Solothurn

Töff brettert mit 154 km/h durch 80er-Bereich

27.06.15, 11:01 27.06.15, 11:17

Die Kantonspolizei Solothurn hat am Freitag bei Schnottwil einen Motorradfahrer aus dem Verkehr gezogen, der massiv zu schnell unterwegs war. Die Beamten führten auf der Bürenstrasse eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei erfassten sie gegen 21 Uhr ein Motorrad, das mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 154 km/h fuhr. An der Stelle beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 80 km/h. 

Der Motorradlenker, ein 28-jähriger Schweizer, konnte identifiziert und in der Folge angehalten werden. Die Polizei stellte das Fahrzeug sicher. Dem Lenker wurde der Führerausweis abgenommen. Er wird nach den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte angezeigt. (dhr)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 27.06.2015 12:13
    Highlight Und als Symbolbild nimmt man ausgerechnet das Bild eines gemütlichen Cruisers. Ich glaube bei euch arbeiten wirklich nur Fixie-Fahrer ;-)
    1 0 Melden
    • Daniel Huber 27.06.2015 12:35
      Highlight Erwischt! Ich hab tatsächlich keinen Führerausweis ;-)
      2 0 Melden

In welchen Städten die meisten Radarfallen stehen – diese Blitzer-Fakten musst du kennen

Radarmessgeräte sind unter Autofahrern verhasst. Die Polizei nutzt sie, um gefährliche Strassenabschnitte zu beruhigen – und als Einnahmequelle. Wir zeigen dir, welches die Radar-Hochburgen der Schweiz sind und wie viel Geld die Blitzer in die Kassen spülen.

Insgesamt stehen in der Schweiz fast 600 automatische Radargeräte im Einsatz. Mobile Geräte, die von Polizisten bedient werden, ausgeschlossen. Die Anlagen konzentrieren sich besonders auf Schweizer Städte. In der Stadt Zürich alleine stehen 87 Blitzer. watson hat bei den Gemeinden und Stadtpolizeien nachgefragt und die Daten ausgewertet.

Die meisten Blitzer stehen in Zürich, gefolgt von Lausanne und Luzern.

Vergleicht man jedoch die Anzahl Blitzer mit der Bevölkerungszahl, landet Zürich nur auf …

Artikel lesen