Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die 9 Phasen des Uni-Semesters, die alle Studenten kennen

Wenn du das hier liest, bist du kein Student. Falls doch, dann bist du wahrscheinlich ein Student in der 5. Phase (und solltest besser lernen, als diesen witzigen Artikel zu lesen).

29.05.17, 11:05 29.05.17, 11:24


«Studieren ist geil. Nur nicht im Moment.»

Jodok Meier, Student in der 7. Phase

Wie ich die Universität liebe. Ein konstruktives Umfeld, das Wissen zugänglich macht, kritisches Denken fördert und einem kontinuierlich die eigenen Grenzen bewusst macht – wobei das ennet der Grenze Liegende stets greifbar scheint. So funktioniert akademischer Fortschritt. Wahnsinn.

Gif: giphy

Momentan ist mir das aber piepegal, denn ich verabscheue die Uni. Begriffe wie Lern-Bulimie und Eliten-Filz umschwirren meine Gedanken. Wieso? Weil ich Student in der 7. Phase bin – ich weiss es. Solltest du noch nicht wissen, wieso du dein Leben vor 10 Wochen noch geliebt hast und jetzt destruktive Grundsatzfragen an dich selbst stellst, hier die 9 Studenten-Phasen eines Uni-Semesters:

Phase 1: Vorfreude auf ein besseres Semester

Typischer Zeitraum: letzte Prüfung/Abgabe des vorherigen Semesters – erster Tag des neuen Semesters

Symptome: Unerklärliche Motivation, Gefühl eines Neuanfangs, regelmässiges Studium des neuen Vorlesungsverzeichnisses, provisorische Stundenpläne, konstruktive Selbstkritik, ambitionierte Vorsätze

Szenen vor dem Spiegel

gif; giphy

Typische Sätze:
«Dieses Semester buche ich die interessanten Fächer – egal wann, egal wie schwer!»
«Der Arbeitsaufwand ist geringer, wenn ich jede Woche ein wenig repetiere. Jetzt weiss ich's.»
«Das letzte Semester war mühsam, dafür kommt jetzt der gute Teil des Studiums.»

Phase 2: Relativierung der Vorsätze

Typischer Zeitraum: Anfang Semester – 2. Semesterwoche (Buchungsfrist für Veranstaltungen)

Symptome: Latentes Aufkommen von Panik, minimale Selbstzweifel an eigener Leistungsfähigkeit, gedanklich dennoch positiver Grundton, rechtfertigende Gedankengänge, Einreden von Zufriedenheit

Typischer Student in Phase 2:

Typische Sätze:
«Ich muss ja nicht alles in diesem Semester machen.»
«Obwohl der Dozent und das Thema absolut perfekt sind, muss ich mir gegenüber ehrlich sein: Am Morgen bin ich vor 10 Uhr nicht aufnahmefähig, darum buche ich das nicht.»
«Lieber ein wenig zurückbuchstabieren und Qualität über Quantität stellen.»

Phase 3: Laufen lassen

Typischer Zeitraum: 3. Semesterwoche – 7. Semesterwoche

Symptome: Entspannung, Freizeit, Selbstzufriedenheit, gegenseitige Bestätigungsrituale unter Mitstudenten, Sorgenfreiheit, erhöhter selbst-gerechtfertigter Alkoholkonsum

Du und deine Kommilitonen gegenseitig:

«Auch noch nichts gemacht?» «Auch noch nichts gemacht.» gif: reactiongifs

Und nach jeder absolvierten Vorlesung, völlig verdient:

gif: giphy

Typische Sätze:
«Es gibt ja noch gar nichts zu lernen. Ich beginne dann, wenn es sich lohnt.»
«Ich muss zuerst wieder ein bisschen reinkommen in den Uni-Alltag. Step by step.»
«Scheissegal, man studiert nur einmal! Das Semester ist noch jung und ich auch: Darauf trinken wir ein Bier!»

Vamos!

gif: imgur

Phase 4: Die Sache an die Hand nehmen

Typischer Zeitraum: 8. Semesterwoche

Symptome: Das Gefühl motiviert sein zu müssen, Selbstzwang, Unbehagen, Ringen mit innerem Schweinehund, Evaluieren der Selbstdisziplin

Los geht's!

gif: giphy

Typische Sätze:
«So, jetzt ist das halbe Semester schon durch, jetzt muss ich mal mit dem Repetieren beginnen.»
«Hui, dieses Semester fliegt ja förmlich! Ab jetzt seriös. Sofort.»
«Sorry, heute kein Ausgang für mich, ich sollte mit dem Arbeitschreiben anfangen.»

ANMERKUNG: Häufigkeit des Auslassens von Phase 4 steigt linear mit Zunahme der Anzahl der absolvierten Semester.

Phase 5: Rückfall

Typischer Zeitraum: 9. Semesterwoche – 11. Semesterwoche

Symptome: Plötzliches Einsetzen von Entspannung, Optimismus (gepaart mit ersten Anflügen von Galgenhumor), Prahlerei bezüglich des niedrigen Lernstandes, Abnahme der Wichtigkeit dieses Semesters in der eigenen Wahrnehmung

Auf die Frage, ob du überhaupt eine Ahnung hast, wann die Prüfungen sind

gif: giphy

Trotzdem ist noch alles möglich

Gif: giphy

Du erinnerst dich daran, wie es bis jetzt immer gut gegangen ist. Und dann so:

Gif: giphy

Typische Sätze:
«Es hat bis jetzt noch jedes Semester irgendwie gereicht!»
«Ach, komm, und auch wenn es ein Extra-Semester benötigt: Arbeiten muss man danach ja noch genug lange!»
«Du gehst lernen? Pfff. Noch einen Pitcher, bitte!»

Phase 6: Existenzfragen

Typischer Zeitraum: 12. Semesterwoche

Symptome: Ratlosigkeit, Angstzustände, Schlaflosigkeit, leere Blicke aus dem Fenster, Verlangen nach Embryonalstellung, Gefühl der Machtlosigkeit

Symbolbild 1 für Phase 6:

gif: giphy

Symbolbild 2 für Phase 6:

gif: giphy

Symbolbild 3 für Phase 6:

gif: giphy

Typische Sätze:
«Wieso studiere ich überhaupt? Ist es das, was ich will?»
«Wenn ich jeden Tag fünf Texte lesen würde, hätte ich immer noch drei Wochen zu wenig Zeit. Es geht rein rechnerisch nicht auf. ich bin verloren.»
«Es ist mir einfach alles zu viel.»

Phase 7: Wechselbad

Typischer Zeitraum: 13. Semesterwoche

Symptome: Stetiges Pendeln zwischen Aufbruchsstimmung und Ernüchterung, innere Unruhe, Nervosität, Aufflackern von Hoffnung, Motivationsanfälle unter dominanter pessimistischer Grundeinstellung

Geht da doch noch was?

gif: reactiongifs

Typische Sätze:
«Ist zwar brutal streng und ich sehe keinen Ausweg, aber genau in solchen Momenten merkt man doch, dass man lebt.»
«Wenn ich nur einen 4er brauche, reicht es ja, wenn ich einfach die Hälfte intus habe. Eine geringe Chance besteht. Das pack ich!»
«Hat doch alles keinen Sinn, was ich hier lerne und aus Trotz rede ich mir die Unsinnigkeit dieses Faches bei jeder Vorlesungsfolie aufs Neue ein.»

Phase 8: Übermenschlichkeit

Typischer Zeitraum: 14. Semesterwoche

Symptome: Nimmermüdigkeit, Adrenalinausschüttungsrekorde am Laufmeter, überdurchschnittliche Konzentrationskapazität, minimales Verlangen nach Essen und Trinken, mangelnde Körperhygiene.

Nach 14 Stunden Non-Stop-Lernen in Phase 8

gif: giphy

Nach 23 Stunden Non-Stop-Lernen in Phase 8

gif: giphy

Nach 41 Stunden Non-Stop-Lernen in Phase 8

gif: imgur

Typischer Satz:
«Notiz an alle: Nur im äussersten Notfall kontaktierbar. (Eigentlich auch dann nicht)»

Phase 9: Wettkampfmodus

Typischer Zeitraum: Unmittelbar vor der Prüfung

Symptome: Tunnelblick, einmaliges Mischgefühl zwischen Stolz, Unsicherheit, Nervosität und Motivation, Verlangen danach, dein Wissen mit dem deiner Kommilitonen abzugleichen, Testosteron-/Östrogenspiegel on fleek

Mögliche Ausprägung in Phase 9

gif: giphy

Typische Sätze:
«Bring it on!»
«Bin ich froh, wenn das endlich vorbei ist ...»
«Ich hoffe, dass das Thema XY nicht dran kommt.»
«YOLO!»

Bonus – Phase 10: Nach dem Sturm

Typischer Zeitraum: Irgendwann, nachdem die Dozenten wieder mal viel zu lange hatten, um die Prüfung zu korrigieren

Symptome: Erleichterung, Enttäuschung über sich selbst und die eigene Selbstdisziplin, Aufkommen erster Vorsätze fürs nächste Semester (siehe Phase 1), zögerliche Berichterstattung den Eltern gegenüber (unter der Annahme, dass es wieder mal nicht die Überfliegernoten waren)

Artefakt aus Phase 10

«Wenn deine Mutter ein Foto von deinen Noten will» Bild: imgur

Und der fliessende Übergang zu Phase 1

Gif: giphy

Typischer Satz:
«So, diese Ferien habe ich mir jetzt aber so richtig verdient.»

Ja, gut! In so einer Bibliothek könnte ich auch lernen ... Die 20 schönsten Bibliotheken der Welt:

Immer noch keine Lust zu lernen?

21 Dinge, die du nur verstehst, wenn du Jus studierst

Schaffst du es an die Elite-Uni? 10 Punkte und du bist schon fast in Harvard

12 Grafiken, die das Leben als Student perfekt zusammenfassen

präsentiert von

17 Dinge, die du nur verstehst, wenn du Wirtschaft studierst

17 Dinge, die du nur verstehst, wenn du Medizin studierst

Voll im Prüfungsstress? Hier 11 Motivations-Sprüche für dich

8 Grafiken, die zeigen, warum Studenten keine vorige Zeit zum Faulenzen haben (inklusive ETH-Bonus)

Diese Studenten-Kits befriedigen all deine Vorurteile. Erkennst du deine Kommilitonen?

9½ Tricks, die das Lernen einfacher machen (Nummer 1: Fang früher an)

«Lehrer sind fair» und andere Schulmythen, die ganz und gar nicht stimmen – ein Insider-Bericht

Wie man sich den Sommer gewohnt ist und was der Prüfungsstress der Freundin daraus macht

Diese Lehrer wissen, wie sie mit ihren Schülern umgehen sollen

10 liebenswerte Idioten, die in keinem Freundeskreis fehlen dürfen

Es ist wieder Prüfungszeit! Wie du den Lernstress eigentlich bewältigen solltest – und wie es in Wirklichkeit ist

Schulfächer, die es schon bald geben wird (wahrscheinlich)

20 Prüfungsantworten, die dir das sichere Gefühl geben, nicht völlig verblödet zu sein

Ist das Studentenleben wirklich das Richtige für dich? Hier findest du es raus

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

18
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ginko 30.05.2017 12:51
    Highlight Phase 5: "Eh, die Seminararbeit kann ich auch übers Wochenende schreiben."
    0 0 Melden
  • Melsqy 30.05.2017 11:14
    Highlight Phase 9.1. Wenn die Noten ab 08.00 im Onlineportal aufgeschaltet werden. Du ab 07:58: F5. F5. F5. F5. ...

    Phase 9.2. Prüfungseinsicht: "Die haben bei mir sicher die Punkte falsch zusammengezählt"
    9 0 Melden
  • Pfauenfeder 29.05.2017 21:32
    Highlight Semesterende und ich bin noch in phase 3 🤔 das ist der grosse unterschied msc zu bsc...
    5 0 Melden
  • bibaboo 29.05.2017 16:51
    Highlight Hör auf solche Artikel zu posten. Keine Zeit für Watson. Muss lernen!
    43 0 Melden
  • Menel 29.05.2017 15:31
    Highlight Aber voll!!! Gerade aus einer Prüfung raus, für die ich 4 Tage Zeit zum lernen hatte 😅🙈
    13 1 Melden
    • Nausicaä 29.05.2017 17:37
      Highlight Toi Toi Toi. Was studierst du Menel? Interessiert mich schon länger :).
      7 0 Melden
  • WayneTheBrain 29.05.2017 12:49
    Highlight Obwohl ich in einer Woche Prüfungen habe, steckte ich gerade noch in Phase 5 (Wie sollte ich denn anders bei diesem Wetter?). Das Lesen dieses Artikels hat bei mir jedoch direkt Angstzustände ausgelöst, so dass ich nun wohl in Phase 6 gerutscht bin. Vielen Dank!
    81 0 Melden
  • dr. flöckli 29.05.2017 12:40
    Highlight Hahaha, super Artikel!😂👏 befinde mich aber - oh Wunder - in einer meist nicht existenten Phase: ziemliche Selbstzufriedenheit, die villeicht in Arroganz gegenüber den Mitstudis überschwappen kann, nämlich: ich bin auf die Prüfunfen gut vorbereitet (ausser 1, die ich fahrenlasse und nicht schreibe), weil ich mir die Arbeit gut aufgeteilt habe und habe sogar für meine Arbeiten schon recherchiert😲😎
    ICH BIN DER KÖNIG DER WELT!!
    35 11 Melden
    • JonSerious 29.05.2017 13:15
      Highlight Ach du bist diese eine Person..! :)


      ...Ich hasse dich...
      106 0 Melden
    • dr. flöckli 29.05.2017 13:38
      Highlight Damit kann ich leben😉 vielleicht sollte ich noch anmerken, dass ich ein sehr sozialer Streber bin und gerne meine Vorlesungsnotizen mit verzweifelten Studis teile. War schon oft genug in derselben Situation😇
      40 3 Melden
    • JonSerious 29.05.2017 14:39
      Highlight ...jetzt lieb ich dich 😍
      38 1 Melden
    • sheep 30.05.2017 18:02
      Highlight JonSerious ist wohl gerade in Phase 7 "Wechselbad" 😁
      4 0 Melden
  • JonSerious 29.05.2017 12:15
    Highlight Ach, ich bin da einfach gestrickt. Bei mir geht es von Phase 3 "laufen lassen", welche fast das ganze Semester anhält, zur Phase 6 "Existenzfragen" in den letzten zwei Wochen vor den Prüfungen.. Den ganzen Rest brauch ich nicht...

    ..und trotzdem fühlt sich die Phase 6 länger an.. Holt mich hier raaaaus!! 😭😭😭
    46 3 Melden
    • The Origin Gra 29.05.2017 23:23
      Highlight Du schaffst das 🤗
      3 0 Melden
  • Lii 29.05.2017 11:22
    Highlight Ich befinde mich grad in Phase 4-8. Gleichzeitig. Hilfe.
    34 0 Melden
  • Erarehumanumest 29.05.2017 11:21
    Highlight Phase 11: Früher kriegte man die Resultate noch per Post, das war ein echter Nervenkitzel. Heute ja nur noch mit Ctrl+F und Matrikelnummer suchen...
    17 0 Melden
    • Lii 29.05.2017 17:29
      Highlight Ich muss mich nervenaufreibend ins KSL einloggen und meistens tippe ich dann noch das Passwort 1 oder 2 mal falsch... 😅
      9 0 Melden
  • Scaros_2 29.05.2017 11:20
    Highlight /true

    Sitze gerade in der Bibliothek und wenn ich die Leute hier anschaue. Phase 8 inc.
    45 0 Melden

13 grandiose Beispiele, wie du dich an den Vollidioten unserer Gesellschaft rächen kannst

Prinzipiell funktioniert unser Zusammenleben ja ganz ordentlich. Meist sogar mehr als das. Oft macht es gar Spass, das Leben. Dennoch sind hie und da Vollidioten anzutreffen. Nimm dir ein Beispiel an den folgenden Rittern der Zivilgesellschaft und räche dich. Mit Stil.

Im Strassenverkehr ist – mehr als überall sonst – sich jeder selber am nächsten. Lieber waghalsig über dunkel-orange brettern, als eine Minute später zu Hause zu sein. Gedrängele, Gehupe, Geprahle, Ge-Halt-die-Fresse.

Es walte fortan Gerechtigkeit.

Menschen, die mehrbesser als andere sind, nehmen sich das Recht heraus, in der Anonymität der Masse das Arschloch zu markieren. Gerade mühsame Dinge, wie Abfall regelkonform zu entsorgen, bereitet ihnen grosse Mühe.

Holt den Boomerang der …

Artikel lesen