Spanien

Anschlag in Madrid Bild: EPA/EFE

Auto mit Gasflaschen beladen

Auto-Anschlag auf eine spanische Parteizentrale

19.12.14, 10:19 19.12.14, 10:51

Auf die Zentrale der konservativen Volkspartei (PP) des spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy ist ein Anschlag verübt worden. Ein Mann steuerte am Freitag in Madrid sein mit zwei Gasflaschen beladenes Auto gegen das Gebäude und richtete damit erhebliche Schäden an.

Wie das staatliche Radio RNE unter Berufung auf Ermittlerkreise berichtete, wurde niemand verletzt. Der mutmassliche Täter sei festgenommen worden. Hinter dem Anschlag stecke keine Terror-Organisation. Es handle sich vielmehr um einen Unternehmer, der in finanziellen Schwierigkeiten stecke, berichtete der Sender. (whr/sda/dpa) 

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Selbstversuch «Testo Junkie»

Eine Philosophin nimmt Testosteron. Sie denkt dauernd an Sex und verdient mehr. Und verliert den Glauben an die Liebe

Dies ist die verrückte Geschichte der Spanierin Beatriz Preciado. Die schon als Zweijährige wusste, dass sie auf Frauen steht. Und sich selbst zu Forschungszwecken verwendet.

Ihr Vater ist Autohändler. Und stolz darauf, dass sich mehr Autos in seiner Garage befinden als Bücher im Haus. In Burgos, einer erzkatholischen spanischen Stadt. Trotzdem ist die Tochter Philosophin geworden, Autorin – und Lesbe. 

«Schon mit zwei bis drei Jahren war mir klar, dass ich auf Frauen stehe», sagt Beatriz Preciado in einem Interview, «und als ich auf eine von Nonnen geführte Mädchenschule kam, war dies das Paradies.» 

Sie verführt dort mit besonderem Eifer die Prinzessinnen. …

Artikel lesen