Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zum World Nutella Day – 19 spannende Fakten zu Nutellaaaaammmmmhh

Heute, am 5. Februar, ist World Nutella Day! Jubelt! Grund genug, ein paar spannende Fakten zum italienischen Kult-Lebensmittelprodukt aufzulisten!

05.02.18, 09:59 05.02.18, 11:46


Nutella darf nicht als Schoko-Aufstrich bezeichnet werden.

Ein Dämpfer gleich zu Beginn: Gemäss italienischem Gesetz (und jenen etlicher anderer Nationen) gilt Nutella legal als Haselnuss-Aufstrich, da es die Kriterien eines Kakao-Minimalanteils für Schokoladenaufstrich nicht erfüllt.

Eigentlich sind Napoleon und Hitler schuld an Nutella. Irgendwie.

Als Folge der 1806 von Napoleon verhängten Kontinentalsperre gegen Grossbritannien schossen die Handelspreise für Kakao in den Himmel. Aus dieser Not entwickelten Piemonteser Schokoladenhersteller die Gianduia – eine mit Haselnüssen ‹gestreckte› Schokolade.

140 Jahre später war Kakao durch die Folgen des Zweiten Weltkriegs wiederum Mangelware, weshalb 1946 ein gewisser Pietro Ferrero aus Alba die Pasta Giandujot auf den Markt brachte.

Dieses noch feste Produkt, das ähnlich wie Buttermödeli in Alufolie gewickelt war, musste mit einem Messer geschnitten werden und war auch noch nicht streichbar.

Gianduia ist nach einer Figur der commedia dell’arte benannt, ...

https://www.pinterest.com/brendybirys/commedia-dell-arte/ gianduia gianduja commedia dell arte italien theater

Bild: pinterest

... einem lebenslustigen piemontischen Bauern mit einem wegen seiner Vorliebe für Wein geröteten Gesicht.

Die erste streichbare Nutella hiess anfangs noch SuperCrema

Durch die Beigabe von Pflanzenöl wurde 1951 die erste Streichbare Form der Giandujot geschaffen, womit der Grundstein für den späteren Erfolg gelegt wurde: Durch die Streichbarkeit reichte erstmals eine kleine Menge Schokolade sehr weit. Dass dies als Brotaufstrich gedacht war, passte ebenfalls ins Konzept, denn Brot war zu dem Zeitpunkt mehr noch als heute ein Grundnahrungsmittel des Volkes. Damit wurde Schokolade erstmals nicht mehr als unerschwinglicher Luxus wahrgenommen, den man sich höchstens für Festanlässe wie Ostern oder Weihnachten leistete, sondern als Genuss, den man sich im Alltag gönnen konnte. Auch wurden über die Jahrzehnte stets Kinder und Familien als Bildmotive benutzt. «Pop Lux» nannten dies die Konsumforscher, «popular luxury»: Zwar reiner Genuss, vielleicht gar Luxus, aber niemals dekadent. Genial.

Der Name war von Anfang an international ausgerichtet.

home is where nutella is dessert essen food https://www.pinterest.com.au/pin/408842472406082941/

Bild: pinterest

Nutella mit Markennamen gibt es seit 1964. Der Name ist ein Kofferwort, das sich aus dem englischen Substantiv «nut» und dem italienischen Suffix «-ella», ergibt, einem Diminutiv, das für Koseworte benutzt wird (Bsp. «caramella»).

Im Jahr 2013 wurden 365 Millionen Kilo Nutella konsumiert.

epa04476876 The Empire State Building is seen in New York, New York, USA, 04 November 2014, lit in red lights for the US Republican party which has taken over control of the US Senate from the US Democrats party.  EPA/JASON SZENES

Bild: EPA/EPA

Das entspricht ungefähr dem Gewicht des Empire State Buildings.

Jahrelang vermarktete sich Nutella als «nahrhaftes», «gesundes» Frühstücks-Essen.

nutella vintage werbung grazie mamma gesund leicht süss zucker diabetes schokolade italien essen food https://www.pinterest.ch/sofia2364/nutella/

Bild: pinterest

«Sana e leggera», weil: Haselnüsse und Milch! 50 Haselnüsse sind in einem Glas Nutella! Ja, das stimmt. Und ausserdem noch 57% Zucker und 32% Fett.

Nutella ist brennbar.

Alle 2,5 Sekunden wird ein Glas Nutella verkauft.

SAN FRANCISCO, CA - AUGUST 18: Jars of Nutella are displayed on a shelf at a market on August 18, 2014 in San Francisco, California. The threat of a Nutella shortage is looming after a March frost in Turkey destroyed nearly 70 percent of the hazelnut crops, the main ingredient in the popular chocolate spread. Turkey is the largest producer of hazelnuts in the world.   Justin Sullivan/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==

Bild: GETTY IMAGES NORTH AMERICA

Alle 8 Sekunden wird eine Person geboren. Und nun rechne mal!

Ferrero verbraucht 25% der globalen Haselnuss-Produktion.

In this photo taken on Aug. 28, 2007, Tom Peter, is a hazel nut farmer near Canby, Ore, holds a handful of nuts. A frost that damaged the hazelnut crop in Turkey might be a boon to growers in Oregon — at least in the short term — even as it hits Nutella-lovers' pocketbooks. The extent of the damage isn't clear yet, but because Turkey supplies 70 percent of the world's supply, big hazelnut buyers — including the biggest, Nutella maker Ferrero — are scrambling to shore up their reserves. (AP Photo/The Oregonian, Doug Beghtel)  MAGS OUT; TV OUT; LOCAL TELEVISION OUT; LOCAL INTERNET OUT; THE MERCURY OUT; WILLAMETTE WEEK OUT; PAMPLIN MEDIA GROUP OUT

Bild: AP/The Oregonian

Tja. Eben. 50 Haselnüsse pro Glas – das läpperet sich.

Nutella veranstaltete mal das grösste Frühstück der Welt.

Im Guiness Buch der Rekorde nachzuschlagen: Am 29. Mai 2005 fanden 27'854 Nutella-Fans in Gelsenkirchen zum gemeinsamen Frühstücksessen zusammen.

Hanf-Nutella war mal ein Ding.

nugtella nutella hanf marijuana drogen kiffen essen food zucker dessert http://i.imgur.com/qk67GLK.jpg

Bild: imgur

Organicares Collective, ein «Medical Marijuana»-Anbieter aus San Jose, Kalifornien, brachte 2013 eine mit Hanf-Öl angereicherte Version von Nutella auf den Markt: Nugtella. Organicares existiert inzwischen nicht mehr.

Es gibt eine Nutella-Gedenkbriefmarke

2014 gab es zum 50. Jubiläum diese 70-Cent-Briefmarke.

Nutella ist in 75 Ländern der Welt erhältlich.

Es gibt aber noch viel zu tun. Es sind nämlich noch 120 Länder übrig.

Mit der gesamten Menge Nutella, die in einem Jahr verkauft wird, könnte man mehr als 1000 Fussballfelder bestreichen.

fussball feld leer gras shutterstock

Bild: shutterstock

Es gibt mehr als 8 Millionen Instagram-Posts mit dem Hashtag #nutella.

A post shared by Eats By Lex (@eats_by_lex_) on

Nein, man darf sein Kind nicht Nutella taufen.

Bild: giphy

2015 verbat ein französisches Gericht dies einem Elternpaar aus Valenciennes. Der Name wurde in «Ella» umgewandelt.

Es ist unklar, ob länder-spezifische Variationen von Nutella existieren oder nicht.

Aber die meisten glauben, dass dies so ist. Ferrero selbst hält sich dazu bedeckt. Unabhängige Analysen der Zutaten erbrachten keine oder höchstens minimalste Unterschiede etwa zwischen italienischer oder US-Nutella hervor.

Dennoch wollen fast alle einen Geschmacksunterschied beim 1-1-Test erkennen können. Doch wie das obenstehende Buzzfeed-Video zeigt, ist die korrekte Länder-Zuweisung eher Glücksache.

Ferrero wollte ursprünglich den World Nutella Day unterbinden

Der World Nutella Day geht nicht auf die Firma Ferrero zurück, sondern auf die italoamerikanische Bloggerin Sara Rosso, die 2007 mit anderen Nutella-Fans diesen Feiertag ausrief. 2013 noch wollte Ferrero dem ein Ende setzten, bevor man sich eines Besseren besann und schliesslich die Organisation 2015 gleich selbst übernahm.

Happy World Nutella Day, allerseits, also!

Food! Essen! Yeah!

WAS zum Geier ist denn DAS? Hier kommt das grosse internationale WÄH-Quiz!

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Du entdeckst gerne neues Essen? Dann ist das für dich die wohl beste Website der Welt

Hier wird die watson-WM-Wurst gemacht (natürlich von Food-Gott Baroni himself)

Die besten Rezepte für Salatsaucen – von 6½ Profis

Zum 4th of July: Die 12 besten Gerichte, die ich während meiner US-Tour essen durfte

Wie man mit Chili Leben rettet und besseren Sex hat 🌶🌶🌶

Guck – hier sind 8 Sandwiches, die du dir mal gönnen solltest. Gern geschehen!

Ich habe einen CBD-Burger gegessen und war danach komplett verpeilt

13 basic Food-Skills, die du langsam beherrschen solltest

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

Weshalb Schweinefleisch am Ende eben doch GROSSARTIG ist

Gerichte mit Geschichte – 3 Schweizer Rezepte und wie sie erfunden wurden

Wenn du dieses gepfefferte Quiz bestehst, klopft dir Gewürzonkel Baroni auf die Schulter

Jubelt, heute ist Chip and Dip Day! Und wir schenken dir 7 hammergeile Dip-Rezepte

Dieser Käse ist gefährlicher als ein Schnellfeuergewehr, weil: USA!

Zum Pancake Day mein PERFEKTES Pancake-Rezept ... und 4 weitere klassische Varianten

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Die 10 eisernen Gebote des italienischen Essens

«You Did Not Eat That»: Hier wird die Heuchelei von Foodbloggern entlarvt

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Hol dir den Food-Push aufs Handy! Mmmh, jaaaaa, du willst ihn!

Alle Artikel anzeigen
food push instruktionen anleitung so geht's abonnieren

food push instruktionen anleitung so geht's abonnieren

food push instruktionen anleitung so geht's abonnieren

Nutella-Hysterie in Frankreich sorgt für Chaos

Video: srf/SDA SRF

Kawaii-Overload! Es gibt einfach nichts, schlicht nichts Hübscheres als japanische Desserts

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

49
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
49Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Papa Swappa 07.02.2018 01:56
    Highlight https://shop.rapunzel.de/media/image/e3/29/f2/16050057cd7a0fd0ac9.jpg

    findet meine tochter besser, zwar auch,mit palmöl, aber ich hoffe doch wenigstens, dass "bio" hier auch "nachhaltiger" bedeutet...
    4 0 Melden
  • Cupcake01 05.02.2018 15:41
    Highlight Ich hoffe, dass hier alle die hier allen Nutella-Essern ein schlechtes Gewissen machen wollen, in allen Bereichen so sehr für unsere Umwelt besorgt sind. Dass ihr alle ein Elektro-Auto fährt, nicht mit dem Flugzeug in die Ferien fahrt, nur Schweizer Fleisch- und Milchprodukte kauft, Soja und Quinoa vermeidet und immer brav mit dem Jute-Beutel einkaufen geht. Ansonsten finde ich eure Kommentare etwas scheinheilig.
    30 31 Melden
    • Sapien 06.02.2018 20:58
      Highlight Soja, das nach Europa importiert wird, landet nur in den seltensten Fällen in der Tofuwurst. Die Universität Illinois hat zuletzt in einer Studie für die US-Regierung ausgerechnet: Rund 98 Prozent des weltweit angebauten Sojas wird zur Tierfütterung verwendet. Lediglich zwei Prozent werden zu Lebensmitteln, also wenn du der Umwelt etwas zu Guten tun wilsst, dann verzichte lieber auf Fleisch, als auf Sojabohnen und Quinoa. Und die Gorillas im Regenwald werden Dir für deinen Verzicht auf Nutella/Palmöl danken. Trump wäre stolz auf deinen „What aboutism“
      20 1 Melden
  • sharkwater 05.02.2018 14:37
    Highlight Fakt 20:
    40 3 Melden
    • Hoppla! 05.02.2018 17:41
      Highlight Fakt 21: Es schmeckt (mir) nicht einmal. Wie (fast) alle Ferrero-Produkte.
      13 6 Melden
  • Watcherson 05.02.2018 12:45
    Highlight Nutella gibts auch in Indonesien (fehlt in der Liste), daher kommt ja auch eine der Hauptzutaten, das Palmöl.
    16 0 Melden
  • Lullaby 05.02.2018 11:57
    Highlight Ferrero kauft jedes Jahr möglichst alle Haselnüsse Südeuropas auf, damit dann pro Glas nur noch für 50 Nüsse reicht, und mit viel Palmöl, Zucker und wenig Kakao zu einer klebrigen Masser verpanscht werden, die dick und krank macht. Wer schon mal einen echten Haselnuss-Schokoaufstrich hatte, wird den Unterschied merken.
    Die anderen Produzenten, die ebenfalls Haselnüsse verarbeiten, haben dann das Nachsehen...
    Es gibt genügend Alternativen, die mindestens so gut schmecken. Hört doch bitte auf damit, euch mit sowas Dekadentem wie Nutella vollzustopfen...
    61 20 Melden
  • the devil's advocat 05.02.2018 11:57
    Highlight Und wo bleibt der Teil mit dem Palmöl Verbrauch?
    98 8 Melden
    • Sarkasmusdetektor 06.02.2018 15:11
      Highlight In Prozent der Welt-Palmöl-Produktion wäre das auch interessant. Könnte ähnlich wie bei den Haselnüssen sein...
      5 1 Melden
  • Dä Brändon 05.02.2018 11:41
    Highlight Nr. Nutella kann man Wände streichen. Kenn ich, fragt meinen Sohn.
    33 1 Melden
    • Dä Brändon 05.02.2018 12:31
      Highlight <<Nr. 20 Mit...>> hätte das heissen sollen.
      7 1 Melden
  • buhuch 05.02.2018 11:33
    Highlight okay, und wie nochmal werden Haselnüsse und Kakao geerntet?
    19 3 Melden
    • The fine Laird 05.02.2018 16:12
      Highlight Meistens mit den händen
      3 0 Melden
  • danmaster333 05.02.2018 11:29
    Highlight Ist das immer noch so, dass Palmöl zur Herstellung verwendet wird? Wenn sie das ändern könnten, könnte ich wieder ohne Gewissensbisse Nutella löffeln... Andererseits: Wer weiss heutzutage schon woher die Zutaten herkommen oder was für Ingredienzien die von uns konsumierten Waren überhaupt noch beinhalten?
    126 11 Melden
    • zettie94 05.02.2018 11:45
      Highlight Das Problem an Palmöl ist, dass es keine echte Alternative dazu gibt. Kokosöl? Wird unter den gleichen Bedingungen angebaut, braucht aber mehr Fläche für den gleichen Ertrag.
      Der WWF z. B. empfiehlt deshalb nicht, Palmöl zu ersetzen, sondern auf nachhaltig angebautes Palmöl zu achten.
      https://www.wwf.ch/de/unsere-ziele/palmoel
      54 5 Melden
    • zettie94 05.02.2018 11:50
      Highlight Achja, Ferrero gehört laut WWF zu den wenigen Grosskonzernen, welche auf die Herkunft des Palmöls achten: https://blog.wwf.de/palmoel-check-nutella/
      25 7 Melden
    • demokrit 05.02.2018 11:58
      Highlight Natürlich gibt's viel weniger krebserzeugende Alternativen zu Palmöl: Rapsöl, Sonnenblumenöl. Nachhaltiges Palmöl gibt es nicht. Der RSPO ist reines Greenwashing.
      23 12 Melden
    • deluk 05.02.2018 12:00
      Highlight Es geht auch ohne Palmöl und Sonnenblumenöl ist ja nur eine von vielen Alternativen. Kostet halt ein par Rappen mehr.
      42 1 Melden
    • Lami23 05.02.2018 12:15
      Highlight Naja Nutella gibt es ja x Rezepte, die kein Palmö beinhalten oder viel weniger. Aber es wäre dann halt teurer.
      11 1 Melden
    • mänu49 05.02.2018 12:49
      Highlight Probier doch mal Bionella z.B. bei Coop
      (www.bionella.info)
      7 2 Melden
    • Kreasty 05.02.2018 12:55
      Highlight "Andererseits: Wer weiss heutzutage schon woher die Zutaten herkommen oder was für Ingredienzien die von uns konsumierten Waren überhaupt noch beinhalten?"

      So sehe ich das. Jeder schau auf andere Dinge und es sollte nicht unsere Aufgabe sein zu überprüfen woher und ob es Wahrheitsgetreu ist. Von daher ess ich was mir schmeckt und gefällt, anstatt zum nächsten Produkt zu wechseln welches eventuell änhlich kacke ist.
      Nutella ist einfach lecker! Heisst aber nicht ökologisch Unbedenklich.
      3 16 Melden
    • demokrit 05.02.2018 13:00
      Highlight zettie94: Deine Posts düften wohl PR-Postings darstellen: "Rettet den Regenwald gibt an, dass das RSPO-Siegel weder die Regenwaldrodung ausschließe noch den Klimaschutz in irgendeiner Weise berücksichtige.[32] Am RSPO wird ferner kritisiert, dass Monokulturen zugelassen sind.[33]" - Wikipedia

      Palmöl ist stark krebserzeugend:
      https://de.wikipedia.org/wiki/Palm%C3%B6l#Gesundheitliche_Risiken
      4 1 Melden
    • Mitsch 05.02.2018 14:17
      Highlight Nicht dass ich Palmöl besonders cool fände... leider lässt sich der Fettbedarf der Menschheit durch andere Pflanzen nur sehr schwer, oder bloss zu deutlich höheren Kosten decken. Wir sind hier in einem echten Teufelskreis zwischen Effizienz und Nachhaltigkeit gefangen. Könnten die Bauern ihr Palmöl nicht verkaufen, würden sie anderes anbauen - die Nachfrage regelt hier also das Angebot, und daran sind wir alle mitschuldig. Stellen sie sich den Aufschrei vor, wenn alle Produkte, die bis anhin Palmäl enthalten haben plötzlich palmölfrei - dafür aber 30% teurer wären.
      6 7 Melden
    • DonCamillo 05.02.2018 15:18
      Highlight @deluk: Kannst du oder andere Nocciolata weiter empfehlen? Bin schon eine Weile auf der Suche nach einem valabeln Ersatz für Nutella
      4 1 Melden
    • deluk 05.02.2018 16:30
      Highlight Mein Sohn (4 Jahre) ist der Experte und er hat den Nutella wechsel ohne zu meckern akzeptiert. Und das heisst etwas! Ich kann es auch nur Empfehlen!
      3 1 Melden
    • zettie94 05.02.2018 16:45
      Highlight @demokrit: Also beim WWF würde ich jetzt nicht von PR-Postings reden... Ich halte den für zumindest einigermassen seriös.
      2 2 Melden
    • Lami23 05.02.2018 20:42
      Highlight @ Mitsch: Darum denke ich eben, dass Lebensmittel grundsätzlich zu gnstig sind, schliesslich sind sie ein Grundbedürfnis. Und ja, daran müssten sich die Menschen gewöhnen. Wenn sie das nicht wollen, wird es irgendwann nichts mehr geben.
      6 0 Melden
    • tannair 05.02.2018 20:49
      Highlight @DonCamillo: Nocciolata ist super. Gibts in hell und dunkel (ohne Milch). Unter anderem in der Migros.
      2 0 Melden
    • Mitsch 05.02.2018 21:08
      Highlight @Lami23

      Das Grundproblem ist, dass wir uns eine weitere Verteuerung vielleicht noch leisten könnten, all jene die bereits jetzt zu wenig Geld hätten damit aber in die absolutenArmut rutschen würden. Leider nicht so einfach, wenn so viele Münder zu füttern sind.
      2 2 Melden
    • demokrit 05.02.2018 22:23
      Highlight @zettie94: Der WWF hat sich leider damals leider für RSPO einspannen lassen. Hinter dem Label befindet sich fast ausschliesslich die Palmölindustrie selber und es garantiert wie gesagt nichts. Ein reines Feigenblatt, wie dir auch Naturschutzorganisationen wie Greenpeace, Rettet den Regenwald oder Robin Wood bestätigen werden.

      @Mitsch: Palmöl wird vor allem verwendet, weil es dreckbillig ist. Nahrungsmittel müssen nicht ständig billiger werden. Vor einem Jahrzehnt haben wir noch viel mehr für Lebensmittel bezahlt. Nutella ist ohnehin kein Lebensmittel, sondern reiner Nahrungsschrott.
      4 2 Melden
    • Mitsch 06.02.2018 07:51
      Highlight @demokrit

      Ich bleibe bei meiner Aussage dass hier die Nachfrage das Angebot diktiert. Qualität ist kein massgebender Aspekt - sondern rein die Unmöglichkeit mit anderen Pflanzen ähnliche Erträge bezüglich Menge zu erzielen.
      Und bezüglich Preis: stellen sie sich den shitstorm vor wenn ein Detailhändler sagen würde „Liebe Kunden, wir verzichten auf Palmöl und müssen deswegen die Preise der betroffenen Produkte um 30% erhöhen“. In der Theorie haben sie nicht unrecht, praktisch ist ein Verzicht schlicht nicht (mehr) umsetzbar.
      2 1 Melden
    • demokrit 06.02.2018 08:57
      Highlight @Mitsch: Das (Über-)Angebot von etwas beeinflusst die Nachfrage genau so. Da ist keine Monokausalität. Vor 10 Jahren war es auch noch nicht nötig, lokale Birnenweggen (à la Coop) mit Palmöl zu versehen. Die hohen Erträge liegen an der Ganzjahresernte der tropischen Klimaregion in Monokulturen und werden unseren Sommerernten entgegengestellt. Will man eine solche globale Frachtschiff-Landwirtschaft?

      Kein Palmöl zu verwenden macht nie und nimmer eine Preissteigerung von 30% aus. Der Konsument spart auch nichts, wenn Glycidol offensichtlich Krebs erzeugt (-> Gesundheitswesen -> früher Tod).
      3 0 Melden
    • Mitsch 06.02.2018 10:10
      Highlight @demokrit

      Es gibt einen Unterschied zwischen sozialer Wünschbarkeit und Marktrealität. Macht es Sinn Palmöl zu verwenden? Nein. Steigert es die Gewinnspannen der Hersteller und Händler? Ja.

      Fakt ist: Was "gut" wäre ist leider selten gewinnbringend. Denken wir kurzsichtig? Klar - aber nicht erst seit heute.

      Verzicht auf Palmöl: Ernte und Anbau werden aufwändiger, grössere Flächen müssen für gleichen Ertrag bestellt werden, dies wiederum steigert die Abholzung und den Preis etc. Wenn wir nicht grundlegend etwas ändern, ist ein Ausbrechen aus der Spirale unmöglich
      1 0 Melden
    • demokrit 06.02.2018 11:23
      Highlight @Mitsch: Das Problem wäre kleiner, wenn man die Hersteller zur besseren Deklaration auf der Packung und nicht bloss auf der Inhaltsliste zwingen würde oder es halt ganz verbieten würde. Vermutlich wird sich das Problem wohl über die EU lösen. Das Schweizer Bundesamt liess mich wissen, dass sie die Schwellen zu Kontaminanten in Pflanzöl nachziehen werden.

      Bezüglich Monokulturplantagen: Diese sind eben nicht nachhaltig. Nach spätestens 15 Jahren sind die Böden ausgelaugt. Das ist der Unterschied zu Sonnenblumenöl/Raps.
      0 0 Melden
    • Lami23 06.02.2018 21:13
      Highlight Darum müssen wir, die es uns leisten können, den Anfang machen.
      1 0 Melden
    • outsidecamper 07.02.2018 13:50
      Highlight Wenn du kein Palmöl isst, darfst du aber auch kein Fleisch essen.
      2 0 Melden
  • zettie94 05.02.2018 11:22
    Highlight Punkt 1 nervt mich schon lange, scheint insbesondere in den Crêperies aber noch nicht angekommen zu sein. Wenn ich eine Crêpe mit Schokolade bestelle, dann will ich eine Crêpe mit Schokolade, und keine Nutella-Crêpe!
    Zu Punkt 18: Wikipedia ist sich sicher, dass es verschiedene Rezepturen gibt. Unter anderem wird die aufgedruckte Zutatenliste aus Deutschland und Österreich zitiert, welche bereits Unterschiede aufweist.
    37 1 Melden
  • Ollowain 05.02.2018 11:21
    Highlight Interessant wäre jetz noch zu wissen, wie viele Liter Milch pro Nutellaglas draufgehen. Wie viele Kühe wurden wohl dafür zwangsgeschwängert, gequält, eingepfercht, ausgenutzt und geschlachtet? Wie viele Hektaren Regenwald gehen für die Sojaproduktion wegen der Fütterung dieser Tiere kaputt? Wie viele tausend Liter Wasser wurden dafür gebraucht? Ist Nutella überhaupt noch ethisch vertretbar? Fragen über Fragen... Und eigentlich will sie niemand beantwortet haben. Wir sind selbstbetrügerische Idioten und verdrängen, dass wir die Erde für unsere Kinder zerstören...
    54 64 Melden
    • Lami23 05.02.2018 12:16
      Highlight Die ist bereits beantwortet. Nutella hat einen derart hohen Zucker und Palmölanteil dass es ethisch nicht vertretbar ist.
      21 4 Melden
  • JJ17 05.02.2018 11:04
    Highlight Lasst uns das Empire State Building aus Nutella nachbauen und danach gleich wieder verputzen, mmmh😍
    17 16 Melden
  • goncman 05.02.2018 10:30
    Highlight Warum wollte Ferrero ursprünglich den World Nutella Day unterbinden?
    17 0 Melden
  • AfterEightUmViertelVorAchtEsser 05.02.2018 10:28
    Highlight 20: Nutella hat Lichtschutzfaktor 9.7
    34 0 Melden
  • why_so_serious 05.02.2018 10:08
    Highlight Bitte hört auf, euch diese Unmengen an Zucker reinzuschmeissen.
    Stellt euch die Menge Zucker einfach mal in Form von Würfelzucker vor und dann beurteilt nochmal, ob ihr euch diesen Brotaufstrich reinhauen wollt.
    78 33 Melden
    • JJ17 05.02.2018 13:48
      Highlight Ja möchte ich :)
      Lieber geniess ich mein Leben in vollen Zügen, anstatt solch gute Dinge auszulassen. Vielleicht werde ich ein paar Jahre früher sterben, aber ich glaube ich habe trotzdem noch mehr vom Leben.
      Aber eben, jedem das seine!
      13 12 Melden
    • Kreasty 05.02.2018 16:24
      Highlight Wieviele Leute hier von sich auf andere schliessen und dabei ihre eigenen Hundehäufchen vor der Türe vergessen.

      Nur weil manche Leute Nutella essen sind es keine schlechten Menschen...

      Zum Thema Zucker:
      Wenn es bei Cola etc. nicht hilft die Würfelzucker angaben zu machen, wird es hier auch nicht helfen.
      Wie JJ schon sagte, jeder mag anderes und essen ist eine Genusssache!! Somit empfindet jeder Mensch, verschiedene Mahlzeiten anderst.
      4 4 Melden
    • Jan Portmann 05.02.2018 18:41
      Highlight Nur weil es dir zu viel zucker drinn hat heisst das noch lang nicht dass es deswegen niemand mehr nutella essen darf. Du kannst das niemandem verbieten
      3 2 Melden
    • one0one 05.02.2018 18:47
      Highlight why_so_serious als nick und dann die moralkeule auspacken :D
      7 2 Melden
    • Lami23 05.02.2018 20:45
      Highlight Der Zucker ist jedem seine Sache (sonst sind wir gleich wieder bei den Krankenkassenprämien für Adipositas, Raucher etc). Aber das liebe gute Palmöl. Und damit meine ich nicht nur Nutella.
      3 0 Melden

Wenn du Kinder möchtest, schaust du dir diese 16 Tweets aus den Ferien besser nicht an!

(cta)

Artikel lesen