Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Wie unser Leben ohne Google aussehen würde – in 9 Situationen

Am 15. September 1997 haben sich Sergey Brin und Larry Page die URL «Google» gesichert. 20 Jahre später ist die Suchmaschine in den meisten unserer Leben so allgegenwärtig, dass es ein Leichtes wäre, ihren Stellenwert in unserer Gesellschaft zu unterschätzen. Deshalb hier 9 Situationen mit und ohne Google.

15.09.17, 07:13 15.09.17, 15:24

Der klassische Fakten-Streit

Mit Google:

Bild: shutterstock / watson

Ohne Google:

bild: shutterstock / watson

(Das mit den Vaginen stimmt wirklich. Google it.)

Ohrwurm

Mit:

bild: shutterstock / watson

bild: shutterstock / watson

Ohne:

bild: shutterstock / watson

Virtueller Fussabdruck

Mit:

Sinnbildliche Anzeige. bild: shutterstock / watson

bild: shutterstock / watson

Ohne:

bild: shutterstock / watson

Die Suche nach Hilfe

Mit:

bild: shutterstock / watson

Ohne:

bild: shutterstock / watson

Die Sache mit den Karten

Mit:

bild: shutterstock / watson

Ohne:

bild: shutterstock / watson

Öffnungszeiten-Check

Mit:

bild: shutterstock / watson

Ohne:

bild: shutterstock / watson

Wie hiess der noch gleich?

Mit:

Sinnbildliche Anzeige. Bild: watson

Ohne:

bild: shutterstock / watson

Mal schnell Preise vergleichen

Mit:

bild: shutterstock / watson

Ohne:

bild: shutterstock / watson

bild: shutterstock / watson

Die Residenz-Lage an einem neuen Ferienort vorab abchecken

Mit:

bild: shutterstock / watson

Ohne:

bild: shutterstock / watson

So funktioniert Social Networking in der Realität

Video: watson/Lya Saxer, Knackeboul

Die 21 besten Krimis bei Google Street View

Die beliebtesten Listicles auf watson

Macht Ananassaft das Sperma süsser? Hier kommt der Mythencheck in der Sexualkunde!

Ach, wenn Werbung bloss so ehrlich wäre ...

15 unterschätzte Städte in Europa, die du besuchen solltest, bevor es alle tun

Wenn biblische Figuren Social Media gehabt hätten

50 herrlich verrückte Autonummern, die du kennen solltest

Wenn Siri ein Miststück wäre – ein Drama in 9 Akten

25 Dinge, die dir nur in der Schweiz im Zug passieren

25 verblüffende Fakten über unseren Körper, die du vermutlich noch nicht kennst

Nach No Billag: 9 Formate für eine freie TV-Landschaft

Tiefkühl-Gemüse ungesund? 3 Liter Wasser am Tag ein Muss? Schluss mit diesen Mythen!

So würden unsere To-Do-Listen aussehen, wenn wir unseren Tag ehrlich planen würden

«Wir hassen uns jeden Tag ein bisschen mehr» – wenn Postkarten ehrlich wären

«Alti, heb de Schlitte!» – Was, wenn du ehrlich zu deinem Chef wärst?

«Trurige Siech» – wenn du ehrlich zu deinen Arbeitskollegen wärst

Nackt schlafen ist gesünder? 8 Stunden Schlaf ein Muss? Schluss mit diesen Mythen! 

8 Dinge, die du bei der Wohnungsbesichtigung wirklich nicht tun solltest

Wie du dir das WG-Leben vorstellst – und wie es wirklich ist

Wenn Eltern im echten Leben so sprechen würden wie in Online-Kommentaren

12 harmlose Fragen, die eine junge Beziehung auf die Probe stellen

16 originelle Wohnideen für alle, die NIE genug Platz haben

«Wir schätzten seinen Eifer» – Was diese 15 Arbeitszeugnis-Codes wirklich bedeuten

180 Franken für eine Büroklammer – und 14 weitere absurde Preise für Alltagsgegenstände

29 Dinge, die du nur verstehst, wenn du Pilot bist

Diese historischen Fakten sind fast nicht zu glauben – weisst du, was davon wahr ist?

17 Songs, die du ewig nicht mehr gehört hast, dir aber immer noch im Ohr liegen. Wetten?

10 Witze, die nur intelligente (oder gebildete) Menschen verstehen

7 ewige Online-Kommentar-Kriege, die dir die Freude an der Demokratie verderben

Weisst du noch damals, im Turnunterricht? Diese 10 Typen? Hier sind sie!

Der unverschämt witzige Fake-Kundendienst auf Facebook treibt Kunden wieder zur Weissglut

Was die Zukunft wohl bringt? Facebook-Posts aus dem Jahre 2037

21 Schweizer Filmklassiker, die zu gut sind, um sie nur vom Hörensagen zu kennen

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
20
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • mrmouse 16.09.2017 03:15
    Highlight Nicht vergessen, seit 2006 gibts auch noch Google Translate :)
    4 1 Melden
  • lukass 15.09.2017 14:20
    Highlight «Google» ist doch keine URL.
    Sollte eher google.com heissen.
    6 12 Melden
  • ujay 15.09.2017 10:05
    Highlight Auch mit Google laeuft man des oefterens an einer geschlossenen oder nicht mehr existenten Bar/Restaurant auf imfall.
    35 1 Melden
  • StealthPanda 15.09.2017 09:53
    Highlight Programmieren mit google:

    if{uebernehmeDieWelt();}
    else{noElse();}

    ohne google:
    echo "hello world";
    18 4 Melden
  • De Shipi 15.09.2017 09:45
    Highlight Wenn ich irgendwo was einkaufen will und es ist Samstag 16 Uhr, checke ich jedes Mal, ob der Laden noch geöffnet hat...ich google auch jedes mal meinen Coiffeur am Montag, weil ich immer vergesse, dass er Montags zu hat :-)
    24 6 Melden
    • c_meier 15.09.2017 10:09
      Highlight Die bekannteste Firma, die Montags geschlossen hat ist wohl Fischer Bettwaren in Au-Wädenswil :)
      68 0 Melden
    • De Shipi 15.09.2017 12:53
      Highlight @c_meier:
      dort habe ich kürzlich eingekauft, einfach weil der Chef dort nicht abgehoben wirkt wie die anderen...
      18 0 Melden
    • Jürg Müller 15.09.2017 17:15
      Highlight Shipi: Am Montag ?
      9 0 Melden
  • Bruno Wüthrich 15.09.2017 09:43
    Highlight Zugegeben: Google erleichtert vieles. Ich nutze es fleissig. Aber irgendwie beschleicht mich der Verdacht, dass der Autor vom Leben ohne Google keine Ahnung hat.

    Die Welt hat sich damals nämlich auch gedreht, und die Menschheit hat sich damals auch weiter entwickelt, und wir hatten trotzdem unseren Spass. Vielleicht sogar noch etwas mehr, als dies heute der Fall ist.

    Dass eine Bar geschlossen ist, machte meistens über das Buschtelefon zuverlässig die Runde. Preise konnten wir zwar nicht so gut vergleichen wie heute, dafür haben wir damals weniger Dinge gekauft, die wir gar nicht brauchten.
    78 16 Melden
  • kaderschaufel 15.09.2017 09:36
    Highlight Bei Nr. 2 dachte ich der sucht nach Uptown Girl.
    13 0 Melden
  • Alterssturheit 15.09.2017 08:37
    Highlight Google heute auch täglich. Kann man mich aber auch noch gut an das "Before Google Zeitalter" erinnern. Vermisst haben wir damals gar nichts (was noch nicht erfunden ist, vermisst man ja nicht) und es lief alles flott. Sogar die trendigen Bars haben wir ohne Navi angesteuert - ok, manchmal auch mit Umwegen :-))
    41 1 Melden
    • Azrag 15.09.2017 09:36
      Highlight Das stimmt schon, wenn du in deiner Heimatstadt bist. Gerade im Urlaub ist es aber extrem hilfreich.
      16 4 Melden
    • Rendel 15.09.2017 12:18
      Highlight Urlaub ohne Handy geht wunderbar. Man kommt eher mit Einheimischen ins Gespräch und Kartenlesen ist doch auch nicht schwer.
      15 2 Melden
    • Alterssturheit 15.09.2017 14:47
      Highlight @Jaing: du sagst es richtig - hilfreich ja, aber nicht wirklich notwendig. Ich bin vor besagtem Zeitalter häufig in Afrika, Australien, Asien, etc. unterwegs gewesen und wir haben alles was wir finden wollten auch gefunden. Mit Navi wäre es definitiv schneller gegangen und wir hätten mit den Locals keinen Kontakt aufnehmen müssen. Aber genau das war und ist doch das schöne - wegen der nötigen Fragerei ergaben sich viele nette, lustige und freundliche Begegnungen. Aber wenns pressiert, ist Navi sicher einfacher/schneller (wir sind halt jeweils früh genug los um noch etwas Zeit spatzig zu haben)
      2 0 Melden
  • fimo 15.09.2017 08:29
    Highlight Und wie wärs noch mit Punkt 10: Jemanden in einer Fremdsprache gratulieren obwohl man keine Ahnung hat :-)
    55 3 Melden
    • badaboo 15.09.2017 12:49
      Highlight Поздравляю fimo für den guten Kommentar!
      15 0 Melden
  • Randy Marsh 15.09.2017 07:58
    Highlight I ❤ GOOGLE
    19 11 Melden
    • öpfeli 15.09.2017 08:24
      Highlight ich stehe in einer Hassliebe zu Google
      58 1 Melden
    • vierundzwanzigsieben 15.09.2017 08:26
      Highlight I ❤ Randy Marsh!
      21 5 Melden
    • Gelöschter Benutzer 15.09.2017 08:26
      Highlight GOOGLE ❤ DICH (und deine Daten) AUCH
      44 6 Melden

So kannst du jetzt Mario in Google Maps aktivieren

Google bringt «Super Mario» in die Google-Maps-App. Und so kannst du Mario aktivieren.

Am 10. März feiern Gamer rund um die Welt den berühmtesten Helden der Videospielgeschichte. Dies liegt daran, dass sich aus dem englischen Datum (March 10) das Wort «MAR10» bilden lässt, also Mario.

Dieses Jahr hat sich Google eine besondere Überraschung ausgedacht: Mario gibt sein Debüt in Google Maps – und so kannst du ihn freischalten.

Was nach einem genialen PR-Stunt von Nintendo klingt, ist offenbar keine Werbeaktion. Google bestätigte dem US-Techblog Techcrunch, dass Nintendo für diese …

Artikel lesen