Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Heute wäre das Tagesmenü übrigens frittierte Tarantel.» bild: brainjet

15 Gerichte aus aller Welt, die (mindestens) genauso merkwürdig sind wie Fondue

Viele dieser Gerichte gelten in ihren Herkunftsländern als alltäglich oder gar als Delikatessen. Für Schweizer Mägen (und Augen) sind sie jedoch höchst gewöhnungsbedürftig.

06.08.17, 12:01 07.08.17, 04:23
Dominique Zeier
Dominique Zeier

Hákarl

Hákarl ist eine Spezialität aus Island. Dabei handelt es sich um das Fleisch eines Grönlandhais, das für einige Wochen in einem Loch aus grobkörnigem Kies vergraben wird. Darauf liegende Steine sorgen dafür, dass das Fleisch ausgepresst wird. Anschliessend wird es für weitere zwei bis drei Monate in einer Trockenhütte aufgehängt, bis es fest und trocken ist. Nur dank diesem Fermentierungsprozess ist das Fleisch des Grönlandhais überhaupt essbar, ansonsten wäre es ungeniessbar und giftig. Aber auch nach der Verarbeitung ist der Geschmack noch sehr intensiv und einzigartig. 

Gurke in Kool-Aid-Marinade 

In Texas gibt es dieses Gericht auf dem Jahrmarkt zu geniessen: Eine Essiggurke mariniert in einer Kool-Aid-Sauce (ein Süssgetränk, das besonders bei Kindern beliebt ist und in verschiedensten, fruchtigen Geschmacksrichtungen erhältlich ist).



Durian (Stinkfrucht)

Auf den ersten Blick sieht die Durian-Frucht, die insbesondere in Südostasien beliebt ist, nicht sehr auffällig aus. Sobald man ihr näher kommt, versteht man aber, weshalb sie so berühmt berüchtigt ist. Einheimische nennen sie die Frucht, die wie der Himmel schmeckt und wie die Hölle stinkt. Ihr Geruch wird als eine Mischung aus Kohl, Schwefel und verfaulten Zwiebeln beschrieben. Trotzdem gilt die Frucht als eine Delikatesse. 

Schmeckt lecker, stinkt aber abartig

Video: YouTube/Great Big Story

Stargazy Pie

bild: storify

Stargazy Pie ist eine Delikatesse aus dem britischen Wales. Die Pastete enthält Sardinen, Eier und Kartoffeln. Das wichtigste dabei ist allerdings, dass die ganzen Köpfe der Fische aus der Pastete herausschauen. 

Casu Marzu (Maden-Käse)

Der Casu Marzu ist ein sardinischer Käse, der so lange reift, bis er einen Nährboden für Maden bildet. Diese werden vor dem Verzehr nicht etwa entfernt, sondern zusammen mit dem Käse vertilgt. 

Escamoles (Eier von Riesenameisen)

Diese Eier von Riesenameisen gibt es in Mexiko zu kaufen. Verspeist werden sie vor allem ist in einem Taco zusammen mit Guacamole.

Balut

bild: wikipedia

So nennt man auf den Philippinen ein befruchtetes Ei mit Embryo, das gekocht und in Essig-Sauce serviert wird. Das Verzehren dieser Speise folgt einer strikten Etikette: Zuerst wird die Flüssigkeit aus der Eierschale gesaugt, danach der Embryo als Ganzes verspeist. 

«Hundertjähriges Ei»

bild: gizmodo

Diese schwarzen Eier sind eine Delikatesse der chinesischen Küche. Dazu werden rohe Enteneier rund drei Monate lang in einen Brei aus Anis, Szechuanpfeffer, Teeblättern, Piniennadeln, Fenchelkörnern, Salz, warmem Wasser, gebranntem Kalk, Holzasche und Sägespäne eingelegt. Anschliessend können die Eier bis zu drei Jahre lang aufbewahrt werden. 

Getrocknete Ratte

bild: quora

Ein Reisender fand in China dieses Gericht in einem Streetfood-Markt: getrocknete Ratte am Spiess. Sein Urteil: «Es schmeckte genau so, wie man sich vorstellt, dass getrocknete Ratte schmeckt.»

San-nakji

bild: gizmodo

In Korea ist es möglich, eine solche Speise im Restaurant zu bestellen. Dabei handelt es sich um rohe Oktopusse, die zwar vor der Zubereitung getötet wurden, deren Nerven aber noch immer aktiv sind. Daher drehen und winden sich die Tentakel, wenn der Teller serviert wird, sodass es aussieht, als seien sie noch am Leben.

Thunfischaugen

Diese Thunfischaugen sind in Japan eine Delikatesse. Dabei bekommt das Sprichwort «Das Auge isst mit» eine völlig neue Bedeutung. 

Fledermaussuppe

bild: gizmodo

Fledermaussuppe scheint in Palau eine alltägliche Mahlzeit zu sein. Dabei kommt das ganze Tier auf den Teller, mitsamt Flügeln und Krallen.

Frittierte Tarantel

bild: brainjet

In Kambodscha können diese Riesenspinnen frittiert am Spiess gekauft und direkt verspeist werden. Dieses Gericht ist definitiv nichts für Arachnophobe.

Hühnerfüsse

bild: wikipedia

Hühnerfüsse werden an vielen Orten dieser Welt gegessen, unter anderem in Ostasien, der Karibik, Südamerika und Südafrika. Da die Hühnerfüsse hauptsächlich aus Haut bestehen, haben sie eine etwas gummige Konsistenz, durch die richtige Marinade sollen sie aber ganz angenehm schmecken. 

Kopi Luwak

Zuletzt geht es nicht ums Essen, sondern ums Trinken. Auf diesem Bild sind Kaffeebohnen der Sorte Kopi Luwak zu sehen, die als teuerste Kaffeesorte der Welt gilt. Für die Herstellung dieses Kaffees werden die rohen Bohnen an ein Fleckenmusang, ein katzenähnliches Säugetier, verfüttert, um anschliessend aus dessen Exkrementen wieder eingesammelt zu werden. Pro Kilogramm bezahlt man in der Schweiz rund 300 Franken für den so gewonnenen Kaffee. 

Sag mal, bin ich hier die Einzige, die Fondue scheisse findet?

Video: watson

Für diejenigen, die ihren Magen nach all diesen Bildern wieder beruhigen müssen: 22 mexikanische Gerichte to #MakeMexicoGreatAgain

Die beliebtesten Listicles auf watson

9 Beispiele, wie unser Leben aussähe, wenn Alltagsfloskeln ernst genommen würden

So würden diese 8 Erwachsenenbücher aussehen, wenn sie für Kinder geschrieben worden wären

So sähe es aus, wenn wir beim ersten Date ehrlich wären

Die kleinen Freuden des Familienlebens – in 9 schrecklich-ehrlichen Memes

präsentiert von

Klapperschlangen-Eintopf und Hurensohn-Suppe: 13 urige US-Gerichte, die es in sich haben

11 intime Details aus dem Tierreich, die zeigen, dass Menschen ein fades Sexleben haben

9 Lektionen in Klugscheisserei – so wirkst du intelligenter, als du sein tust

8½ Instagram-Posts aus den Ferien, die wir nicht mehr sehen können und wollen 

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Vor diesen Glace-Karten hast du (gefühlt) deine halbe Kindheit verbracht

Diese 15 super-nützlichen Webseiten solltest du unbedingt kennen

10 legendäre Cartoon-Network-Serien, von schonogeil bis hammergenial

So sahen deine Alltagsgeräte früher aus – Retro-Spass in 11 Bildern

13 Dinge, die du kennst, wenn du zu wenig Ferien hast

12 Dinge, die du nur erlebt hast, wenn du an einem Schweizer See aufgewachsen bist

8 Dinge, die alle Menschen kennen, die zu sarkastisch durchs Leben gehen

Sommer auf dem Land vs. Sommer in der Stadt: Der Unterschied in 6 Situationen

präsentiert von

6 Dinge, die gewisse Pärchen tun, die uns alle anwidern

Die bittere Realität des Zeltens – in 8 Punkten

13 grandiose Beispiele, wie du dich an den Vollidioten unserer Gesellschaft rächen kannst

28 witzige Dinge, die dir nur im Zug passieren

Diese 19 «Star Wars»-Fun-Facts kennen du musst!

Du bei schönem Wetter vs. du bei schlechtem Wetter – 9 Wahrheiten

7 Probleme unserer Generation, mit denen sich unsere Vorgänger nicht rumschlagen mussten

Erkennst du die Hits der 90er-Jahre an nur einem GIF? 

präsentiert von

8 Typen, mit denen du lieber nicht in Bars gehst

17 Anti-Motivationssprüche für einen verschenkten Tag

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Was ist eigentlich aus deinem 90er-Jahre-Schwarm geworden?

9 Situationen, die du nur kennst, wenn du es hasst, zu telefonieren

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

41
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
41Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • swizz 09.08.2017 12:20
    Highlight Hühnerfüsse sind fein :)
    Habs einmal in LA in einem traditionellen Chinarestaurant gegessen.
    0 0 Melden
  • Trasher2 07.08.2017 18:49
    Highlight Natto- fermentierte Bohnen aus Japan fehlen auch noch...
    0 0 Melden
  • neutrino 06.08.2017 23:45
    Highlight Interessanter Artikel - aber dass Thunfisch-Auge in Japan eine Delikatesse sei, ist schlichtweg falsch. So Augen hat's im Übermass und dementsprechend kosten sie paar Rappen - so wie die Innereien bei uns. Viel davon wird weggeworfen. In der Schweiz wollen die Leute das Filet, und in Japan das fettdurchzogene Thunfischfleisch für die Sushis.
    9 0 Melden
  • x4253 06.08.2017 22:26
    Highlight Wie wärs mit Shiokara?
    Fermentierte Meerestier-Innereien.

    Zitat Wikipedia:"Der Geschmack des Shiokara setzt sich im Mund fest. Eine Methode, es zu geniessen ist daher, die Portion mit einem Mal zu schlucken und einen Schluck puren Whisky hinterherzugiessen" und das kann ich genau so bestätigen...
    9 0 Melden
  • denic 06.08.2017 22:07
    Highlight betr. Rechtschreibung: strickte kommt strikt gesehen vom Stricken;)
    10 0 Melden
    • Lukas Blatter 06.08.2017 22:17
      Highlight @denic: Das haben wir uns in einen Fehler verstrickt 😅 Hab's nun aber angepasst. Danke für den Hinweis!
      11 0 Melden
  • Luesae 06.08.2017 19:40
    Highlight Wo bleibt die frittierte Butter?
    5 2 Melden
    • Darth Unicorn 06.08.2017 22:10
      Highlight Wurde von Paula Deen aufgegessen :D
      5 0 Melden
  • Grave 06.08.2017 19:15
    Highlight Wenn ich solche "gerichte" sehe frage ich mich immer "wer war der erste und wie zur hölle kam man darauf dass man das vielleicht essen könnte ? " 🤢
    41 1 Melden
  • unverbesserlich 06.08.2017 15:22
    Highlight Irgendwo gibs doch noch eier die in urin eingelegt sind? Hab ich mal bei Galileo gesehn🙈
    18 0 Melden
    • MyAnusIsBleeding 07.08.2017 10:40
      Highlight Du meinst "Tong zi dan"? Dann haben wir wohl das gleiche gesehen ^^
      1 0 Melden
  • Pisti 06.08.2017 14:41
    Highlight Also Balut schmeckt ganz ok, obwohl es wiedelich aussieht.
    Durian ist übrigens ein absoluter Luxusartikel, so ziemlich die teuerste aller Früchte. Wird auch König der Früchte genannt. Aber ich fand sie ungeniessbar.
    13 1 Melden
  • Tom Garret 06.08.2017 14:28
    Highlight Also ichbhab jetzt lust auf Fondue :-)
    33 0 Melden
  • SilWayne 06.08.2017 14:21
    Highlight In dieser Liste vermisse ich den schwedischen "Surströmming"!
    52 0 Melden
    • Datsyuk 07.08.2017 12:34
      Highlight Ja, genau! Hier noch ein Video dazu:

      😀
      3 0 Melden
    • Trasher2 07.08.2017 18:46
      Highlight Surströmming richtig zubereitet schmeckt eigentlich ganz gut. Wer die Büchse aber im Haus öffnet, ist halt selber schuld....
      2 0 Melden
  • Bongalicius 06.08.2017 13:44
    Highlight Mir fehlt noch der schwedische Surströming auf dieser Liste. Ein fermentierter Fisch, der beim öffnen der Konservendose erst mal eine Giftgaswolke freigibt und alles im Umkreis von 5 km verpestet :P

    #fonduegate
    39 1 Melden
  • nilu 06.08.2017 13:42
    Highlight Was hat Fondue damit zu tun?
    26 1 Melden
  • Luca Brasi 06.08.2017 13:30
    Highlight Ihr habt Poutine aus Kanada vergessen. Iiiiggiiitt! (Hallo Frau Engkent und Herr Tschan 😜)

    Hühnerfüsse schmecken ganz ok, kann ich sagen.
    Bei koreanischen Tintenfischen muss ich immer an eine Szene aus dem Film "Oldboy" denken. 😄
    In Singapur ist der Transport von Durianfrüchten in der Metro übrigens verboten:
    27 2 Melden
  • Baba 06.08.2017 13:13
    Highlight Die frittierten Tarantel werden überschätzt. Habe die in Kambodscha mal probiert und für den Rest des Tages Spinnenhärchen zwischen den Zähnen gehabt...Die Marinade war aber fein.

    Was mich aber brennend interessiert: Wie genau sieht "ein Loch aus grobem Kies" aus... Lektor im Urlaub? 😂😂😂
    44 3 Melden
  • Sanchez 06.08.2017 13:09
    Highlight Mindestens so merkwürdig wie Fondue.. Ja genau 🙄🤦‍♂️
    Mir wurde leicht übel, als ich diese Speisen vorhin sah..
    Fondue hingegen ist super ✌🏻
    Natürlich alles geschmacksache, klar. Der Vergleich ist m.E. aber schon etwas schräg.
    96 10 Melden
    • The fine Laird 06.08.2017 14:52
      Highlight Mehr als schräg. Heisser geschmolzener Käse gibt es in Sandwiches, Toast ect. einfach nicht in der Menge wie wir sie vertilgen. Weder etwas weltfremdes noch abgespaced.
      15 1 Melden
  • blaubar 06.08.2017 13:08
    Highlight ich will einfach einen Apfel.
    44 3 Melden
    • The fine Laird 06.08.2017 14:53
      Highlight Ein Augapfel vom Thunfisch?😉
      35 2 Melden
  • Victoria Emily Cathomen 06.08.2017 13:06
    Highlight Ich geh dann mal kotzen 🤢
    63 7 Melden
  • Kritisch81 06.08.2017 12:52
    Highlight Was sich die Leute alles in den Kopf drücken...😱
    40 4 Melden
  • Mia_san_mia 06.08.2017 12:52
    Highlight Da gibts ganz schlimme Sachen...
    19 4 Melden
  • dmark 06.08.2017 12:37
    Highlight Gerade nun, nach dem Frühstück, ist allein schon der Anblick etwas schwer verdaulich...
    56 3 Melden
  • Calvin WatsOff 06.08.2017 12:37
    Highlight Pfui Teufel nomol. 🤢
    45 6 Melden
  • Grundi72 06.08.2017 12:23
    Highlight Den Casu Marzu hatten wir in Sardinien schon mal degustiert 🤢

    Das Teil stinkt abartig 5km gegen den Wind. Zum essen ist er aber ganz ok😐
    31 3 Melden
    • blaubar 06.08.2017 13:09
      Highlight In Asterix auf Sardinien explodiert so ein Käse. Kommt nicht von ungefähr wohl.
      28 4 Melden
    • fant 06.08.2017 13:39
      Highlight @blaubar: Wenn ich mich richtig erinnere, war Asterix aber auf Korsika und nicht auf Sardinien ;-)

      http://i45.tinypic.com/4ue98w.jpg
      10 0 Melden
    • JoeyOnewood 06.08.2017 14:17
      Highlight ich glaube, dass war Korsika...
      4 0 Melden
    • iNDone 06.08.2017 16:13
      Highlight @blaubar Du meinst wohl "Asterix auf Korsika" und der explosive Käse war ein korsischer Käse ohne Maden der auch gehörig stinkt aber mit Brot und Feigenkonfitüre genossen traumhaft schmeckt. (Fast wie Fondue ;-) )
      9 0 Melden
    • blaubar 06.08.2017 23:51
      Highlight eh ja genau! Pardon, aber der Käse scheint ähnlich intensiv...
      3 0 Melden

Jetzt kannst du im ersten Bierhotel der Welt übernachten 🍻🍻🍻

Warst du schon mal im Urlaub und hast dir statt des überteuerten Inhalts der Minibar einfach nur ein kühles, frisches Bier aus dem Zapfhahn gewünscht – ganz ohne die Hotelbar aufsuchen zu müssen? Im (wahrscheinlich) ersten Bierhotel der Welt in Ohio ist das jetzt möglich. 

Was wie eine Schnapsidee klingt, wird in den USA Wirklichkeit: «Brewdog» wird in jedem Zimmer eine eigene Zapfsäule haben. Ausserdem: 

Finanziert wurde das «Brewdog» mit einer Crowdfunding-Kampagne. 2019 soll ein …

Artikel lesen