen klerikalen Schweinereien bigotte Gebete überhaupt noch zu suchen haben?
  • Alienus 21.11.2016 17:36
    Highlight Highlight Pasionaria Superdicker Balken! 1/

    Um das Schattenbild zu verstehen, greift man zu einem vereinfacht. Erklärungsmodell. Auch wenn bigotte Blogger jaulen!

    Ist der Erleuchte, z. B. Religions-Gründer / -Führer, Gottbeseelte, Glaubensfanatiker, Zeugen, Scientology, im Glauben an ihre einzigartig-göttliche Erleuchtung, trifft man diese im Mittelpunkt der Erleuchtung.

    Dies ist methaphysikalisch als eine Art von Zylinderprojektion vorstellbar. Sie ist eine imaginäre Fläche / Wand, die man nicht durchdringt, aber durch eine besondere Draufprojektion im ersten Moment schon beeindruckend wirken kann.
    • Pasionaria 21.11.2016 19:22
      Highlight Highlight .....mit dem superdicken Ausrufezeichen!
      Vielen Dank fuer die inhaltlich geballte Ladung, musste ich direkt 2 x lesen.

      Nun, wenn man Dich so liest, koennte man in Dir entweder einen selbst 'Ex-Erleuchteten' oder einen Sozial-Religions-Paedagogen vermuten, mit derart viel Kenntnis von Ursprung, Zusammenhaenge und Wirkungen!

      Fazit: lieber meinem eigenen Licht schattenbehaftet im Wege stehen, als erleuchtet zu sein!
  • Alienus 21.11.2016 17:33
    Highlight Highlight 2/3
    Der Erleuchtete ist alleiniger Emittent, weil er zuvor einen riesigen Energieschub aus der göttl. Erleuchtung erhielt. Des Erleuchteten Erleuchtungs-Batterie ist ein Phänomen, welches dazu führt, dass auf der Projektionsfläche das Leben nicht mehr dreidimensional sichtbar ist. Denn es sind nur flache, weil schattenlose Figuren.Die Frage ist: warum?

    Weil bei dieser Anordnung: superstarke und unreflektierte Erleuchten des Umfeldes und der „schattenfreien, reinen“ Betrachtung zur flachen, zweidimension. Vorgängen verkommen. Durch diese Fixierung im Mittelpunkt entsteht eine tiefenlose Welt.
  • Alienus 21.11.2016 17:31
    Highlight Highlight 3/3
    Der abgeh. Erleuchtungs- u. zurückkom. Reflektions-Strahl liegen auf gleicher Achse. Der supergeil Erleuchtete meint, viel Licht sein vorhanden. Die tatsächlich nuancenreiche Abstufungen sieht er im Grellen nicht. Er phantasiert: Und Gott sagte, es werde Licht!

    Aber um besser sehen zu können, muss man etwas vom egoistischen Mittelpunkt „verrückt“ sein, um, weil Schatten dann vorhanden, die Raumtiefe zu erhaschen! Letztendlich: Da er mit Erleuchtung überflutet ist, sieht er nur flach. Und labert viele Plattitüden.

    Plattitüden stammt vom lat. „platus“ ab und meint „platt, einfach flach“.
  • Rigel 21.11.2016 12:19
    Highlight Highlight Also, jeder gottesfürchtige Mensch liebt das Licht, keine Frage. Denn wie sprach unser Herr doch so trefflich: "Es werde Licht". Und zack: Es ward Licht. Genauso muss es sein.

    Natürlich ist dieses Licht für lichtscheue gottlose Figuren ein Dorn im Auge. Ihnen wäre es Recht, wenn es immer dunkel wäre, so wie in ihren tiefschwarzen Grotten, wo sie ihrem Meister dem Fürst der Finsternis huldigen und dort Impulse finden um den Kinder Gottes das Fürchten zu lehren.
    • Pasionaria 21.11.2016 22:03
      Highlight Highlight Gehe ich recht in der Annahme, dass fuer Sie die Steigerung von gotteglaeubig > gottesfuerchtig > gotteshoerig ist?
      Nicht etwas geblendet vom goettlichen Licht?
  • Pasionaria 20.11.2016 22:19
    Highlight Highlight "Geblendet vom kosmischen Licht"
    ....ja eben und deshalb tragen alle, absolut alle diese Geblendeten die Nr. 2 auf dem Ruecken. Letztes, noch warmes Beispiel > Novak Djokovic.
    Dies seit er mit seinem neuen Guru und den Plueschbaeren > Amor und Paz kuschelt. Letzterer spricht auch von den Illuminati, dem Pfad von Liebe und Frieden und weiterem Schwachsinn.
    Offensichtlich ist keiner vor diesen Scharlatanen und Spinnern gewappnet.

    -

    Alienus
    erklaer mir mal bitte: wenn man vom eigenen Licht geblendet ist, wo faellt dann der Schatten hin?
  • teufelchen7 20.11.2016 19:19
    Highlight Highlight esoterik hat bis heute der menschen mehr geschadet als geholfen. nämlich ihnen das geld abgezogen.... obwohl es heisst ein helfer darf nie geld für seine dienste verlangen, sonst verliere er seine fähigkeiten, menschen zu helfen, gibt es immer noch x-tausende heiler, ein schönes sümmchen verlangen! anstatt zu glauben sollte der mensch einfach leben und probieren, andere zu helfen...
  • Alienus 20.11.2016 14:30
    Highlight Highlight Licht blendet auf dem Irrweg der Esoterik. Untersucht man Sinninhalt von „Licht“, ist es das Leuchten, Strahlen kosmischer Objekte, denen göttliche Attribute zugesprochen werden.

    Bei den Ägyptern / Babyloniern war der stärkste Emittent die göttliche Sonne. So erhielt sie Eigenschaften des direkten Kontaktes zu uns: Pur, rein, ernährend, unverfälscht und wahr! Inkarnation der göttlichen Nahrung, des Wissens und Erleuchtung.

    Das Bild von Runge mit Aurora ist fast ein Vorläufer von Erbauungsbildchen der Zeugen und Verbalisationen bei den Scientologen .

    Oh Sonne, lass Hirne erstrahlen!
  • Michael Bamberger 20.11.2016 11:20
    Highlight Highlight Marco Marti: "Und welche meiner Aussagen würden Sie als dumm bezeichnen?"

    Folgende:

    "Hätte wenns in gäbe oder wie?" (am 19.11.2016 um 10:17)

    Und das allein schon aufgrund der Vergewaltigung der deutschen Sprache.
  • Share 19.11.2016 21:02
    Highlight Highlight Was so ein Geburtstraumata auslösen kann. Erstaunt mich immer wieder. Hat mich im erstem Moment auch unmöglich geblendet, das Sonnenlicht. Ich trage noch heute am liebsten Sonnenbrillen. Wenn ich nicht gerade meinen Cortex zum Magnetdetektoren trainiere oder meine Ohren das Echoloten im Hochfrequenzbereich beibringe. Freue mich auf die Mathematische Formel des Lichts. Über das Himmelreich zerbrechen wir uns seit zweitausend Jahren den Kopf.
  • Hypatia 19.11.2016 18:14
    Highlight Highlight "Licht" und zumal das "göttliche Licht" ist eine alte Metapher, die schon Platon in seinen Analogien verwendet hat und in neuerer Zeit vor allem durch Descartes' Meditationen einige Bekanntheit erreicht hat.
    Was ist eine Analogie? - Eine Verhältnisgleichung, d.h. in diesem Fall: So wie das wahrnehmende Auge nur über das physische Licht das Wahrnehmbare wahrnimmt, so auch vermag die denkende Vernunft nur über ein metaphysisches Licht das Denkbare zu denken. Dabei sehen wir, dass das letztgenannte "Licht" nur eine Metapher sein kann, also eine Bild, das dem Unnennbaren einen Namen gibt.

    • Share 21.11.2016 11:12
      Highlight Highlight Hypatia, ich hatte gestern eine Sternstunde. Ich habe nach über einer Dekade herausgefunden, was mich an dem Nobelpreisträger für Wirtschaft 2002 stört. Ich hoffe, es dauert nicht so lange bis ich weiss, was mich an deinem, diesen Text hier irritiert. Kannst du das alles nochmals umformulieren, damit ich mir ein Lichtbild machen kann?
    • Hypatia 21.11.2016 17:37
      Highlight Highlight @ Share
      Das Irritierende ist der Analogieschluss an sich: So wie sich A : B verhält, verhält sich C : D, also muss auch die Eigenschaft X, die dem Verhältnis A : B innewohnt (also Licht) und es ermöglicht auch dem Verhältnis C : D innewohnen. Das aber ist reine Spekulation und fusst zudem auf der Voraussetzung, dass D (also das Denkbare) genauso wie B (also das Wahrnehmbare) etwas an sich bestehendes ist. Dieses an sich Bestehende nennt man seit Platon Ideen.

      Ein "Lichtbild" für dieses "Gleichnis" findest du in Platons Politeia: das sogenannte Höhlengleichnis.
    • Share 21.11.2016 21:07
      Highlight Highlight Mit Lichtbild war eigentlich die Fotografie gemeint. Das gab es bei Descartes noch nicht und hat das Denken vom Licht hinüber zum Laser angeregt. Bei Analogie und Platon denke ich an den Griechen, den ich gestern mit Sommerpneus über den Pass habe schleichen sehen.
      Sorry, Hypatia, aber die modernen Denker und Philosophen sind mir da näher. Ich meine, da gab es einen netten Astrophysiker, der erklärt das so: Alle Information ist im Universum gespeichert. Nicht, dass ich die biblische Variante des nichts hinzu fügen und des nichts weg nehmen, nicht genauso erbaulich fände.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Franz0506 19.11.2016 16:01
    Highlight Highlight Herr Bamberger, sie reagieren doch nur so verärgert, weil Sie insgeheim wissen, dass ich recht habe.
    Sie sind doch ein gebildeter Mann und es wäre doch schade, wenn all das Wissen mit ihrem Sterben verloren ginge. So hat es Gott gefügt, dass alle nach dem Tode in jenseitigen Welten weiterleben. So können Sie sich jetzt schon überlegen, welche Ausreden sie dann haben , wenn Sie vor einem Richter stehen - obwohl Gott in der Natur tausende Beweise für seine Existenz gegeben hat.
    • Rabbi Jussuf 19.11.2016 16:26
      Highlight Highlight Franz0815
      Gott ist doch allwissend. Wofür sollen wir armen Toten uns dann auch noch im Jenseits mit Wissen belasten?
      Sie aber sind ein bisschen voreilig: Sie belasten sich schon im Diesseits nicht damit. Glauben genügt. Was ist egal, Hauptsache Glauben.
    • Michael Mettler 19.11.2016 17:50
      Highlight Highlight @rabbi: glauben sie eigentlich an gar nichts?
    • Rabbi Jussuf 19.11.2016 18:45
      Highlight Highlight An was soll ich denn glauben?
      Was denken Sie, was gut zu glauben wäre?
      Oder ist der Inhalt egal, Hauptsache, es wird geglaubt?
      Bis jetzt fand ich so ziemlich alle Glaubenssysteme/Ideologien/Religionen ziemlich lächerlich und manche noch gefährlich dazu.

      Noch lächerlicher und noch dümmer sind praktisch alle esoterischen Lehren, eine Beleidigung eines einigermassen wachen Geistes.
    Weitere Antworten anzeigen
  • rodolofo 19.11.2016 15:49
    Highlight Highlight Dieser eigenartige Mann sagte zu mir ganz handfest und praktisch-Bodenständig: "So ein Organ kannst Du natürlich nicht schon bei der ersten Session nachwachsen lassen! Da musst Du natürlich sehr viel üben!"
    Ich nehme an die Gruppe "Realität kreieren" ist immer noch am üben...
    An diesem Beispiel stosse ich auf Querverbindungen zwischen Esoterik, Postfaktischem "Realität kreieren" in der Politik, wie es mit den Rechtsnationalen überall auf der Welt Erfolge und Durchbrüche feiert und Russland.
    Und in diesem ganzen Mix drin enthalten ist sogar noch ein Teil der Alternativen Öko-Szene!
    Verwirrend.
  • rodolofo 19.11.2016 15:43
    Highlight Highlight Bei aller modern daherkommenden Techno-Sprache, in der von Kosmos, Magnetismus und Energetischen Schwingungen gefaselt wird, ist die altmodische Bevorzugung des Lichts geblieben.
    Das Dunkle bleibt auch für Esoteriker unheimlich und bedrohlich, obwohl wir alle wissen, dass wir im Dunkeln viel besser schlafen können.
    Eine lokale, spirituelle Gruppe an meinem Wohnort wurde von jemandem zusammengebracht, der in der Gruppe "Realität kreieren" wollte. Mit der "Russenmethode" wollte dieser Möchtegern-Guru es schaffen, sogar Organe nachwachsen zu lassen!
    ...
  • Michael Bamberger 19.11.2016 13:26
    Highlight Highlight Die Äusserungen von

    Ben88
    Blaubar
    Elmar Netzer
    Franz0506
    Lilie
    Marco Marti,
    The Man
    Wehrli
    u.s.w.

    illustrieren Einsteins Bonmot eindrücklich:

    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)
    • Slowslam 19.11.2016 14:10
      Highlight Highlight Und welche meiner Aussagen würden Sie als dumm bezeichnen?
    • Slowslam 19.11.2016 14:17
      Highlight Highlight Und wenn Sie nichts zum Thema zu sagen haben, dann sagen Sie auch nichts dazu, aber lassen Sie die Kommentarfunktion um andere Leute als dumm darzustellen, ohne den Grund deren vermeintlichen dummheit zu erläutern. Sehr schwach!
    • Aged 19.11.2016 15:26
      Highlight Highlight Ich bin schlichtwegs verblüfft über die vorhandenen Engstirnigkeiten. Die Artikel von Hr. Stamm geben einen guten Einblick in verschiedenste "Glaubensrichtungen". Für mehr gibts Bibliotheken. Wer sich attakiert fühlt, sollte es vielleicht nochmals lesen. Mit etwas Distanz.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Beobachter24 19.11.2016 13:06
    Highlight Highlight Esoterik (altgriechisch ἐσωτερικός esōterikós ‚innerlich‘, ‚dem inneren Bereich zugehörig‘) bedeutet sinngemäss "geheimes Wissen".

    Esoterische Traditionen gab und gibt es in allen grossen und kleinen, bekannten und unbekannten Kulturen und Religionen.

    Eine der weit verbreitetsten esoterischen Disziplinen der „abendländischen“ Kultur ist die Astrologie.

    Warum ausgerechnet Channeling und Lichtarbeit die Königsdisziplinen der Esoterik sein sollen, das weiss nur der Stamm.

    Was ich mich grad frage: Falls Frau Stamm einen Adventskranz bastelt, wird Herr Stamm diesen in den Müll schmeissen?
    • lilie 19.11.2016 19:21
      Highlight Highlight @Beobachter24: Diese Willkür hat mich auch verwundert.

      Und ich bin mal davon ausgegangen, dass die Familie Stamm durch und durch agnostisch ist und es daher keine Adventskränze, keine Weihnachtsbäume, keine Osterhasen und um Himmels willen weder Süsses noch Saures gibt.

      Darüber hinaus wird Herr Stamm auch allem anderen Aberglauben abgeschworen haben, er wird niemandem die Daumen drücken, niemandem "Gesundheit" wünschen, nie auf Holz klopfen, und am Sonntag arbeitet er bestimmt.

      Wenn ichs mir so recht überlege, mag ich mein christlich geprägtes Heidenleben eigentlich ziemlich gut! 😊
    • Share 19.11.2016 20:25
      Highlight Highlight Germanisches Brauchtum. Wobei mir einfällt, dass die die sich darauf berufen noch eine Religion zur Legitimierung ihres Irrglaubens suchen. Wie oft wird denn hier von Vereinnahmung geschrieben.
  • TheMan 19.11.2016 12:40
    Highlight Highlight Herr Sektenführer Stamm

    Jesus Heiligt durch Licht? Seit wan das? Jesus Heiligt im Namen Gottes. Nicht im Namen des Lichts. Aber Sie beweisen wieder mal, das Sie keine Ahnung von Religion haben. Ach ja Kritikunfähig sind Sie auch. Mut meine Kommentare stehen zu lassen, haten Sie ja beim Letzten mal Nicht. Finde ich Lustig.
    • Rabbi Jussuf 19.11.2016 13:34
      Highlight Highlight Noch immer nicht in der Lage einen einfachen Text zu lesen, oder gar zu verstehen??
    • dF 19.11.2016 14:10
      Highlight Highlight @TheMan: Ich warte immer noch auf Ihren Beweis Gottes, den Sie hier
      http://www.watson.ch/!156790357
      trotz grosser Rede nicht geliefert haben. Und nein, die Bibel ist kein Beweis.
    • TheMan 19.11.2016 14:44
      Highlight Highlight Rabbi Yussuf klar doch. Ich kann aber zwischen Lüge (Stamms Märchen) und Tatsache Unterscheiden. Kapiert aber ein Möchtegernrabbi, der auch keiner Ist, auch nicht. Bist ja Stammesanhänger, du musst deinen Sektenchef in Schutz nehmen. Dabei geht Natürlich der gebrauch des Hirn verloren. Nur keine Panik, ist Normal in einer Sekte.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Elmar Netzer 19.11.2016 11:59
    Highlight Highlight Herr Stamm

    Ich würde ihnen mal Empfehlen über Seelen alter zu recherchieren.

    Vielleicht wird Ihnen dann mehr klar.
    Die Wissenschaft wird nie alles beweisen können. Sie sind nicht mal in der Lage einen Traum zu rekonusturien.
    Lieber denkt man farbig statt schwarz/weiss.
    • Regas 19.11.2016 12:31
      Highlight Highlight @Was ist Seele? Kann das Jemand eindeutig erklären?
    • Firefly 19.11.2016 14:27
      Highlight Highlight Die Wissenschaft hat auch nicht den Anspruch alles erklären oder beweisen zu können, ganz im Gegensatz zu... na eben.
    • rodolofo 19.11.2016 15:57
      Highlight Highlight @ Regas
      Ich kann Dir sehr genau sagen, was eine Seele ist:
      Das ist ein längliches Brötchen aus dem Süddeutschen Raum.
  • lilie 19.11.2016 11:41
    Highlight Highlight Herr Stamm pflückt einfach ein paar wahllose Aussagen und Praktiken aus dem esoterischen Sumpf (und der Sumpf ist wahrhaft gross!), um sich dann über "die" Esoterik zu ereifern.

    Man könnte auch eine beliebige irrwitzige Theorie aus der Wissenschaft hervorkramen und dann über "die" Wissenschaft herziehen... 🙄
    • lilie 19.11.2016 12:58
      Highlight Highlight Es gab mal eine GEO-Rubrik dazu (hiess glaube ich "kuriose Wissenschaft"). Las sich gerade so esoterisch wie irgendwas, was man auf dem Internet findet. 😁
    • lilie 19.11.2016 15:23
      Highlight Highlight @Ollowain: Was man als schräg empfindet, ist individuell, darum sollte jeder selber auf die Jagd nach schräger Forschung gehen. Der wissenschaftliche Sumpf ist gross genug!

      Was ICH z.B. schräg finde:
      - "Die Realität ist nur eine Computersimulation": http://blogs.faz.net/planckton/2012/11/25/leben-in-der-matrix-437/
      - "Gay Bomb": https://en.m.wikipedia.org/wiki/Gay_bomb 🙈
      - Die Psychoanalyse finde ich etwas vom schrägsten überhaupt! Es gab sogar Bemühungen nachzuweisen, dass auch Westafrikaner einen Ödipuskomplex entwickeln 🙈(https://de.m.wikipedia.org/wiki/Paul_Parin)
    • Schlumpfinchen 19.11.2016 17:59
      Highlight Highlight Du suchst nach wissenschaftlichen Artikeln auf Wikipedia? Das ist alles andere als gut recherchieren. Klar gibt es auch unter Wissenschaftlern einige weniger gute, aber die beziehen sich nicht auf ein einziges Buch, dass die einzige Wahrheit enthalten soll oder Wikipediaartikel.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Regas 19.11.2016 11:27
    Highlight Highlight Es gibt sie auch in den Freikirchen diese Esoterischen Veranstaltungen. Sie heissen dann: Heilungsseminar, Prophtiewochenende, Prophetenschule, usw. Das Prophetenteam (Orakel) ist für alle wichtigen Entscheidungen und Handlungen da. Öfters werden auch amerikanische Prediger (Gurus) eingeladen. Diese Predigen mit der Bibel in der Hand gegen den Teufel und die Esoteriker je mehr sie wettern, um so mehr fliesst der Reibach. Die Jünger nehmen alles gierig auf und merken nicht, das sie im Grunde genommen das gleiche aufgetischt bekommen wie diese Esoteriker.
  • blaubar 19.11.2016 10:51
    Highlight Highlight Ist eigentlich Stamm der Gott? Es steht jedem frei, so zu handeln und glauben, wie er will. Auch wenn ich nicht gerade gäubig bin, so stört mich doch das ständige Fingerzeigen.
    • Morph 19.11.2016 12:05
      Highlight Highlight Also ich glaube lieber an stamm als an irgendwas anderes. Hast du Achtung Esoterik gelesen? Ich empfehle dieses Buch jedem andersgläubigen in Kombination mit viel Zeit verbringen mit Atheisten und Agnostikern und er werde geheilt 😊
    • Firefly 19.11.2016 14:29
      Highlight Highlight Wo siehst du einen Finger?
    • Aged 19.11.2016 15:17
      Highlight Highlight Blaubar: du möchtest nicht etwa diskussion oder ganze themen verbieten?
    Weitere Antworten anzeigen
  • alingher 19.11.2016 10:17
    Highlight Highlight Naja, im Prinzip wäre es ganz einfach, wenn man sich an folgende Devise hält:

    "Glaube nichts was nicht erwiesen ist aber halte alles für möglich, was nicht widerlegt ist".

    Es reicht nicht, nur einen der beiden Teile zu befolgen...
    • EvilBetty 19.11.2016 10:51
      Highlight Highlight Das ist halt aber ein gefährlicher Ansatz, denn man kann nicht beweisen dass etwas nicht exisitiert.
    • alingher 19.11.2016 11:29
      Highlight Highlight Ja, solange nicht bewiesen werden kann, dass etwas nicht existiert, muss es für möglich gehalten werden. Ist eigentlich nicht sonderlich gefährlich...
    • EvilBetty 19.11.2016 12:01
      Highlight Highlight Erzähl das mal den Kindern die von Ihren Eltern mit homöpathischen Tropfen auch bei schwerwiegenden Krankheiten behandelt werden, weil es sich nicht beweisen lässt, dass Wasser kein Gedächtnis hat. Oder den Opfern von religiösem Fanatismus, weil man nicht beweisen kann dass kein Gott existiert?

      Mit dieser Denkweise lässt sich alles rechtfertigen, und du findest das nicht gefährlich?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Gähn on the rocks 19.11.2016 10:15
    Highlight Highlight bin ganz stamms meinung. ist ja nichts neues. der mensch hat hoffnung und glaubt, was er will. und mit dieser hoffnung verdienen andere ihr geld. wo gibt es esotetik gratis?
    weshalb fühlt ihr euch deswegen so angegriffen? diese rationale ansicht hat auch platz im universum.
  • Blitzableiter 19.11.2016 10:11
    Highlight Highlight Solange die Leute dammit glücklich sind. Warum nicht? Klar wenns offenkundig um eine Sekte geht die Leute ausbeutet ists was anderes. Aber wenn jemand 'chaneling' machen will und dafür Geld in Seminare ausgibt. Sein Bier. Andere geben ihr Geld im fitness aus und fröhnen den Körperkult, andere reisen ständig um die Welt usw. ist doch das selbe.
    • FrancoL 19.11.2016 11:50
      Highlight Highlight Für Stamm eben nicht, das eine darf ausgebeutet werden beim anderen ist es eben eine Sekte. Wir brauchen nur die Werbung zu nehmen, da hat Stamm wohl eher bei den Sekten etwas dagegen wenn "Falsches" vorgegaukelt wird, in der täglichen Werbung ist es dann eben so wie es ist.
  • Polaroid 19.11.2016 09:53
    Highlight Highlight Bitte einmal karmische Reinigung "to go"
    • lilie 19.11.2016 11:29
      Highlight Highlight @Polaroid: Du seist gereinigt von allen karmischen Verunreinigungen! 🤗
    • contel 19.11.2016 15:02
      Highlight Highlight @lilie: boa war so lichtenergetisch geladen, dasses auch mich gereinigt hat. merci!
    • lilie 19.11.2016 15:28
      Highlight Highlight @contel: Gern geschehen! Möge Licht die ganze Welt reinigen! 🤗

      Heute noch gratis. Ab morgen nur Fr. 1000 pro Reinigung. 😎
  • dracului 19.11.2016 09:51
    Highlight Highlight Ich lese eine neue Liste von esoterischen Irrwegen. Da unser Gehirn kein "nicht" verarbeiten kann, frage ich mich nach der Positivliste? Kommt man mit täglich arbeiten, sich weiterbilden, ausgewogene Ernährung, eine Portion Sport und sich eventuell vermehren in ein weisseres Licht und zu mehr Zufriedenheit. Ich spüre so viel Bittertheit in den Gesichtern der Menschen, so viele Suchende und das totale Fehlen von Liebe füreinander, zur Umwelt zu den Tieren. Religion und Esoterik scheinen zwar "Abkürzungen" zu sein, aber was gibt es denn sonst für alternative Lebenswege? Bin ratlos und suchend.
    • Menel 19.11.2016 11:30
      Highlight Highlight Deinen! Du bist frei dir deinen Sinn für dein Leben selbst zu geben. Was macht dir Freude, was weckt deine Neugier, wo fühlst du dich eins mit dir selbst? Genau dort bist du auf deinem Lebensweg. Jeder andere, vorgegebene Lebensweg wird dir nicht gerecht und unterdrückt zwangsläufig dein Potential.
  • Franz0506 19.11.2016 09:36
    Highlight Highlight Es gibt nicht nur Esoteriker, sondern auch verwirrte Evolutions-Theorie-Gläubige - geblendet von Darwin.
    Sie glauben sich auf dem Boden des Wissens, aber sie schweben eben auch nur auf der Wolke des Gaubens.
    Sie machen es sich zu billig, wenn sie unbewiesene Thesen als Wissen deklarieren und dann meist auch noch die an Gott glaubenden Menschen diskreditieren.
    Ich habe noch ein Bild vom Darwin-Sektenzentrum angefügt. Die weisse Götterstatue, dass ist Darwin.
    Hier huldigen ihm die verwirrten Seelen - und es werden immer mehr. Das ist die wahre Tragik.
    User Image
    • ARoq 19.11.2016 10:02
      Highlight Highlight Wissenschaft ist ein Prozess aus Theorien und Verfahren, welche einer ständigen Prüfung unterliegen. Beweisen lässt sich nichts, nur widerlegen.

      Was ist denn deine konkrete Kritik an der Evolutionstheorie?
    • Slowslam 19.11.2016 10:14
      Highlight Highlight Franz, nicht dein erster post der mich sehr nachdenklch stimmt. Dein mass an Glaube ist nicht gesund. Solltest mal wieder auf den Boden der Tatsachen kommen.

      Milionen Jahre natürliche Auslese? Nein
      Sechs Tage Magie? Ja

      Hab da auch n bild für dich
      User Image
    • Heilandsack 19.11.2016 10:15
      Highlight Highlight Die Genauigkeit der Evolutionstheorie wächst an deren Falsifizierbarkeit. Esoterik scheitert derweil schon beim ersten Versuch einer Beweisführung. Ich selbst bin gläubiger Christ, imfall...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Wehrli 19.11.2016 09:00
    Highlight Highlight Stamm hat wieder den Grossen Löffel klugschiss hervorgekramt. Getrieben von Selbstunzufriedenheit versucht er wie die Krabben im Eimer jeden anderen wieder hinunterzuziehen, sollte sich einer dem Rand nähern. Eine Weltsicht wie zu Zwinglis zeiten, der Herr hätte freude gehabt an Ihnen, Herr Stamm!
    • Dr. Zoidberg 19.11.2016 09:24
      Highlight Highlight @joel
      weil man für kompletten schwachsinn keine inhaltlich überzeugenden argumente finden kann.
    • Tim Oswald Piotrowski 19.11.2016 09:57
      Highlight Highlight Weil "wehrli" nicht ganz unrecht hat......
      Den "stamm" argumentiert definitive auch aus persönlicher sicht! Ich bin in einigen oder mehreren Punkten mit "stamm's" aussagen in diesem Beitrag sogar einverstanden.....doch der Punkt ist der wie sich "stamm" ausdrückt....
      Extremst von oben herab und belächelnt denen gegenüber welche andersdenkend sind. stamm schreibt genau gleich wie die meisten religiösen führer.....als ob seine "Weisheit" und Erkenntnis die einzigste wäre.....was sehr einfach ist aus seiner position. Er nimmt irgendeine "sekte" od. Religion und zieht derüber her...
    • Slowslam 19.11.2016 10:17
      Highlight Highlight Zitat: Eine Weltsicht wie zu Zwinglis zeiten, der Herr hätte freude gehabt an Ihnen, Herr Stamm!

      Hätte wenns in gäbe oder wie?

      Ps: ich mag Sie Herr Stamm :)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Menel 19.11.2016 08:54
    Highlight Highlight Bin wohl eindeutig zu phantasielos für Esoterik 😅
    • FrancoL 19.11.2016 11:57
      Highlight Highlight Ich weiss nicht ob Phantasie da etwas zu suchen hat; Phantasie ist eines der Primärgüter um Entwicklungen anzustossen und man sollte überall wo sie fehlt missen und schon gar nicht unterschätzen.

Schweizer Sektenprediger vergleicht Jesus mit Hitler – die unsägliche Story des Ivo Sasek

Ein Dokumentarfilm entlarvt den Gründer der Organischen Christusgeneration als Verschwörungstheoretiker.

«Welches ist die gefährlichste Sekte?» Diese Frage wird mir bei Vorträgen oft gestellt. Die Sache sei zu komplex, um ein Ranking zu erstellen, antworte ich jeweils. Aber Scientology müsse weit oben angesiedelt werden, weil der Psychokult ein sehr ausgeklügeltes Indoktrinationssystem aufweise.

Die wohl zweithäufigste Frage lautet: «Sind Freikirchen Sekten?» Auch diese Frage lässt sich nicht eindeutig beantworten. Die moderaten Freikirchen seien sicher keine Sekten im engeren Sinn, doch …

Artikel lesen
Link to Article