Spass

Nach No Billag: 9 Formate für eine freie TV-Landschaft

Wie die Post-SRG-Ära aussehen könnte.

21.01.18, 14:36 22.01.18, 11:04

Davon ausgegangen, dass sich die TV-Landschaft vorerst an den alten SRF-Formaten orientiert, sind folgende 9 Sendungen vorstellbar. Natürlich alles brutal ernst und extrem verbittert gemeint.

Klassensturz

Vorgänger: «Kassensturz»

Format: Wöchentlich zeigt dieses Format das Versagen des Kapitalismus anhand von erschütternden Hintergrundberichten auf. Mittels kompromisslosen investigativen Recherchen werden die neoliberalen Verschwörer entblösst. Realitätsfern Immer unumstösslich wahr, ist es dieses Format, das dem Proletariat die Stimme zurückgibt und aus Konsumenten Menschen macht.

Cédric Wermuth ist Kopf der Sendung und Köpfer des Kapitalismus. Bild: watson / keystone

Flasshbacher

Vorgänger: «Aeschbacher»

Format: Jung, dynamisch, flashy. So präsentiert sich «Flasshbacher»! Sich am Puls der Generation Y orientierend, werden immer wieder fancy Topics, wie «Der perfekte Snap», «Was sagt mein Insta-Filter über meine Persönlichkeit?» oder «Wieso es gut ist, auf alles zu scheissen» aufgegriffen und durch crispe Interviews mit Influencern komplettiert. Nicer Shit!

Moderator Luca Hänni lanciert seine Karriere neu und führt ultra-authentisch durch das Sendeformat einer ganzen Generation. Bild: watson / shutterstock / keystone

Barena

Vorgänger: «Arena»

Format: Die Antithese einer trockenen Polit-Sendung! Bei lecker Wurst und reichlich Bier wird zünftig über Politik gewettert. Exponenten politischer Extrempositionen messen sich in der faktenfreien Zone rund um den sogenannten Schlammtisch in Trinkfestigkeit und volksnaher Rhetorik. Gewonnen hat, wer am Schluss noch steht.

Polit-Koryphäe Gölä orchestriert als Moderator die Schlammtischdiskussion. Bild: watson / shuttertsock / keystone

PulsPlus

Vorgänger: «Puls»

Format: Gesunde Ernährung, Sport, Work-Life-Balance – sicherlich wichtige Grundpfeiler eines gesunden Lebensstils. Dass dies jedoch nicht genügt, zeigt diese Sendung. Unvoreingenommen wird über den unterbewerteten Stellenwert pharmazeutischer Erzeugnisse berichtet, im alleinigen Streben nach einer gesunden, starken Gesellschaft. Zeit für harte, aber heilende Worte.

Gibt ein Comeback in der Öffentlichkeit: Daniel Vasella moderiert als unabhängiger Gesundheitsberater das neueste Sendeformat rund um Gesundheit. Bild: wtason / pixabay / keystone

Sternstunde Xenophobie

Vorgänger: «Sternstunde Philosophie»

Format: Der Begriff der Xenophobie ist negativ konnotiert. In einer tief philosophischen Auseinandersetzung mit diesem Problembegriff, unterstützt von Zahlen und Statistiken, die gerade so reinpassen, soll aufgezeigt werden, dass Angst vor Fremden durchaus positive Aspekte birgt. Ein Format also, das sich für einen wichtigen Begriff einsetzt, der durch Staatsmedien bislang rücksichtslos und brutal geschändet wurde.

Das Moderationsteam E.H. und U.S. möchte bis zum Sendestart und der darauffolgenden positiven Umdeutung des Begriffs anonym bleiben. Bild: watson / shutterstock

ProsEco

Vorgänger: «ECO», «Glanz & Gloria»

Format: Nur wer selber reich ist, kann wissen, wie mit Geld umgegangen werden muss. Deshalb trifft sich die wirtschaftliche Elite einmal pro Woche zum Austausch bei Cüpli und Canapé. Die zentralen Pfeiler dieses Formats: Konsens und Kapital. DAS Wirtschaftsmagazin mit internationalem Flair und Glamour.

Moderatorin Xenia Tchoumitcheva sorgt für den nötigen Glamour, Experte Hausi Leutenegger fachsimpelt mit Gästen der Wirtschaftselite über Geld und so. Bild: watson / shutterstock / keystone

5vor12

Vorgänger: «10vor10»

Format: Die sensationellsten News. Die grössten Gefahren. Die schlimmsten Bedrohungen. Die geilsten Berichte. Die erschütterndsten Skandale. Die krassesten Geschichten. Diskutiert von polarisierenden Experten, schönen Frauen und schamlosen Reportern. Diese Nachrichtensendung hat alles. Hautnah, spektakulär, schnell. Es ist immer «5vor12», denn der nächste Knall steht immer nur kurz bevor. Vertrau niemandem!

Geil, geil, geil: News, die knallen, Baby! Bild: watson / pixabay / shutterstock

SVP bi de Lüt

Vorgänger: «SRF bi de Lüt»

Format: Schweiz pur – Die Moderatoren stürzen sich in ein Abenteuer. Auf der Suche nach den wahren Schweizer Werten, berichten sie ausgewogen von allen Zipfeln der Schweiz, die ihrem Bild von der Schweiz entsprechen, und geben allen Menschen eine Stimme, die das Richtige sagen. Volksnahe Unterhaltung alt und älter!

Die Moderatoren Christoph «Chrigi» Blocher, Natalie «Natti» Rickli und Toni «Toni» Brunner (v.r.n.l.) führen urchig-charmant durch die Sendung. Bild: watson / shutterstock / keystone

D.O.K.

Vorgänger: «DOK»

Format: Den selbst definierten Bildungsauftrag wahrnehmend, besticht dieses Format durch bahnbrechende historische Analysen. Gegen den Mainstream, im Namen der Wahrheit. Im Vordergrund stehen nicht falsifizierbare tolle Thesen zu mannigfaltigen Themen. Historische Fakten für Abenteuerlustige!

Die Leitung übernimmt Dr. Daniele Ganser. Bild: watson / pixabay / vimeo

Definitiv TV-würdig: «Nöd Waffe tötet! Mensche tötet!»

3m 8s

«Nöd Waffe tötet! Mensche tötet!»

Video: watson/Renato Kaiser

Das komplette SRG-Strategiepapier für den Kampf gegen «No Billag»

Die beliebtesten Listicles auf watson

29 Dinge, die du nur verstehst, wenn du Pilot bist

Nach No Billag: 9 Formate für eine freie TV-Landschaft

8 Dinge, die du bei der Wohnungsbesichtigung wirklich nicht tun solltest

Macht Ananassaft das Sperma süsser? Hier kommt der Mythencheck in der Sexualkunde!

Weisst du noch damals, im Turnunterricht? Diese 10 Typen? Hier sind sie!

50 herrlich verrückte Autonummern, die du kennen solltest

25 verblüffende Fakten über unseren Körper, die du vermutlich noch nicht kennst

Was die Zukunft wohl bringt? Facebook-Posts aus dem Jahre 2037

«Wir hassen uns jeden Tag ein bisschen mehr» – wenn Postkarten ehrlich wären

Diese historischen Fakten sind fast nicht zu glauben – weisst du, was davon wahr ist?

«Trurige Siech» – wenn du ehrlich zu deinen Arbeitskollegen wärst

So würden unsere To-Do-Listen aussehen, wenn wir unseren Tag ehrlich planen würden

25 Dinge, die dir nur in der Schweiz im Zug passieren

Wenn biblische Figuren Social Media gehabt hätten

21 Schweizer Filmklassiker, die zu gut sind, um sie nur vom Hörensagen zu kennen

17 Songs, die du ewig nicht mehr gehört hast, dir aber immer noch im Ohr liegen. Wetten?

Wenn Siri ein Miststück wäre – ein Drama in 9 Akten

Der unverschämt witzige Fake-Kundendienst auf Facebook treibt Kunden wieder zur Weissglut

Ach, wenn Werbung bloss so ehrlich wäre ...

15 unterschätzte Städte in Europa, die du besuchen solltest, bevor es alle tun

12 harmlose Fragen, die eine junge Beziehung auf die Probe stellen

«Alti, heb de Schlitte!» – Was, wenn du ehrlich zu deinem Chef wärst?

Tiefkühl-Gemüse ungesund? 3 Liter Wasser am Tag ein Muss? Schluss mit diesen Mythen!

7 ewige Online-Kommentar-Kriege, die dir die Freude an der Demokratie verderben

16 originelle Wohnideen für alle, die NIE genug Platz haben

Wenn Eltern im echten Leben so sprechen würden wie in Online-Kommentaren

Wie du dir das WG-Leben vorstellst – und wie es wirklich ist

180 Franken für eine Büroklammer – und 14 weitere absurde Preise für Alltagsgegenstände

«Wir schätzten seinen Eifer» – Was diese 15 Arbeitszeugnis-Codes wirklich bedeuten

Nackt schlafen ist gesünder? 8 Stunden Schlaf ein Muss? Schluss mit diesen Mythen! 

10 Witze, die nur intelligente (oder gebildete) Menschen verstehen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
51
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
51Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hiker 22.01.2018 14:49
    Highlight An alle Redli im Kreisdrehenden, auch wenn ihr es noch zig. fach wiederholt: Die SRG ist kein Staatsender. Wäre es einer gäbe es keine NoBilag weil die Rechtsbürgerlichen längst die Programme bestimmen würden! Nach Annahme der NBI können Sie es vielleicht, bloss wird es dann keine SRG mehr geben. An Watson: sich über Andersdenkende lustig zu machen ist keine gute Idee. Versuchts doch einfach mit Argumenten.
    4 9 Melden
    • b0xCH 23.01.2018 09:28
      Highlight Um 14:49 könnte man eigentlich erwarten, dass der Humor schon erwacht ist..
      2 0 Melden
  • sierra2011 22.01.2018 13:47
    Highlight Betreffend Punkt Nr. 2 - das muss ich immer wieder sagen: Ihr verwechselt die Generation Y mit Generation Z! Es gibt zwar verschiedene Auffassungen darüber, welche Generation in welchem Jahr beginnt, aber die Instagrammer & Snapchatter sind in der Gen. Z definitiv stärker vertreten. Und mich mit Jahrgang '94 zu denen zu zählen, beleidigt mich etwas.
    5 2 Melden
  • m. benedetti 22.01.2018 13:46
    Highlight Ja und statt der Serie der Bestatter würde ich Der Begatter vorschlagen mit Hausi Leutenegger in der Hauptrolle.
    18 0 Melden
    • Lichtblau 22.01.2018 20:47
      Highlight 😂😂😂. Ich sehe den Hausi inkl. Pornobalken förmlich vor mir. Und immerhin hat der Mann Filstar-Erfahrung.
      5 0 Melden
  • #Faschiing 22.01.2018 11:00
    Highlight Barena wäre sicherlich sehr amüsant und interessant. Wegen des Alkohols um 23:00 Uhr ausstrahlen. Danach kommt direkt um 24:00 Uhr Schw*nz in Gloria?;) Oh, darf ich das schreiben?
    24 0 Melden
  • Dieter Widmer 22.01.2018 09:41
    Highlight Soll das lustig sein? Verarschung ist noch nie ein langlebiges Konzept gewesen.
    6 42 Melden
    • Raembe 22.01.2018 12:57
      Highlight Doch eig. schon.
      21 2 Melden
  • Mora 22.01.2018 09:08
    Highlight Ich würde die meisten dieser Formate gerne mal sehen :D
    18 1 Melden
  • Ghombrich 22.01.2018 06:06
    Highlight Und am Samstagabend: Die Ziehung der Konzessionen. Die Spendengala für Möchtegern Nachrichtensender, und ihren Mäzenen.
    Moderiert von (Sven Bosshard - Fundraising Nobillag) und Lys Assia als Glücksfee.
    34 3 Melden
  • Driver7 22.01.2018 00:15
    Highlight Und weiter gehts damit, die "noBillag-Befürworter" in die "rechts-populistischte-nicht-so-ganz-helle" Ecke zu stellen. Bin ich wirklich soo schlimm, rechts, undemokratisch und ungebildet wenn ich einfach nicht TV gaffen (und Radio hören) will, und das somit auch nicht bezahlen will.. ??
    33 66 Melden
    • Joshuuaa 22.01.2018 07:50
      Highlight Ja, bist du.
      61 26 Melden
    • Driver7 22.01.2018 12:36
      Highlight na gut, dann will ich so bleiben.. bin froh kein Lemming zu sein :-) viel spass noch!
      12 9 Melden
  • grumpy_af 21.01.2018 23:22
    Highlight Finde es echt traurig wie hier der bürgerliche Teil der Userschaft nach Belieben angefeindet und als Spinner abgetan werden kann, ohne dass watson mit der Wimper zuckt. Wenn die besagten User dann in die gleiche Kerbe schlagen, werden deren Kommentare nicht aufgeschaltet oder sie werden tiefer durch den Dreck gezogen. All die hämischen Kommentare, welche ich in den letzten Tagen gelesen habe... Gutes Stück davon nicht mal themenbezogen.
    Schöne Doppelmoral.
    32 61 Melden
    • Rookie 22.01.2018 10:26
      Highlight Dass Watson und der Grösste teil der Medien politisch eher "links der Mitte" zu verorten ist, ist old news... Leider.
      13 25 Melden
    • grumpy_af 22.01.2018 12:44
      Highlight Die Ausrichtung ist egal. Der Missstand, dass mit zwei Ellen gemessen wird, obwohl dies immer den Bürgerlichen angekreidet wird, ist, was mich stört.
      8 3 Melden
    • DäPublizischt 22.01.2018 17:55
      Highlight @grumpy
      Deshalb unbedingt Nein zu NoBillag stimmen! Beim SRF passiert das nämlich nicht. ;)
      4 0 Melden
    • grumpy_af 22.01.2018 18:44
      Highlight Oh, ich werde Nein stimmen. :) Aber dann für die Schlankheitskur sein.
      4 0 Melden
  • Confused Dingo #teamhansi #NeinZuNoBillag 21.01.2018 19:11
    Highlight Dass ihr Mike Shiva nicht wieder aus der Versenkung herausgeholt habt, erstaunt mich. 🤔
    48 4 Melden
  • Marlon Mendieta 21.01.2018 19:09
    Highlight Meine Lieblingssendung fehlt noch...
    Das einstündige Spotpanorama
    36 1 Melden
  • Frank8610 21.01.2018 19:07
    Highlight Nr. 9 ist wiedermal typisch für unsere Medienlandschaft. Ganser in den gleichen Topf werfen wie Chemtrail und Illuminati. Aber ja, es braucht auch nicht viel Courage um sich über so eine Person lustig zu machen.

    Die anderen 8 habe ich übrigens sehr gelungen gefunden.
    25 64 Melden
  • MaskedGaijin 21.01.2018 17:35
    Highlight Toni "Toni" Brunner 😁
    55 4 Melden
  • Pasch 21.01.2018 17:02
    Highlight Das Thema wir ja langsam richtig lächerlich auf Watson...
    50 100 Melden
    • äti 21.01.2018 17:55
      Highlight .. das ist, damit manche endlich was zu motzen haben ..
      63 20 Melden
  • panaap 21.01.2018 16:37
    Highlight Und was ist mit Hopper de Bes...orgteBürger?
    9 8 Melden
  • DäPublizischt 21.01.2018 16:04
    Highlight Bei der Nummer 8 gab's bei mir kein Halten mehr. Herrlich!
    Passend dazu könnte man dann noch das Format Mini Stammbeiz, dini Stammbeiz einführen, wo sich dann Stammtischpolterer gegenseitig zeigen, an welchen runden Tischen sie mit einem, zwei oder drei Bier intus so über die täglichen Blick-News philosophieren.
    131 24 Melden
  • olmabrotwurschtmitbürli 21.01.2018 15:41
    Highlight Also Barena... Doch, doch... damit könnte ich mich anfreunden.
    39 2 Melden
  • Ron Collins 21.01.2018 15:38
    Highlight Unlustig hoch 3! ist das alles was ihr zwischen Wein-doch und Trump-feeds zustande bringt?
    Bin enttäuscht ;))
    44 118 Melden
  • jjjj 21.01.2018 15:24
    Highlight es reicht langsam mit der nobillag propaganda...
    39 109 Melden
    • äti 21.01.2018 17:54
      Highlight .... endlich was zu motzen ..
      56 23 Melden
    • Elderwand 21.01.2018 17:57
      Highlight Watson ist ein privates Medium und du darfst darum nicht mitreden, also genau so, wie wenn unabhängige Medien ganz abgeschafft würden. So hast du gleich mal einen Vorgeschmack.
      119 20 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi #NeinZuNoBillag 21.01.2018 19:02
      Highlight @Elderwand
      Versenkt! 👏👏👏
      66 14 Melden
    • Redly 21.01.2018 22:46
      Highlight @Elderwand:
      Wo du recht hast, hast du nur halb recht. Bei SRF gibt’s keine Mitbestimmung (ausser natürlich indirekt vom Staat, da dieser das Geld bringt - darum Staatssender wie in China).
      Und bei Watson kann ich mitbestimmen, da man nicht dazu gezwungen werden kann. Wenn Watson keine Nutzer hat, würde es verschwinden.
      Jetzt kommen die Blitzer, obwohl es bis hier nur Fakten sind.
      Meinung ist erst, was man davon gut findet. Da kann man tatsächlich unterschiedlicher Meinung sein. Aber die Fakten sollte man respektieren.
      Aber eben: jetzt zähl ich die Fakten-Verweigerungs-Blitzer :-))
      23 59 Melden
    • äti 21.01.2018 23:42
      Highlight @redly, bei SRF kannst du mitbestimmen. Richtig ist, die Auflagen und Leitplanken hat das Volk bestimmt. Reklamieren kannst du obendrein via Ombudsmann. In meiner Umgebung kenne ich niemanden über 16J der dies nicht weiss, aber Ausnahmen bestätigen die Regel. ;)
      Und Watson hat keine gesetzlichen Vorgaben und Restriktionen.
      Du darfst deinem Kommentar also problemlos selber ca. 5 Millionen Blitze anhängen.
      34 11 Melden
    • Elderwand 21.01.2018 23:56
      Highlight @Redly: Ach und was macht z.B. der Ombudsmann dann vollamtlich?
      23 6 Melden
    • cbishoea 22.01.2018 06:08
      Highlight @Redly. Bitte lesen
      https://www.srgd.ch/de/uber-uns/ombudsstelle/

      Gibt es eine solche „Ombudsstelle“ in China? Dann gerne mit Link. Ansonsten auch nur halbwahres NoBillag geschwafel.
      31 6 Melden
    • gupa 22.01.2018 07:46
      Highlight Seid nicht so fies zu Redly, schliesslich hat er geschrieben dass er nur FAKTEN bringt.
      24 1 Melden
    • Redly 22.01.2018 07:57
      Highlight Die Ombudsstelle hat kein Durchgriffsrecht. Was aber auch keine Rolle spielt, da sie (sinnvollerweise) auch vom Staat finanziert ist. Also selbe Stelle, wie SRF faktisch.
      Nochmals für Langsamleser: das kann man alles (ernsthaft!) gut oder schlecht finden. Und damit gibt es auch gute Gründe, die Initiative abzulehnen.
      Die Fakten zu verwischen, ist aber (wieder für beide Seiten), nicht so ‚erwachsen‘:
      SRF ist ein Stastssender, Privatmedien muss niemand konsumieren und hat damit auch Einfluss, was überhaupt angeboten wird (weil kein Angebot ohne Nachfrage); die oft etwas ‚simple‘ Nachfrage führt eher zu seichtem privatem Angebot.
      7 25 Melden
    • Gelöschter Benutzer 22.01.2018 08:02
      Highlight Wenn also nach dem NoBillag Ja alle Medien sind wie Watson kann ich ja getrost Ja stimmen.
      Ich bin mündig und suche mir meine Informationen zusammen.
      Dafür brauche ich kein Staatsfernsehen das mich zwingt jedes Jahr 451 zu bezahlen.
      16 26 Melden
    • a-minoro 22.01.2018 08:47
      Highlight "Ich bin mündig und suche mir meine Informationen zusammen."

      Ab 2019 sind es 365.- Aber dies habe ich dir schon etwa 5 mal als Kommentar gepostet. Anscheinend bist du doch nicht mündig genug, die richtigen Informationen zusammenzusuchen!
      21 8 Melden
    • äti 22.01.2018 09:11
      Highlight @bond: Mündige beantworten auch seriös gestellte Fragen: du hast deren 11 nie beantwortet. Alle müssen, bloss ich nicht. Typisch?
      14 5 Melden
    • Gelöschter Benutzer 22.01.2018 09:12
      Highlight A-minoro:
      Aber HEUTE sind es eben immer noch 451!!!
      Und so war es auch seit ich die unsägliche Gebühr bezahlen muss.
      8 17 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi #NeinZuNoBillag 22.01.2018 09:14
      Highlight "Kein Angebot ohne Nachfrage" stimmt eben auch nur noch halbwegs. Nachfrage kann generiert werden. Ein Beispiel ist durch mangelnde Alternativen. Wenn am Ende nur noch seichtes Programm gesendet wird, dann wird das konsumiert.
      Jeder hat sich sicher schon mal erwischt, dass er, mangels Alternativen einfach irgend einen Schwachsinn geschaut hat. Und genau das wird passieren.

      Die Privatsender schauen, dass sie mit wenig Aufwand den grössten Umsatz erzielen (die wahre Zauberformel) und die geht mit seichtem Material auf.
      9 3 Melden
    • Es ist Nachgerichtet 22.01.2018 20:55
      Highlight "Nachfrage kann kreiert werden durch mangelnde Alternativen" -> aha darum hat die SRG gute Einschaltquoten? ;)
      Nein Spass bei Seite, aber dir ist schon klar, dass wenn die SRG die "mangelnde Alternative" wäre, würde sie ja auch entsprechend Absatz finden.
      1 0 Melden
  • destin 21.01.2018 15:12
    Highlight Chapeau, Jodok Meier, grosses Kino.
    105 35 Melden
  • sanmiguel 21.01.2018 15:06
    Highlight Jodok Meier auf die Bühne! Jetzt! Oder ins Farbfernsehen. Bitte!
    39 19 Melden
  • Dfp 21.01.2018 15:05
    Highlight Barena hätte schon was🤔
    33 4 Melden
  • Yannik Tschan 21.01.2018 15:00
    Highlight Jodok4Barena
    ...aus Gründen

    Wäre dann sowas wie ein Gruppen-WeinDoch
    85 18 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi #NeinZuNoBillag 21.01.2018 19:00
      Highlight 😂😂🙌🙌
      12 7 Melden
  • kyoryu 21.01.2018 14:48
    Highlight :)
    17 6 Melden
  • Menel 21.01.2018 14:45
    Highlight Aufschrei von besorgten Bürgern in 3...2...1...🍿
    65 31 Melden

Vermisst jemand seine Katze? Sie fährt gerade S-Bahn!

In einer deutschen S-Bahn-Linie findet jemand eine Katze und teilt das Bild auf Facebook. Der Kater ist als Abenteurer bekannt.

Am Dienstagmorgen um 7.30 Uhr bot sich den Fahrgästen der S-Bahn-Linie 1 zwischen Herrenberg und Kirchheim ein seltsamer Anblick: Ein rotbraun getigerter Kater machte es sich auf einem Doppelsitz bequem und pendelte auf der Strecke offenbar mehrmals hin und her.

Auf den Kater aufmerksam gemacht, wurde auch der Tiernotdienst aktiv. Laut einem Bericht der Esslinger Zeitung wurde das kleine Raubtier an der Haltestelle Stadtmitte in Stuttgart in Empfang genommen. Mehrere …

Artikel lesen