Spass

Warum du nicht auf dem Behinderten-Parkplatz parkieren sollst – du A****!

07.03.17, 14:14

Bild: KEYSTONE

Ja, manchmal ist es schon verlockend. Wenn der Behindertenparkplatz als einzig freie Lücke noch so dasteht, und wir für einen kleinen Moment denken könnten: Ach, ich stell mich nur kurz drauf, bin ja gleich wieder weg. 

Aber nein, es gibt keine Entschuldigung. Wenn du nicht behindert bist – und das meinen wir jetzt nicht im Sinne des Jugendjargons – hast du nicht auf einem solchen Parkplatz zu stehen. 

Die folgenden Armleuchter haben es trotzdem getan. 

Empören wir uns einen kleinen Moment über sie und zeigen mit dem Finger drauf!

bild: imgur

Nein, kleine Penisse gelten nicht als Behinderung. 

bild: imgur

Nein, die gestreiften Felder zwischen den Parkplätzen sind nicht für Töfffahrer gedacht. 

bild: imgur

Dein Freund und Helfer. 

bild: imgur

Die Beschriftung am Boden ist ja auch sehr klein. 

bild: imgur

Hm.

bild: imgur

Und der Preis für den grössten Vollidioten geht an ... 

bild: imgur

Und nun noch für all jene, die noch nicht verstanden haben, warum ihnen als gesunder Mensch verwehrt ist, auf den grossen Plätzen zu parkieren: 

Dieses Bild teilte kürzlich ein Reddit-User mit der Welt. 

bild: reddit

Dazu schreibt er:

«Öffentliche Bekanntgabe: Parkiere nicht wie ein Arschloch bei den Behinderten-Parkplätzen. Es gibt einen Grund dafür, dass sie mehr Platz in Anspruch nehmen.»

Ein hässiger Reddit-User.

Und wenn auch dieser Aufruf nichts mehr nützen sollte, kommt die Rache:

bild:imgur

(sim)

Auch sehr interessant: Kuriose Verkehrsregeln im Ausland

Das könnte dich auch interessieren:

«Habe beim Asthma-Mittel die Dosis erhöht» – Chris Froome an der Vuelta positiv getestet

Wie zur Hölle schreibt man «Liebe»? Danach hat die Schweiz 2017 gegoogelt 

Ein Klimmzug zuviel: «Rooftopper»-Star filmt, wie er selbst in die Tiefe stürzt

Kommt man schwul zur Welt? – Forscher sind der Antwort näher gekommen

Sunrise und Swisscom machen das Internet-Abo bald für viele überflüssig

Ausgebimmelt – Wie ein Quartierstreit das Land verändern könnte

«Danke für deine Daten, du Lauch!» Wenn der Facebook-Rückblick ehrlich wäre ...

«Bei welcher Temperatur serviere ich den Wein?»

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
9
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gromith 08.03.2017 06:48
    Highlight Also ich hab da noch nie im Leben parkiert und werde es auch nicht, auch nicht nur kurz. Einfach Anstandssache! Was mir persönlich aber zu weit geht sind all die Familien-, Frauen-, Mann-mit-Hund-, Frau-mit-Katze-, Nur-rote-Autos-, Nur-Autos-mit-dreiviertelvollem-Tank-Parkplätze dieser Welt... Mimimi
    14 4 Melden
  • EvilBetty 07.03.2017 17:08
    Highlight Genau so schlimm: Der Superheld der sich gestern im Coop Grüze mit seiner Ganzkörpergehhilfe – aka Smart – auf einen der neu angelegten Familienparkplätze stellt, trotz massenhaft freier, normal breiter Parkplätze.
    26 5 Melden
    • ovatta 07.03.2017 22:53
      Highlight Der hat eben eine sehr kleine familie gehabt!
      18 0 Melden
  • Jaing 07.03.2017 15:14
    Highlight Wer sagt denn, dass Behinderte keine Lamborghinis fahren?
    75 7 Melden
    • Anded 07.03.2017 15:59
      Highlight Dann sollen sie aber wenigstens gerade parken. ;-)
      64 0 Melden
  • Wehrli 07.03.2017 14:24
    Highlight Gibts eigentlich eine defintion von Behindert? Würde mein IV Ausweis reichen, auch wenn der 35 Jahre alt ist?
    3 48 Melden
    • Olaf! 07.03.2017 14:40
      Highlight "Um Besitzer einer Parkierungserleichterung in der Schweiz zu werden, muss bei der jeweiligen Person eine erhebliche Gehbehinderung vorliegen. Diese äussert sich darin, dass der gehbehinderte Mensch dauernd oder vorübergehend während mindestens sechs Monaten eine Fortbewegung zu Fuss nur bis zirka 200 Meter oder mit Hilfe einer Begleitperson beziehungsweise mit besonderen Hilfsmitteln möglich ist."
      65 0 Melden
    • Rendel 07.03.2017 15:51
      Highlight Wobei man die Gehbehinderung nicht immer sieht. Mein Vater hatte einen Ausweis für die Parkplätze, man sah ihm von aussen aber nichts an. Er wurde oft beschimpft, obwohl er Anspruch auf den Behindertenparkplatz hatte. Wer einen Kleber bekommt für sein Auto, der darf da auch parken.
      44 0 Melden
    • Thomie_ch 29.03.2017 13:23
      Highlight Hier parkieren darf einzig und alleine, wer eine ''Parkkarte für behinderte Personen'' besitzt. Ein Bild davon ist in Anhang 3 zur Signalisationsverordnung in der Gesetzessammlung zu finden.

      Weder ein IV-Ausweis (der sagt ja nur, dass wegen eines Gesundheitsproblems ein tieferes Einkommen erzielt wird) noch ein Kleber (den kann man in jedem Baumarkt kaufen) berechtigt dazu.
      0 2 Melden

In einem Parallel-Universum schaut der Picdump gerade DICH an 😱

Artikel lesen