Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wer kennt sie schon nicht, diese 9 nervigen Ess-Typen am Tisch?

Du bist, was du isst – einverstanden, es gibt genug hohles Geschwätz rund ums Essen. Darum ist es nun Zeit für Ordnung, in Form einer Typologie von Ess-Typen.



Der Kenner

Er hatte alles schon mal. Einfach besser. Und originaler. Und erlebt sowieso auch immer Dinge, die du nie erleben wirst. Ein echter Kenner halt.

Image

bild: watson / shutterstock

Image

bild: watson / shutterstock

Der Nahrungssicherheitsbedachte

Prinzipiell ein Typ, der unter dem Radar schwirrt. Oft gelingt es ihm unentdeckt zu bleiben. Hierbei handelt es sich nicht um den klassischen Hamsteri im esstechnischen Sinne, sondern um effektiven Futterneid, gekreuzt mit Beschaffungspanik.

Zuerst gut getarnt:

Image

bild: watson / shutterstock

Aber dann:

bild: watson / shutterstock

Der Gewohnheitsesser

Der Mensch ist gemäss Volksglaube per definitionem ein Gewohnheitstier. Diesen Volksglauben dankend annehmend, schwimmt der Gewohnheitsesser ausschliesslich in ihm bekannten Gewässer. Egal wo. Egal wann. Schamgrenzen werden mit eiserner Konsequenz ausgeblendet. 

Image

bild: watson / shutterstock

bild: watson / shutterstock

Was dieser Kellner wohl dazu sagen würde, wenn er ehrlich wäre?

Der Misstrauische

Ausgestattet mit einer Beobachtungsgabe und Detailversessenheit, die Sherlock Holmes wie ein «Schludderi» aussehen lassen, examiniert dieser Typ das Essen mit Argusaugen.

Image

bild: watson / shutterstock

Oft wird dieser Typ durch diese Aussage enttarnt. bild: watson / shutterstock

Der Heikle

Archetypisch für den Heiklen sind diverse Unverträglichkeiten, die entweder medizinischer oder pseudo-medizinischer Quelle entspringen. Besonders auffällig wird dieser Typ, wenn diese Unverträglichkeiten in Kombination mit einem kulinarischen Unverständnis auftreten, was zu unangenehmen Situationen für Betroffene führt. Je nachdem gar für alle Anwesenden.

Image

bILD: WATSON / SHUTTERSTOCK

Image

bild: watson / shutterstock

bild: watson / shutterstock

Der Ernährungswissenschaftler

Sich nach dem Credo «Wissen ist Macht» richtend, weiss dieser Typ alles rund um die ernährungswissenschaftlichen Eckdaten seiner Nahrung. Dies ist einerseits vorbildlich, andererseits auch stressfördernd.

Image

bild: watson / shutterstock

Image

bild: watson / shutterstock

bild: watson / shutterstock

Der Langsame

Gut Ding will Weile haben. So auch der Akt des Speisens. Jedenfalls sehen es Exemplare dieses Typs offenbar so.

Image

bild: watson / shutterstock

bild: watson / shutterstock

Der Moralist

Feiert Hochkonjunktur seit den frühen 2010er-Jahren. Experten sind sich uneins, ob es sich hier um eine reine Modeerscheinung oder einen neu etablierten Standard-Typ handelt. Bei diesem noch unerforschten Typ lässt sich bisher immerhin eine Korrelation zwischen dem Gefühl moralischer Überlegenheit und übersteigertem Mitteilungsdrang feststellen.

Image

bild: watson / shutterstock

Image

bild: watson / shutterstock

bild: watson / shutterstock

Der Geniesser (oder auch: Der IAG-Typ)

Menschen vom Typ «Geniesser» zeichnen sich dadurch aus, dass sie Immer Alles Geil finden. Dies kann viele Gründe haben: stark ausgeprägte Genügsamkeit, unglaubliche Lebenslust, konstantes Hungergefühl – die Ursache ist und bleibt ein Mysterium.

Image

bild: watson / shutterstock

bild: watson / shutterstock

Mit wem es wahrlich ein Spass ist zu essen ist Emily: «En Guete!» – Ernsthaft, Schweiz, langsam reicht es

Play Icon

Video: watson/Emily Engkent

Foodporn – jetzt mal richtig. Hast du schon mal solch unflätige Esswaren gesehen?

Die beliebtesten Listicles auf watson

9 Beispiele, wie unser Leben aussähe, wenn Alltagsfloskeln ernst genommen würden

Link to Article

So würden diese 8 Erwachsenenbücher aussehen, wenn sie für Kinder geschrieben worden wären

Link to Article

So sähe es aus, wenn wir beim ersten Date ehrlich wären

Link to Article

Die kleinen Freuden des Familienlebens – in 9 schrecklich-ehrlichen Memes

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Klapperschlangen-Eintopf und Hurensohn-Suppe: 13 urige US-Gerichte, die es in sich haben

Link to Article

11 intime Details aus dem Tierreich, die zeigen, dass Menschen ein fades Sexleben haben

Link to Article

9 Lektionen in Klugscheisserei – so wirkst du intelligenter, als du sein tust

Link to Article

8½ Instagram-Posts aus den Ferien, die wir nicht mehr sehen können und wollen 

Link to Article

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Link to Article

Vor diesen Glace-Karten hast du (gefühlt) deine halbe Kindheit verbracht

Link to Article

Diese 15 super-nützlichen Webseiten solltest du unbedingt kennen

Link to Article

10 legendäre Cartoon-Network-Serien, von schonogeil bis hammergenial

Link to Article

So sahen deine Alltagsgeräte früher aus – Retro-Spass in 11 Bildern

Link to Article

13 Dinge, die du kennst, wenn du zu wenig Ferien hast

Link to Article

12 Dinge, die du nur erlebt hast, wenn du an einem Schweizer See aufgewachsen bist

Link to Article

8 Dinge, die alle Menschen kennen, die zu sarkastisch durchs Leben gehen

Link to Article

Sommer auf dem Land vs. Sommer in der Stadt: Der Unterschied in 6 Situationen

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

6 Dinge, die gewisse Pärchen tun, die uns alle anwidern

Link to Article

Die bittere Realität des Zeltens – in 8 Punkten

Link to Article

13 grandiose Beispiele, wie du dich an den Vollidioten unserer Gesellschaft rächen kannst

Link to Article

28 witzige Dinge, die dir nur im Zug passieren

Link to Article

Diese 19 «Star Wars»-Fun-Facts kennen du musst!

Link to Article

Du bei schönem Wetter vs. du bei schlechtem Wetter – 9 Wahrheiten

Link to Article

7 Probleme unserer Generation, mit denen sich unsere Vorgänger nicht rumschlagen mussten

Link to Article

Erkennst du die Hits der 90er-Jahre an nur einem GIF? 

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

8 Typen, mit denen du lieber nicht in Bars gehst

Link to Article

17 Anti-Motivationssprüche für einen verschenkten Tag

Link to Article

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Link to Article

Was ist eigentlich aus deinem 90er-Jahre-Schwarm geworden?

Link to Article

9 Situationen, die du nur kennst, wenn du es hasst, zu telefonieren

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

33
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
33Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • seventhinkingsteps 10.11.2017 20:25
    Highlight Highlight Auch die Moralisten haben ja grundsätzlich recht...
    10 8 Melden
  • Phrosch 10.11.2017 20:17
    Highlight Highlight Es muss wieder mal gesagt werden: Unverträglichkeiten, die medizinisch bestätigt sind, haben mit heikel sein GAR NICHTS zu tun. Ich würde liebend gerne ohne Aufsehen zu erregen Pasta, Pizza und jede Sauce und danach Schwarzwälder essen. Aber das macht mich krank und ist für mich gefährlich. Ich finde das noch weniger lustig als die, die sich mit Unverständnis darüber ärgern. Aber ich kann es nicht ändern, und ich wurde nicht gefragt.
    23 13 Melden
    • sansibar 10.11.2017 22:24
      Highlight Highlight Kann dich verstehen, sieh das positive dran: da auf einmal ein riesen Hype um glutenfreies Essen aufgekommen ist, sind diese Produkte für jemanden wie dich, der wirklich darauf angewiesen ist, erheblich günstiger geworden ✌️
      30 0 Melden
    • Asmodeus 11.11.2017 00:34
      Highlight Highlight @sansibar
      Leider nicht. Durch die Anti-Gluten-Hipster fühlen sich manche Köche im Recht wenn sie glutenfreie Gerichte falsch zubereiten. "ach, die merken es eh nicht"

      Denkste
      10 4 Melden
    • pedrinho 11.11.2017 01:05
      Highlight Highlight so viele alergische gegen gluten und laktose die anzutreffen sind, kann es doch gar nicht geben
      da doch wieder mal einer an der modeschraube gedreht
      16 5 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Luca Brasi 10.11.2017 17:52
    Highlight Highlight Nummer 1 muss Herr Baroni sein. 😉
    16 1 Melden
  • Dominik Treier (1) 10.11.2017 14:05
    Highlight Highlight Typ Nummer 3 hat es immerhin nicht schweer... Wenn in Reiseprospekten von guter internationaler Küche die Rede ist ist Schnippo nämlich was man bekommt... Egal ob in Süditalien oder Tailand... Ah AllInclusive (Solang ich nicht muss ist ja alles wunderbar😉)
    9 3 Melden
  • birdiee 10.11.2017 13:44
    Highlight Highlight Die 'ich würze alles mal intensiv bevor ichs esse' Therese-Anouk fehlt noch....
    169 2 Melden
    • Jasmin_____ 10.11.2017 16:48
      Highlight Highlight Sorry, bi grad ufem WC gsi🙈
      5 0 Melden
    • Charlie Brown 10.11.2017 16:54
      Highlight Highlight Steigerung: Ich Aromate alles.

      Und nein, Aromat ist kein Gewürz.
      20 2 Melden
    • 's all good, man! 10.11.2017 17:28
      Highlight Highlight Auch «Nachwürz-Nazi» genannt.
      19 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pegi9999 10.11.2017 13:41
    Highlight Highlight Mir fehlt der “Mähdrescher” “vielfrass” “son goku”
    der “lupo mannaro” in dieser Kategorie. Einer der immer alles, was die anderen nicht mehr essen können/wollen verputzt!
    User Image
    54 1 Melden
    • Asmodeus 10.11.2017 15:10
      Highlight Highlight "Isst Du das noch?"
      40 1 Melden
    • sansibar 10.11.2017 22:25
      Highlight Highlight Ich glaubs, der bin ich 🙈 Mülleimer auf Beinen sagt man auch - oh, da bleibt ein Pizzastück übrig! Magst die die Randen im gemischten Salat nicht?
      13 0 Melden
  • Asmodeus 10.11.2017 13:26
    Highlight Highlight 1 und 5 kann ich nachvollziehen.

    Was bei uns als asiatisches Essen serviert wird, wurde nunmal an europäische Geschmäcker angepasst und ist nicht dasselbe wie in Japan/China/Thailand.

    Es ist auch lustig zu wissen, dass die Schotten ein "Famous Grouse" als "Spülmittel für Touristen" bezeichnen :)


    Von wegen Allergien und Unverträglichkeiten. Ist scheisse wenn man welche hat. Noch scheissiger wenn die Leute einem trotzdem das Fressen aufdrücken wollen.

    "Nur ein Bissen"
    "Nur ein Schluck"

    Ich sag wenn eine Frau keine Lust auf Sex hat auch nicht "Nur ein Zentimeter"
    91 42 Melden
    • jimknopf 10.11.2017 14:42
      Highlight Highlight
      User Image
      91 0 Melden
    • Asmodeus 10.11.2017 15:09
      Highlight Highlight Immer eine Überraschung in der Hinterhand behalten ;)
      26 2 Melden
    • The Hat Guy 10.11.2017 15:33
      Highlight Highlight Beim Kommentieren oder bei den Frauen? xD
      23 1 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Melsqy 10.11.2017 13:00
    Highlight Highlight Der Fragesteller:
    Wartet hinterlistig bis du endlich einen langersehnten Bissen von deinem köstlichen Mahl in den Mund geschoben hast, um dir dann direkt eine Frage zu stellen. Die ganze Tischrunde zählt dann gespannt die Sekunden bis du den eben noch so köstlichen Bissen hastig und völlig ohne Genuss hinuntergewürgt hast.
    64 1 Melden
  • Grave 10.11.2017 12:40
    Highlight Highlight Am schlimmsten sind diejenigen welche immer alles gruusig finden obwohl sie es bisher noch nicht mal probiert haben..
    55 7 Melden
    • Mss.Fork 10.11.2017 15:13
      Highlight Highlight Noch schlimmer sind die welche dir sagen bevor du nicht reingebissen hast weisst du nicht obs dir schmeckt, obwohl du schon grün und blau bist und nur schon vom geruch dich fast übergeben musst
      14 21 Melden
  • N. Y. P. D. 10.11.2017 12:23
    Highlight Highlight Sind wir ehrlich.

    Der heimliche Star dieses Artikels sind

    Elfriede-Jaelle

    Luan-Phinneas

    Cosmo-Corvin

    Myrte (weiblich) *

    Konrad-Ambroise

    *mein favorit


    Ansonsten, ja, genau diese Typen gibt es. Am liebsten habe ich es, wenn jemand in der Runde ist, der etwas zu erzählen hat, dann kann ich in Ruhe speisen.
    179 5 Melden
    • The Hat Guy 10.11.2017 13:29
      Highlight Highlight Ich hege ja immer mehr den Verdacht, dass es Jodok Meier mit diesen Geschichten nur noch um eines geht: Herauszufinden, wie weit er das mit den Namen treiben kann bis jemand sagt: "okeee, jetz wirds aber langsam lächerlich, meinsch nöd?"

      Einfach herrlich!
      54 0 Melden
    • maxi 10.11.2017 13:52
      Highlight Highlight die kächerlichkeit wurde längstens erreicht...
      13 28 Melden
    • N. Y. P. D. 10.11.2017 14:42
      Highlight Highlight Ergänzung und neue These :

      Wenn Kindernamen auffällig pseudoorginell daherkommen.
      Also, mit drei Vornamen UND selten vorkommend, dann handelt es sich bei den namensgebenden Eltern vermutlich um Helikoptereltern.

      Kinderspielplatz : Tyrion Mael Sasuke, Du hast Dein Biobiscuit noch nicht gegessen. Kommst Du bitte das Biscuit essen. Du hast in einer halben Stunde Klavierunterricht und in zwei Stunden Dein Work Life Balance Yoga.
      61 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

Wer auf diese optische Täuschung reinfällt, braucht eine Brille! Oder eine Katze!

Was ist auf diesem Bild zu sehen? Das Internet liebt bekanntlich optische Täuschungen und aktuell redet sich die Netzgemeinde über das Foto einer Katze die Köpfe heiss. Weil einige sagen: Das ist doch eine Krähe! 

Das Bild zeigt eine Katze, die den Fotografen von unten mit leicht geneigtem Kopf anschaut, wodurch ihr Ohr tatsächlich ein bisschen wie ein Krähenschnabel aussieht. Obwohl das einige Kommentarschreiber natürlich ganz anders sehen …(pbl/watson.de)

Artikel lesen
Link to Article