Spanien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Im spanischen Hafen Algeciras

2,5 Tonnen Kokain in Ananascontainer entdeckt

07.05.14, 13:52 07.05.14, 14:14

Die spanische Polizei hat am Mittwoch einen Rekord-Drogenfund gemeldet. Im Hafen von Algeciras entdeckte sie in einem aus Costa Rica kommenden Container mit Ananas 2,5 Tonnen Kokain. Es sei einer der bisher grössten Drogenfunde in einem europäischen Hafen, hiess es.  

Das Kokain war in 2296 Einzelpakete abgepackt und sorgsam zwischen den Früchten versteckt. Dem Fund ging eine bereits im Jahr 2012 begonnene Überwachung mehrerer Verdächtiger voraus, die eine Firma zum Obstimport aus Südamerika gegründet hatten. Sechs Verdächtige wurden festgenommen. (pru/sda/afp)



Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das Image sei bedroht – die Party-Insel Ibiza will Netflix verklagen

Es sollte ein harmloser Geschäftsausflug nach Barcelona werden. Doch dann kam Harper auf die Idee, ihre Freundinnen mit auf die Reise zu nehmen. So kommt es, dass sie sich in einen berühmten DJ verliebt. Dieser muss jedoch am darauffolgenden Tag für einen weiteren Auftritt nach Ibiza reisen. Ohne sich der Konsequenzen bewusst zu sein, folgen ihm die drei Frauen.

Das ist der Inhalt der kommenden Netflix-Komödie «Ibiza», welche aktuell im spanischen Tourismus-Ministerium für grosse …

Artikel lesen