Social Media
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
first slap video youtube

Hier wird kräftig zugeschlagen. Bild: Screenshot Youtube/Uptomyknees

Wer häts erfunde?

Die watson-Redaktion hat bereits vor Monaten zugeschlagen – jetzt macht ein neues «First Slap»-Video die Runde

27.06.14, 13:10 27.06.14, 14:26

Erinnern Sie sich noch an das «First Kiss»-Video, das im März dieses Jahres im Internet die Runde gemacht hat? Dort waren 20 Personen zu sehen, die einander angeblich nicht kannten und sich einfach so küssen sollten. Nachdem herausgekommen war, dass es sich dabei nur um einen Fake gehandelt hatte, schossen zahlreiche Parodien aus dem Boden. Und auch die watson-Redaktion hat sich damals eine ausgedacht:

«First Slap» statt «First Kiss»

Video: Youtube/watson

Und nun – drei Monate später – taucht im Internet ein Abklatsch von unserem Video auf. Auch hier wird kräftig zugeschlagen. Verraten Sie uns doch, welcher Clip Ihnen besser gefällt!

«First Slap», die zweite

Video: Youtube/Uptomyknees

Umfrage

Welcher «First Slap»-Clip gefällt Ihnen besser?

  • Abstimmen

42 Votes zu: Welcher «First Slap»-Clip gefällt Ihnen besser?

  • 40%Die Version von watson
  • 55%Die Version, die jetzt neu aufgetaucht ist

(viw)



Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Urs Handte 27.06.2014 13:40
    Highlight Danke. Damit haben sie den Beweis erhärtet, dass Ohrfeigen weder Spass machen noch lustig sind...!
    1 0 Melden

Snapchat verliert wegen Rihanna fast 800 Millionen US-Dollar an Wert

Vergangenes Wochenende veröffentlichte Snapchat eine Werbung für seine Spiele-App «Would You Rathter». «Würdest du lieber Rihanna oder Chris Brown schlagen», heisst es darin. Und damit hat das Social-Media-Unternehmen ein gewaltiges Eigentor geschossen. 

Denn es dauert nicht lange, bis ein Shitstorm über Snapchat hereinbricht. Das Unternehmen verharmlose Häusliche Gewalt, so der Tenor auf Social Media. Wir erinnern uns: Im Jahr 2009 wurde die Sängerin aus Barbados von ihrem damaligen …

Artikel lesen