Social Media

Der Pullover gehört um den Hals: Das ist Justus. Er studiert Betriebswirtschaft und ist Multimillionär. facebook

«Wenn ihr kein Geld habt, geht doch einfach welches abheben!» – Justus, BWL-Student und Multimillionär

17.06.16, 11:27 17.06.16, 11:48

Justus der BWL-Student und reiche Sack teilt sein Unverständnis gegenüber seinen Mitstudenten auf Social Media. Das deutsche Pendant zum Schweizerischen HSG-Studenten stösst dabei auf viel Echo. Seine Facebook-Seite hat schon über 100'000 Likes. Hier seine besten Sprüche:

Das könnte dich auch interessieren:

«Ihr seid alle ausgeladen» – das ist die wohl ehrlichste Todesanzeige

Ein Kind hat sein Plüsch-Elefäntli verloren – das Internet zeigt ihm: Es ist nur verreist!

Dank Facebook hat dieser Obdachlose seine Kinder nach 20 Jahren wiedergefunden

In drei Tagen zum Hit: Der engste Lift der Welt (und diese zwei  Deutschen) gehen viral

«Wir lieben unsere Kunden, Amazon nur ihre Daten»: Diese Kampfansage eines Buchhändlers geht viral

Die beste «Tripadvisor»-Bewertung EVER beschreibt einen Aufenthalt im Knast

Kaum zu glauben, aber diese Frauen sind beide schwanger – und sie sind fast gleich weit

Sie macht den romantischsten Schnappschuss des Jahres – und wird darum weltweit gesucht

Dieses Vollzeit-Mami kriegt eine Liebeserklärung via Facebook – und alle sind total gerührt

Wie oft siehst du die Zahl 3 in diesem Bild?

Amis wollen in die Schweiz ziehen: Dieses Facebook-Video aus Grindelwald geht um die Welt

«A min persönliche VELODIEB...»: Bringt dieser Facebook-Post Valentinas Fahrrad zurück?

Die Welt lacht über diese Krawatte – erkennst du, was draufsteht?

Ups! Kommt dir bei diesem Kleid etwas Versautes in den Sinn? Dann bist du nicht allein ...

Die «braune Suppe» kocht, und alle Internetten schauen zu: Nora Tschirner nervt sich auf Facebook. Gross!

«Waxing gegen Rechts»: Diese Coiffeuse reisst Hitler das Bärtchen von der Oberlippe

Alle Artikel anzeigen

Die 71 besten Jodel:

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
28
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 18.06.2016 20:57
    Highlight Das mache ich doch gern. Wo kann ich seine Konto- und Kreditkarten abholen?
    4 3 Melden
  • lena1986 18.06.2016 17:57
    Highlight Ist doch ganz lustig. Selbst wenn er fake ist, gibt es trotzdem solche Idioten. Aber über die kann ich auch lachen.
    13 2 Melden
  • Gelöschter Benutzer 18.06.2016 17:14
    Highlight Woher die Idee wohl kommt.

    "Wenn sie kein Brot haben, sollen sie doch Kuchen essen." - das Zitat geht zurück auf Jean-Jacques Rousseau, Bekenntnisse, Band VI. ('Brioche' ist eine französische Backware, die dem deutschen Stuten ähnlich ist. Die Übersetzung mit 'Kuchen' ist also nicht ganz korrekt. Dennoch wird gerne sie genutzt, um den vermeintlich negativen Charakter der Marie Antoinette zu unterstreichen.) https://de.wikiquote.org/wiki/Marie_Antoinette
    4 3 Melden
  • caschthi 18.06.2016 10:16
    Highlight Ich glaube er ist wie Money-Boy, er weiss genau was er tut! Das sind so leute wie Trump, welche wissen dass wenn man solche Sprüche bringt man aufmerksamkeit bekommt. Die leben von leuten, welche das eine sauerrei finden. Die lieben das.
    14 44 Melden
    • goschi 18.06.2016 12:37
      Highlight Justus ist ein Meme, kein reale Figur...
      ein Witz.
      Eine satirisch genutzte, überzeichnete Figur.

      ...
      80 2 Melden
  • Humpe 17.06.2016 23:17
    Highlight Es darf ja zwischendurch auch mal ein guter, politisch unkorrekter Witz sein - aber diese Sammlung hier wirkt sehr bemüht...
    54 10 Melden
  • Toerpe Zwerg 17.06.2016 22:36
    Highlight Unser Lieblingsspruch an der HSG:

    "Alter, Deine Armut kotzt mich an!"
    49 86 Melden
    • Toerpe Zwerg 18.06.2016 09:21
      Highlight Verstehen Sie Spass?
      12 58 Melden
    • kleiner_Schurke 18.06.2016 12:23
      Highlight Find ich auch als Witz noch zu dämlich!
      66 14 Melden
    • Toerpe Zwerg 18.06.2016 21:29
      Highlight Witze über Armut gehen noch weniger als Witze über schwule schwarze Moslems ...
      5 11 Melden
  • EvilBetty 17.06.2016 20:59
    Highlight 😂
    16 5 Melden
  • purzelifyable 17.06.2016 19:34
    Highlight Gibt's den wirklich?!
    11 6 Melden
    • Gelöschter Benutzer 17.06.2016 22:41
      Highlight Nein, es soll aber Leute geben, die sich gern auf Grund äusserer Merkmale über andere Leute lustig machen...
      30 5 Melden
    • Gelöschter Benutzer 18.06.2016 08:10
      Highlight @zaafee - Es soll sogar Leute, ja gar Parteien geben, die gegen andere Leute auf Grund ihrer Nationalität oder Hautfarbe hetzen...
      31 29 Melden
    • Gelöschter Benutzer 18.06.2016 10:14
      Highlight Banda69, Klar, und wer ist nun besser?
      6 5 Melden
    • Gelöschter Benutzer 18.06.2016 10:39
      Highlight @zaafee - Weder noch. Nur haben die einen Millionen-Budgets aus Herrliberg für gezielte und landesweit flächendeckende Kampagnen.
      16 26 Melden
    • Martiis 18.06.2016 21:46
      Highlight zaafee: Ob man im Rich Kid Style rumlaufen will, kann man sich im Gegensatz zu Herkunft und Hautfarbe aber aussuchen. Von daher find ich den überzeichneten Justus nicht schlimm.
      11 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 18.06.2016 23:18
      Highlight Martiis, Rich Kid Style? Sie meinen wihl, ob ich in St. Gallen Wirtschaft studieren will oder nicht.
      3 8 Melden
    • Martiis 18.06.2016 23:50
      Highlight Nein, ich meine (wie Sie geschrieben haben) äussere Merkmale. Also die Rolexuhr, den Markenpullover über der Schulter, die Gucci-Tasche usw. BWL-Studenten gibt es tausende und längst nicht alle erfüllen dieses Klischee und auch wenn Sie an der HSG studieren möchten, können Sie entscheiden, ob Sie sich nach aussen als schnösligen Justus präsentieren wollen oder nicht. Ich sehe Ihr Problem nicht ganz.
      5 1 Melden
  • Robert K. 17.06.2016 18:04
    Highlight Ein BWL Student - Basteln Wurstel Lafere ;-)
    42 9 Melden
  • Anam.Cara 17.06.2016 17:47
    Highlight Justus lässt mich ein bisschen ratlos zurück.
    Einige der Sprüche haben ja einen gewissen Unterhaltungswert. Aber es überwiegt ein anderes Gefühl: "das kann er doch gar nicht ernst meinen. So viel Arroganz und Menschenverachtung ist doch gar nicht möglich".
    Und falls er es doch ernst meint: ein arger Dämpfer für meinen Glauben an das Gute im Menschen...
    32 82 Melden
    • supremewash 17.06.2016 18:43
      Highlight Du kannst deinen Glauben behalten. Ist doch ein Gag-account! ;)
      Willkommen im Internet!
      164 2 Melden
    • Malina 17.06.2016 19:08
      Highlight Oh honey... das ist ein Meme, wie Maximilian von der HSG :')
      129 2 Melden
    • Anam.Cara 18.06.2016 13:20
      Highlight Danke Leute. Da bin ich doch erleichtert.

      Ich bin nicht mehr so jung, daher irritiert mich diese Art von Humor ein bisschen. Denn ich habe mehrere Leute getroffen, die eine ähnliche Arroganz ausstrahlten. Aber in Echt und nicht als Satire. Daher war ich hier ein bisschen ratlos.

      Und danke für das "willkommen im Internet". Ich hatte meinen ersten Internet-Zugang 1991.
      35 8 Melden
  • Gelöschter Benutzer 17.06.2016 17:14
    Highlight haha?... eher nein..
    9 12 Melden
  • Raembe 17.06.2016 12:02
    Highlight oh sry, verlesen
    19 4 Melden
  • Raembe 17.06.2016 12:02
    Highlight das ist doch der Maximilian von der HSG
    122 3 Melden
    • Hayek1902 18.06.2016 13:24
      Highlight Justus hat den Aufnahme Test nicht geschafft, deshalb WHU. Aber in den Ferien trifft man ihn oft mit Max in Monaco.
      24 3 Melden

Er war in Nizza und München – seither geht Richard Gutjahr durch die Social-Media-Hölle

Terror in Nizza, Amok in München: Der Journalist Richard Gutjahr war in beiden Fällen zufällig am Ort des Geschehens. Was er und seine Familie seither erleben, wünscht man seinem ärgsten Feind nicht.

Der deutsche Journalist Richard Gutjahr machte am 14. Juli 2016 mit seiner Familie Ferien in Nizza, als ein islamistischer Attentäter mit einem Lastwagen in eine Menschenmenge raste und 86 Personen tötete. Nur acht Tage später befand er sich in der Nähe des Olympia-Einkaufszentrums in seiner Heimatstadt München, als ein Amokläufer neun Menschen erschoss und die Stadt in Panik versetzte.

In beiden Fällen berichtete Gutjahr unter anderem für die ARD über das Geschehen. Damit begann für ihn ein …

Artikel lesen