Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der «Tatort»: Die Luxusherberge «Old Courthouse» auf der Kanalinsel Jersey. 

Obdachloser trinkt und isst für über 500 Franken im Luxushotel – und haut dann ab

20.11.17, 02:06 20.11.17, 06:33

Zuerst trank er eine Flasche Dom-Pérignon-Champagner, verspeiste ein teures Rib-Eye-Steak und gönnte sich ein Shrimps-Cocktail. Der 52-jährige Michael P. wurde auf der englischen Kanal-Insel Jersey zuletzt gesehen, als er mit zwei Flaschen Wein auf sein Zimmer zusteuerte. 

Später stellte sich aber heraus, dass der Obdachlose das Luxushotel Old Court House in St.Aubin verlassen hatte, ohne die Rechnung zu begleichen. 

Beim Bschiss stellte sich der Mann zuerst ziemlich clever an. In der Hotelbar sagten ihm die Angestellten, er müsse etwas essen, damit er sitzen bleiben dürfe. Also buchte er kurzerhand ein Zimmer, zeigte seinen Führerschein (ohne Adresse) und liess sich die Rechnung darauf ausstellen, wie die Jersey Evening Post berichtet. 

Der Obdachlose benutzte sein gebuchtes Zimmer nicht.

Laut dem Besitzer gab es keine Hinweise darauf, dass der Obdachlose im Bett geschlafen hatte. Die Hotel-Angestellten alarmierten später die Polizei, als sie den Betrug bemerkten. Die Ordnungshüter griffen den Mann später in der Stadt auf. 

Bei der Gerichtsverhandlung gab Michel P. an, dass er sich kaum an den Abend erinnern könne. Die Richter zeigten sich nachsichtig und verdonnerten den Mann bloss dazu, die Hotelrechnung zu bezahlen. 

(amü)

Das könnte dich auch interessieren:

«Ich dachte, ich verblute»: Zürcherin muss 144-Notruf wählen, obwohl sie im Spital liegt

41 herrlich ironische Beispiele, wie uns das Leben ab und an ein Schnippchen schlägt

Kritik am Transmenschen-Gesetzesentwurf: «Der Bundesrat signalisiert: Ihr existiert nicht»

«Ihr Zürcho sind huorä Laggaffä! Wixxo! Losers!»

«Liebe Frau Seiler Graf, Ihre SP ist jetzt die neue SVP ...»

Entsteht in Italien das Modell eines modernen Faschismus?

Diese 15 Orte darfst du nicht besuchen. Und das ist besser so für dich

Ein schamloser Kuhhandel: Der AHV-Steuer-Deal ist eine schlaue und heikle Idee

11 Gründe, weshalb du den Sommer in der Schweiz verbringen solltest

präsentiert von

Züri-Hools gingen nach Basel zum Prügeln – das hätten sie besser sein lassen

Fact oder Fake? Experte hält Rätsel um MH370-Verschwinden für gelöst

Trump gräbt Nordkorea eine Atom-Grube und fällt nun selbst hinein

Diese 9 Influencer-Fails beweisen, wie «real» Instagram ist – nämlich gar nicht

Dieser kleine Trick hat mich von meiner Handy-Sucht befreit

Die Rebellion der ungefickten Männer kommt aus dem Internet! Ein Experte erklärt «Incel»

Der grosse Lohn-Check: So viel verdient die Schweizer Bevölkerung

«Die Angriffe sind real» – Experten warnen vor «unrettbar kaputter» E-Mail-Verschlüsselung

Der Bikini-Trend, auf den wirklich niemand gewartet hat: Nude

21 Markenlogos, in denen sich geheime Botschaften verstecken

Wie viele Menschen erträgt die Erde?

Französin wählt wegen Schmerzen den Notruf und wird ausgelacht – wenig später ist sie tot

Dieses Rätsel wurde für Superhirne mit IQ 131 oder mehr entworfen? Schaffst dus trotzdem?

Oben ohne auf der Rückbank – 8 Taxifahrer erzählen ihre absurdesten Erlebnisse

Stell dir vor, es ist Masseneinbürgerung und keiner geht hin (ausser ein paar Italiener)

Ach Tagi, was ist aus dir geworden? (K)eine Liebeserklärung zum Jubiläum

Da kocht das Blut, da blüht die Rose in der Hose ... Unsere Basler Bachelorette mal wieder

«Tote Mädchen lügen nicht» kommt wieder – wie gefährlich ist die Serie wirklich?

Alle Artikel anzeigen

Unser aller Traum: Essen und schlafen gleichzeitig

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Französin wählt wegen Schmerzen den Notruf und wird ausgelacht – wenig später ist sie tot

Der grosse Lohn-Check: So viel verdient die Schweizer Bevölkerung

Da kocht das Blut, da blüht die Rose in der Hose ... Unsere Basler Bachelorette mal wieder

Ein schamloser Kuhhandel: Der AHV-Steuer-Deal ist eine schlaue und heikle Idee

«Ihr Zürcho sind huorä Laggaffä! Wixxo! Losers!»

Wie viele Menschen erträgt die Erde?

21 Markenlogos, in denen sich geheime Botschaften verstecken

Ach Tagi, was ist aus dir geworden? (K)eine Liebeserklärung zum Jubiläum

Kritik am Transmenschen-Gesetzesentwurf: «Der Bundesrat signalisiert: Ihr existiert nicht»

«Die Angriffe sind real» – Experten warnen vor «unrettbar kaputter» E-Mail-Verschlüsselung

Entsteht in Italien das Modell eines modernen Faschismus?

«Tote Mädchen lügen nicht» kommt wieder – wie gefährlich ist die Serie wirklich?

Züri-Hools gingen nach Basel zum Prügeln – das hätten sie besser sein lassen

41 herrlich ironische Beispiele, wie uns das Leben ab und an ein Schnippchen schlägt

11 Gründe, weshalb du den Sommer in der Schweiz verbringen solltest

präsentiert von

Die Rebellion der ungefickten Männer kommt aus dem Internet! Ein Experte erklärt «Incel»

Fact oder Fake? Experte hält Rätsel um MH370-Verschwinden für gelöst

«Ich dachte, ich verblute»: Zürcherin muss 144-Notruf wählen, obwohl sie im Spital liegt

«Liebe Frau Seiler Graf, Ihre SP ist jetzt die neue SVP ...»

Dieses Rätsel wurde für Superhirne mit IQ 131 oder mehr entworfen? Schaffst dus trotzdem?

Oben ohne auf der Rückbank – 8 Taxifahrer erzählen ihre absurdesten Erlebnisse

Diese 9 Influencer-Fails beweisen, wie «real» Instagram ist – nämlich gar nicht

Dieser kleine Trick hat mich von meiner Handy-Sucht befreit

Stell dir vor, es ist Masseneinbürgerung und keiner geht hin (ausser ein paar Italiener)

Trump gräbt Nordkorea eine Atom-Grube und fällt nun selbst hinein

Diese 15 Orte darfst du nicht besuchen. Und das ist besser so für dich

Der Bikini-Trend, auf den wirklich niemand gewartet hat: Nude

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
8
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Wednesday_the_7th 22.11.2017 11:32
    Highlight Der Arme, der wollte doch nur was Trinken und das Hotel wies ihn daraufhin, dass er etwas essen müsse - das Essen hätte doch wirklich aufs Haus gehen können ;o)
    1 0 Melden
  • α Virginis 20.11.2017 13:40
    Highlight Denke, der wollte nur was feines zu futtern, so kurz vor Weihnachten^^ und DAS ist ihm auch gelungen. Die Rechnung wird er als Obdachloser kaum zahlen können und dem Hotel würde es gut anstehen, diese zu stornieren. Obwohl... Leider würde das dann als Einladung an andere Obdachlose interprätiert. Andererseits, wenn die natürlich einen Fahrausweis ohne Adresse als Legitimation akzeptieren trifft sie selbst die Schuld.
    22 1 Melden
  • Alterssturheit 20.11.2017 11:25
    Highlight Vor-Weihnachten für einen Obdachlosen - mags ihm gönnen.
    44 9 Melden
  • Datsyuk 20.11.2017 09:58
    Highlight Völlig legitim.
    49 17 Melden
    • Candy Queen 20.11.2017 12:55
      Highlight ??? Inwiefern denn?
      6 8 Melden
    • α Virginis 20.11.2017 13:41
      Highlight Legitim kaum, dafür aber Clever^^
      13 1 Melden
  • Calvin WatsOff 20.11.2017 09:37
    Highlight Nach einer Flasche Dom-Pérignon und zwei Flaschen Wein wüsste ich auch von nichts mehr!!! :))
    108 2 Melden
  • Pana 20.11.2017 02:12
    Highlight Erinnert mich an diesen Klassiker:

    10 1 Melden

So würden die Freundschaftsbüechli von früher heute aussehen

Wer ist dein Lieblingskardashian?

Mit neugierigen Augen guckt mich die achtjährige Tochter einer guten Freundin an und stellt mir Frage um Frage.

Etwas stockig gebe ich ihr Antworten, die ihr zu gefallen scheinen. Denn sie zögert nun keine Sekunde mehr, um zu fragen … 

Als Kind der 00er-Jahre weckt diese Frage natürlich bodenlose Nostalgie in meiner Brust. Ich würde behaupten, dass ich zu der ersten Generation gehöre, die anstelle eines staubigen «Poesiealbums» ein Hochglanzheft mit vorgedruckten Standard-Fragen in einem …

Artikel lesen