Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Donald und Melania Trump: Übersteht ihre Beziehung das Jahr 2017? Bild: Evan Vucci/AP/KEYSTONE

Diese 8 teilweise unglaublich schrägen Wetten kannst du jetzt zu Donald Trump abschliessen

12.01.17, 04:04 12.01.17, 07:40


Der irische Wettanbieter Paddy Power bietet zurzeit diverse Wetten zu Donald Trump und seiner anstehenden Präsidentschaft an. Diese sind zum Teil ziemlich ausgefallen und weit hergeholt. Aber beim sonst so ernsten Thema tut ein bisschen Humor und Lockerheit auch mal gut. Wir haben einige Wett-Möglichkeiten herausgepickt: 

Donald Trump wird in den ersten sechs Monaten des Amtes enthoben

Donald Trump: Wird er die ersten sechs Monate im Oval Office überstehen? Bild: Evan Vucci/AP/KEYSTONE

Quote: 4/1: Die Legislative der Vereinigten Staaten hätte die Möglichkeit, einen gewählten Präsidenten abzusetzen. Wenn dem Staatschef zum Beispiel Bestechung oder Verrat nachgewiesen werden kann. Bei einem Einsatz von zehn Franken würden dir bei Eintreffen dieses Falles 40 Franken gutgeschrieben. 

Golden-Shower-Aufnahmen erscheinen auf Redtube

St.Petersburg bei Nacht. bild: shutterstock

Quote 5/1: Gemäss einem unbestätigten Bericht soll Donald Trump im russischen St.Petersburg wilde Sex-Partys gefeiert haben. Gar nicht so unwahrscheinlich, dass diese Aufnahmen nun irgendwann auf der Porno-Seite Redtube zu sehen sein werden, glauben die Buchmacher. Sieht man das auch so, kann man sein Geld verfünffachen. 

Trump wird am 20. Januar gar nicht inauguriert

Barack Obama: Am 20. Januar wird der amtierende US-Präsident abgelöst. Bild: KAMIL KRZACZYNSKI/EPA/KEYSTONE

Quote 12/1: Die irischen Buchmacher glauben, dass in der kommenden Woche noch etwas passieren könnte und Trump am 20. Januar das Amt des Präsidenten vielleicht gar nicht übernehmen wird. Allerdings schätzen sie die Chance dafür als relativ klein ein. Setzt man 100 Franken auf dieses Szenario, würde man 1200 Franken retour bekommen.

Trump lässt den goldenen Lift im Trump Tower ersetzen

Strengbewachte Lobby im Trump Tower. Bild: JASON SZENES / POOL/EPA/KEYSTONE

Quote 14/1: Schwierig zu sagen, wie die «Bookies» auf dieses Szenario gekommen sind. Lustig ist es, keine Frage. Und Geld verdienen kann man damit auch. Bei einem Einsatz von 20 Franken würden dem Zocker 280 Franken ausbezahlt werden.

Trump trennt sich im 2017 von Melania

Donald Trump und die zukünftige First Lady.  Bild: Evan Vucci/AP/KEYSTONE

Quote 16/1: Wir kennen es von den Miss-Schweiz-Wahlen. Kurz nach der Krönung versprechen alle, mit ihrem Partner zusammenzubleiben, auch wenn der Stress im Amtsjahr gross sein werde. Und seien wir ehrlich, die diesjährigen Präsidentschaftswahlen waren einer Casting-Show nicht ganz unähnlich. Falls sich Trump von seiner dritten Ehefrau noch in diesem Jahr trennen würde, gibt der Wettanbieter das 16-fache des Einsatzes zurück.

Trump spricht bei seiner Inaugurations-Rede ein paar Wörter Russisch

Russisch bei der Inaugurations-Rede: Da glaubt wohl auch Putin nicht dran.  Bild: AP/POOL REUTERS

Quote 50/1: Ein paar nette Grüsse nach Moskau auf Russisch, warum nicht? Doch die Chancen dafür sind klein, glaubt man den Buchmachern. Allerdings könnte man damit richtig gut Geld machen. Bei einem Einsatz von einem Franken winkt bereits ein 50er-Nötli.

Trump lässt das Weisse Haus umstreichen – in Gold 

Ist das Weisse Haus in Washington bald nicht mehr weiss? Bild: JOSHUA ROBERTS/REUTERS

Quote 500/1: Noch ist ja nicht sicher, wie viel Zeit Donald Trump tatsächlich in Washington D.C. verbringen wird. Seine Frau Melania und sein Sohn Barron haben schon mal angekündigt, in New York bleiben zu wollen. Vielleicht könnte der zukünftige Präsident die beiden ja mit einem neuen Anstrich ins Weisse Goldene Haus locken. Wenn du glaubst, dass der Regierungssitz der Vereinigten Staaten in Zukunft «The Golden House» heissen wird, dann kannst du dein Geld um das 500-fache vermehren. 

Wer wird 2020 US-Präsident?

Zwar ist die Investition etwas längerfristig, dafür kann man bei dieser Frage ein gutes Näschen beweisen. Für Bernie Sanders kann man etwa das 20-fache des Einsatzes einstreichen. Sein Geld setzen kann man aber auch auf Promis wie zum Beispiel Leonardo DiCaprio oder Kim Kardashian. Aber siehe selber, wir haben 15 Personen aus der Liste herausgepickt: 

(cma)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

21
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
21Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • TanookiStormtrooper 12.01.2017 16:28
    Highlight Kann man nicht wetten, dass er ein paar CNN Journalisten einsperren lässt? Ich meine bei Erdogan kümmert das ja auch keinen, da motzt bei Trump sicher auch niemand.
    14 0 Melden
  • Dareos 12.01.2017 13:56
    Highlight #West2020
    10 1 Melden
  • herschweizer 12.01.2017 08:24
    Highlight Ich hab auf Trennung und den Lift gewettet.
    10 2 Melden
  • Asmodeus 12.01.2017 08:08
    Highlight Keine Wette ob Trump in seiner Amtszeit erschossen wird?

    Muss wohl zu realistisch sein.
    53 4 Melden
    • herschweizer 12.01.2017 19:26
      Highlight Das habe ich mir auch gedacht...
      0 0 Melden
    • Asmodeus 13.01.2017 00:04
      Highlight Wobei in meinen Augen das das gefährlichste wäre. Sein VP ist weitaus gefährlicher als Trump selbst.
      0 0 Melden
    • Full Moon Madness 13.01.2017 16:37
      Highlight Möglicherweise sehr realistisch, hauptsächlich wird man aber darauf nicht (öffentlich) wetten dürfen, weil Mord eine Straftat ist und eine solche Wette indirekt ein Aufruf dazu ist.
      2 0 Melden
  • kleiner_Schurke 12.01.2017 07:43
    Highlight Trump sprach Gestern Abend unter anderem über den Ausbau von Krankenhäusern für Veteranen und das er die Kosten für die Produktion der FA-18, die völlig aus dem Ruder gelaufen sind, sänken wolle. Wer berichtet darüber? Keiner.
    24 62 Melden
    • Stichelei 12.01.2017 08:19
      Highlight Beides ist im Pressekonferenz Ticker von Watson nachzulesen. Übrigens ist gemäss Watson das Flugzeug die F-35 nicht die antike FA-18.
      38 2 Melden
    • INVKR 12.01.2017 08:23
      Highlight Häh? Es gab hier sogar einen fucking Liveticker zur Pressekonferenz, wo dies alles erwähnt wurde.
      28 0 Melden
    • Citation Needed 12.01.2017 08:26
      Highlight Stand im Watson -Ticker...
      24 0 Melden
    • herschweizer 12.01.2017 08:28
      Highlight Hier sind eher wenige Chaostheoretiker unterwegs.
      11 1 Melden
    • Heinz Nacht 12.01.2017 08:54
      Highlight Vielleicht deshalb, weil er solches zuerst mal beweisen muss. Im Gegensatz dazu ist sein kindisches Getrötzel bereits heute hundertprozentig beurteil- und einordenbar. Übrigens wird der F/A-18 schon seit 17 Jahren nicht mehr produziert. Die Probleme, die er zu lösen versprochen hat, betreffen die Weiterentwicklung und Produktion des F-35.
      18 0 Melden
    • kleiner_Schurke 12.01.2017 09:47
      Highlight Habs live auf CNN gehört ohne Vorfilter.
      4 23 Melden
    • Sauäschnörrli 12.01.2017 11:57
      Highlight Es gab auch auf Watson einen Live-Stream von CNN, aber den haben sie sicher 30 Sekunden verzögert um ein Störbild zu senden, sollte er etwas sagen, dass mehr als nur ein Versprechen ist oder dass er sogar mit Fakten untermauert. Leider haben sie das Störbild nicht benötigt.
      2 10 Melden
    • kleiner_Schurke 12.01.2017 12:08
      Highlight Ich meinte ohne Übersetzer den man im ORF III oder N-TV mitgeliefert bekommt....
      2 7 Melden
  • Baba 12.01.2017 04:58
    Highlight "...oder Kim Kardashian."
    Nun, wer hätte vor einem Jahr ernsthaft an eine POTUS namens Donald Trump geglaubt? Also...
    50 4 Melden
    • herschweizer 12.01.2017 08:27
      Highlight Politik funktioniert in den USA wie PopRapmusik und die Kardashians. Es wird mit einer durchschnittlichen Aufmerksamkeitsdauer der Wählerlis von ein paar Sekunden ausgegangen.
      10 3 Melden
    • Sauäschnörrli 12.01.2017 12:01
      Highlight Kim for President! Sie hat gleich viel Ahnung von Politik wie er, er baut Häuser sie baut ihren Körper um, beide haben eine eigene Sendung. Sie wäre also qualifiziert genug und dass beste, Kanye wäre First Lady. 😂
      15 2 Melden
    • pamayer 12.01.2017 13:05
      Highlight First Lady 😎
      6 1 Melden

Also doch: Trump bestätigt Treffen mit Kim am 12. Juni in Singapur

Der Gipfel zwischen Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un wird nach Angaben des US-Präsidenten nun doch am 12. Juni stattfinden. Das sagte Trump am Freitag in Washington nach einem Treffen mit dem nordkoreanischen Unterhändler Kim Yong Chol.

«Ich denke, wir werden ein Verhältnis aufbauen und das wird am 12. Juni beginnen», sagte Trump. Er glaube, dass sich Kim Jong Un der Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel verpflichtet fühle.

Der US-Präsident dämpfte aber …

Artikel lesen