Spass

Absurd lustig: Hässliche Kinder aus der Renaissance – in 21 wahnsinnigen Gemälden

08.12.17, 19:54 08.12.17, 21:24

Die Renassaince, die Zeit des Umbruchs – und der Kunst. Die grössten, vor allem religiös motivierten Werke der damaligen Zeit stammen unter anderem von Michelangelo, Raffael, oder etwa Leonardo da Vinci, dessen Werke «Mona Lisa» oder «Das Abendmahl» vermutlich jeder kennt. Vor Pracht sollten sie strahlen, die Gemälde. Und das taten sie auch.

Zumindest die Erwachsenen sind auf den Portraits ganz nett weggekommen. Die dargestellten Kinder – besonders das Christkind! – hatten das Nachsehen, da sie schlichtweg wie kleine Versionen alter Männern gezeichnet wurden. 

Wie hier, zum Beispiel:

bild via tumblr/uglyrenaissancebabies

bild via tumblr/uglyrenaissancebabies

Der Tumblr-Account Ugly Renaissance Babies hat die besten Werke, beziehungsweise hässlichsten Kinder, zusammen gestellt. Die folgende  Auswahl geht von lustig bis verstörend. Voilà:

Ein Gemälde von Maerten van Heemskerck. bild via tumblr/uglyrenaissancebabies

Lorenzo Venezianos «La Vierge à la rose». bild via tumblr/uglyrenaissancebabies

Giuliano Bugiardini. bild via tumblr/uglyrenaissancebabies

Hans Baldung Grien. bild via tumblr/uglyrenaissancebabies

Joachim Patinir. bild via tumblr/uglyrenaissancebabies

Hans Baldung. bild via tumblr/uglyrenaissancebabies

Lucas van Leyden. bild via tumblr/uglyrenaissancebabies

Dietisalvi de Speme. bild via tumblr/uglyrenaissancebabies

Noch keine Albträume? Also, weiter geht's!

bild via tumblr/uglyrenaissancebabies

bild via tumblr/uglyrenaissancebabies

bild via tumblr/uglyrenaissancebabies

bild via tumblr/uglyrenaissancebabies

bild via tumblr/uglyrenaissancebabies

bild via tumblr/uglyrenaissancebabies

bild via tumblr/uglyrenaissancebabies

bild via tumblr/uglyrenaissancebabies

Kaiserschnitt-Gemälde auf eigene Gefahr

bild via tumblr/uglyrenaissancebabies

bild via tumblr/uglyrenaissancebabies

bild via tumblr/uglyrenaissancebabies

Und natürlich (wobei dieses Aussehen offensichtlich vererbt ist):

bild via tumblr/uglyrenaissancebabies

Okay, das war genug absurde Kunst für heute. 

Zwar ... das hier ist auch sehr lustig:

Und das hier: Wenn historische Figuren Snapchat hätten

(sim)

Das könnte dich auch interessieren:

Das sind die Rekordtorschützen in Europas Top-Ligen

Kein Plastikmüll mehr bis 2030: Mit diesen 3 Massnahmen will es die EU schaffen

Mord an Ex-YB-Spieler Andrés Escobar: Mutmasslicher Auftraggeber wurde verhaftet

Neue Umfrage zeigt: Die Gegner der No-Billag-Initiative liegen vorne – und zwar deutlich

Apple knickt ein – neues Feature gibt iPhone-Usern (endlich) die Wahl

US-Kongress findet Kompromiss gegen «Shutdown» – die grössere Hürde kommt aber noch

Längste Unterwasserhöhle der Welt entdeckt

Der Kicker, der nie kickte – die bizarre Geschichte von Fake-Fussballer Carlos Kaiser 

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
15
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Joe Smith 09.12.2017 00:25
    Highlight Das letzte Bild ist meines Wissens ein Fresko aus dem 11. Jahrhundert. Auch wenn es durchaus verschiedene Meinungen gibt, was denn genau in die «Renaissance» fällt, strapaziert das den Begriff nach meinem Empfinden denn doch einigermassen.

    Sei's drum: Malerei hatte noch nie den Anspruch, Fotografie zu sein. Malerei war immer schon Abstraktion und Interpretation. Genau so könnte man sich über Expressonismus, Kubismus etc. pp. amüsieren – was ja auch ausgiebig gemacht wurde. (Und vor etwa 80 Jahren wurde dafür sogar ein eigener Sammelbegriff geschaffen: «entartete Kunst» …).
    14 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 09.12.2017 12:24
      Highlight Meine Stimme haben Sie. Und mindestens die Hälfte der Bilder sind nicht aus der Renaissance. Und betr. Hässlichkeit in der Malerei: Umberto Eco‘s Buch „Die Geschichte der Hässlichkeit“ befasst sich genau mit diesem Thema.
      7 0 Melden
  • G.G. 08.12.2017 23:47
    Highlight Bild 2 belegt das berüchtigte
    renaissancistische Baby-Bodybuilding.
    16 1 Melden
  • StealthPanda 08.12.2017 22:53
    Highlight Oh ich hab auch so ein aus dem Kunstmuseum Zürich. Ich habe mich beinahe tod gelacht ab dem Blick des Kindes.
    20 4 Melden
    • efrain 09.12.2017 12:44
      Highlight Babies schauen doch aber wirklich manchmal so drein.. insb. beim Trinken und wenn sie einen nicht kennen.
      0 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 08.12.2017 21:52
    Highlight Auf dem letzten Bild, was hat sie da in der Hand? Ist das ihre (sehr, sehr seltsame) Brust?
    16 2 Melden
  • Gummibär 08.12.2017 21:35
    Highlight Jöö wie herzig, ganz de Vatter !
    21 4 Melden
  • Psychonaut1934 08.12.2017 21:12
    Highlight Sehr Migränenlastig, mit leichtem Hang zur sanften Quermutation. Leichtes unwohl und Schweissausbrüche setzen ein.
    14 2 Melden
  • Hardy18 08.12.2017 20:56
    Highlight Is heute ja nicht anders. Kannste nen Filter davor hauen wie de willst, hässlich bleibt hässlich 😁
    41 4 Melden
  • kleiner_Schurke 08.12.2017 20:55
    Highlight Und warum wurde Jesus gemalt wie ein Kind mit Männerkopf? Es wäre nicht angemessen aus Sicht der Christen ihren Gott als Baby darzustellen. Das hat also nichts mit Geschmacklicher Entgleisung zu Tun.
    38 6 Melden
  • Hugo Wottaupott 08.12.2017 20:30
    Highlight Es gibt keine Hässliche Babies... nur hässliche Eltern!
    7 26 Melden
  • Pana 08.12.2017 20:10
    Highlight Hässliche Babies, very Seinfeld of you :D
    12 0 Melden
  • Silent Speaker サイレントスピーカー 08.12.2017 20:09
    Highlight Alles ziemlich realitätsgetreue Bilder. Menschenkinder sind hässlich. Schlicht Presswürste. Kein Vergleich zu Katzenbabies.
    129 41 Melden
    • Caturix 08.12.2017 23:47
      Highlight Ja darum haben wir jedes Jahr die Katze unter dem Baum, oder auf dem Baum je nach Situation.
      18 1 Melden

So kann man sich irren: Die legendärsten Fehlprognosen der Geschichte 

Irren ist menschlich, das wussten schon die alten Römer. Die schlimmsten Fehlprognosen stammen oft von den klügsten Köpfen – und das sind die besten Zitate der gescheiterten Orakel.

Auch grosse Strategen scheitern bisweilen kläglich bei der Einordnung technischer Innovationen. Als angeblicher Beweis dafür wird Napoleon Bonaparte bis heute das folgende Zitat in den Mund gelegt.

Dass sich Napoleon für damals neue Technologien wie U-Boote oder Dampfschiffe interessierte, die ihm insbesondere gegenüber England einen militärischen Vorteil verschafft hätten, ist plausibel. Beliebt ist das Zitat, weil es angeblich zeigen soll, dass Napoleon England hätte erobern …

Artikel lesen