Solothurn
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Töff brettert mit 154 km/h durch 80er-Bereich

Die Kantonspolizei Solothurn hat am Freitag bei Schnottwil einen Motorradfahrer aus dem Verkehr gezogen, der massiv zu schnell unterwegs war. Die Beamten führten auf der Bürenstrasse eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei erfassten sie gegen 21 Uhr ein Motorrad, das mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 154 km/h fuhr. An der Stelle beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 80 km/h. 

Der Motorradlenker, ein 28-jähriger Schweizer, konnte identifiziert und in der Folge angehalten werden. Die Polizei stellte das Fahrzeug sicher. Dem Lenker wurde der Führerausweis abgenommen. Er wird nach den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte angezeigt. (dhr)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Seniorin übergibt mehr als 100'000 Franken an falschen Polizisten

Am vergangenen Wochenende ist in einer Gemeinde im Schwarzbubenland eine Seniorin Opfer einer perfiden Betrugsmasche geworden. Der Täter gab sich als Polizist aus und bot der Frau an, ihr Geld und ihre Wertsachen zum Schutz vor Einbrechern sicher aufzubewahren. Auf diese Weise erbeutete er weit über 100'000 Franken.

Am Samstagabend kontaktierte laut Angaben der Kantonspolizei Solothurn ein unbekannter Mann telefonisch eine Seniorin, die in einer Gemeinde im Schwarzbubenland wohnt. Er gab sich als …

Artikel lesen
Link zum Artikel