Spass
Guten Tag!
Watson wird soeben von unserem aussergewöhnlich attraktiven und intelligenten IT-Team modernisiert und ist deshalb zur Zeit nur eingeschränkt verfügbar. Das dauert nicht lange, versuch es bitte in ein paar Minuten nochmals.
Vielen Dank!

bild: imgur 

Mit diesen 5 Tricks bist du immer der Schnellste an der Ladenkasse (und nein, Leute schubsen gehört nicht dazu)

17.09.16, 14:59 18.09.16, 11:37

Du kennst das Problem: Da gehst du nach Feierabend noch schnell in einen Supermarkt, um dir ein, zwei Kleinigkeiten zu holen. In kürzester Zeit hast du all deine Sachen zusammengekramt ... und dann hat es nur lange Schlangen vor den Kassen. Natürlich erwischst du die Reihe, an der du am längsten anstehen musst – obwohl du dir zu Beginn sicher warst, dass es die beste Wahl war.

So sieht das dann etwa aus: 

gif: imgur 

Du, wenn du die beste Kasse suchst.

bild: quickmeme

Passiert immer. Und wahrscheinlich immer genau dir. 

Da kommen uns die folgenden Tipps von der New York Times grad recht. Sie haben mit Leuten gesprochen, die genau wissen, was an der Supermarktkasse zu tun ist.

Stehe hinter den Typen mit dem vollen Wagen

Dan Meyer, ein amerikanischer Mathematik-Professor, hat ausgerechnet, dass es besser ist, sich hinter eine Person mit vollem Wagen zu stellen als beispielsweise hinter dreien, die nur wenige Artikel kaufen. Seinen Berechnungen zufolge sind es im Durchschnitt 41 Sekunden, die ein Kunde an der Kasse braucht. Dazu gehört aber auch das Begrüssen, das Zahlen und das Einpacken der Artikel. Das ganze Prozedere drei Mal abzuwarten, dauert demnach länger. 

Ziehe die Kasse auf der linken Seite vor

Robert Samuel ist Gründer von Same Ole Line Dudes und bietet in seinem Unternehmen professionelle Schlangensteher an – für die Leute, die keine Lust haben, 24 Stunden vor einem Apple-Shop anzustehen. Er weiss also, wovon er spricht und ist sich sicher: Die meisten wählen die Kasse rechts, weil sie Rechtshänder sind. Du wählst also künftig die Kasse links. 

Ziehe (Achtung, Sexismus!) KassiererINNEN vor!

Ein weiterer Tipp von Samuel: «Das mag sexistisch klingen, aber ich ziehe weibliche Kassierer vor.» Und das aus einem anderen Grund, als du jetzt denkst. Nämlich: «Nach meiner Erfahrung sind sie effizienter bei der Abwicklung.» 

Nicht die Anzahl Kunden vor dir ist wichtig. Schau sie dir genauer an! 

A.J. Marsden, Professorin für Psychologie aus Florida, weiss: Ältere Menschen brauchen in der Regel mehr Zeit, um ihre Einkäufe aufs und vom Band zu nehmen, oder um zu bezahlen. Aber auch wer 18 verschiedene Artikel kauft, wird länger brauchen als der, der sich für 20 Flaschen Wodka entschieden hat.  

Sei vorbereitet!

Darauf könntest du auch selbst gekommen sein: Wenn du vorbereitet bist, geht's auch bei dir schneller: Ein paar Tipps von Robert Samuel: Platziere die Artikel so, dass der Strichcode zum Kassierer zeigt. Wenn du Kleider kaufst, entferne die Kleiderbügel vorher. Dass du das Geld oder die EC-Karte bereit hältst, ist ja klar. 

So sieht das dann etwa aus: 

Video: watson.ch

Bonus-Tipp

Das Warten an der Kasse hat viel mit mentaler Einstellung zu tun. Wer abgelenkt ist, etwa durch ein Gespräch mit einem anderen Kunden oder durch Lesen in einer Zeitschrift oder im Smartphone, nimmt die «lange» Wartezeit kürzer wahr. Viele Kunden versteifen sich aber darauf, wie lange eine Schlange ist, und merken gar nicht, wie schnell es eigentlich vorwärts geht. 

(sim)

Und wenn du schon einkaufst: In diesen 5 Städten ist das Bier am billigsten

Das könnte dich auch interessieren:

Gamer, aufgepasst: Super Mario erhöht die geistige Gesundheit und beugt Demenz vor 

«Ron isst Hermines Familie» – Das passiert, wenn ein Computer Harry Potter schreibt

Trump beerdigt Netzneutralität – wem das nutzt und wem das schadet

Amis lynchen Hai mit Speedboot und grinsen – jetzt tobt das Netz wegen dem Video

Ein Nigerianer stirbt nach seiner Ausschaffung – was die Schweiz damit zu tun hat

Warum hunderte Fussball-Junioren gegen einen Millionär marschieren: Ein Herrliberger Drama

Nicht alle Männer sind sexistische Eichhörnchen!

Mehr 2017 geht nicht: Die unfassbare Geschichte des weinenden Keatons – in 4 Schritten

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
66
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
66Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Berner in Zürich 02.10.2016 20:20
    Highlight Es geht noch einfacher stell dich nicht in die selbe Rehie wo ich stehe, ich erwische immer die Falsche :-))
    2 0 Melden
  • wydy 21.09.2016 09:53
    Highlight Sicher dass das mit den Rechtshändlern so stimmt? Soweit ich weiss hat es damit zu tun, dass wir Europäer(Amis auch) eher nach rechts geprägt sind. Bei den Japanern ist es dafür aber links. Warum das so ist, weiss ich nicht mehr. Ich kenne es nur von Labyrinthen und PC Games. Bei einer Kreuzung geht man am besten immer nach Rechts, da man dort eher ans Ziel kommt (Ausser das Spiel ist aus Japan).
    0 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 18.09.2016 09:54
    Highlight Jetzt hat die Lügenpresse auch noch zu klauen begonnen! #freemigroswägeli
    5 11 Melden
  • zettie94 18.09.2016 00:02
    Highlight Selbst wenn an den normalen Kassen mehr als 3 Leute anstehen, ist bei den Self-Checkout-Kassen in der Regel mindestens eine frei, dann ist man dort 10 mal schneller.
    Ich wurde aber auch schon böse angeschaut, als ich die Schlange (ca. 12 Leute für zwei bediente Kassen) überholt habe und zu einer freien Self-Checkout-Kasse gegangen bin (3 von 5 frei), die dachten wohl ich wolle mich vordrängeln...
    17 1 Melden
  • meliert 17.09.2016 20:56
    Highlight bei Tesco in England gilt folgende Regel: "wenn mehr als 2 Kunden vor dir sind, wird eine weitere Kasse geöffnet"
    es wird wirklich so praktiziert und blitzschnell steht eine weitere KassierIn da!
    43 2 Melden
  • dä dingsbums 17.09.2016 20:11
    Highlight Im Supermarkt kanns nicht schnell genug gehen. Für das neueste iPhone oder Sneakers von Kanye West stehen manche stundenlang an.

    48 9 Melden
    • sambeat 18.09.2016 00:36
      Highlight Da werden wieder mal Äpfel mit Birnen verglichen ;)
      21 5 Melden
    • pamayer 18.09.2016 09:29
      Highlight Nein nein, dä dingsbum sieht das seeehr richtig. So idiotisch sind wir Menschen mittlerweile geworden.

      Man nennt es auch degeneriert.
      28 2 Melden
    • dä dingsbums 18.09.2016 21:27
      Highlight sambeat: i see what you did there :-)
      5 0 Melden
    • EvilBetty 19.09.2016 07:24
      Highlight Würde man mehrmals die Woche ein neues Mobiltelefon kaufen, würde auch niemand 24 Stunden dafür anstehen... der Vergleich hinkt doch ziemlich.
      0 1 Melden
  • dommen 17.09.2016 19:44
    Highlight Arbeite selbst hin und wieder hinter einer Kasse in einem Drogeriemarkt. Und es stimmt: Wenn man "voll dirch kassieren" kann, mittelt sich das Einscannen aus. Mühsahm sind Geschichten wie: "das macht denn so und so vill. Oh, sie zahled mit em Chärtli? Keis Problem! ... Warte warte warte, Transaktion wird ausgeführt .... Warte warte warte... Ok danke vill mal. Ah, Sie heted gern es Säckli? (Sägs doch vorher, du blödi Geiss!). Bitteschön! Adieu und danke für ihren Iichauf (det isch d Tür!)." Bei drei Kunden mit viel Einkäufen hat man dieses Geplänk höchstens drei mal. Bei fünf Kunden... Nun ja
    13 42 Melden
    • sambeat 18.09.2016 00:38
      Highlight Nein. Bei Dir möchte ich nicht einkaufen.
      46 5 Melden
    • pamayer 18.09.2016 09:30
      Highlight Bestell online, dommen.
      5 2 Melden
    • EvilBetty 19.09.2016 07:25
      Highlight Sorry, aber mittlerweile geht Kartenzahlung schneller als Bar.
      4 1 Melden
  • Gelöschter Benutzer 17.09.2016 19:08
    Highlight Ich bin ein Befürworter der Entschleunigung. Von daher macht es mir auch nichts aus, Schlange zu stehen.
    54 8 Melden
  • goschi 17.09.2016 18:51
    Highlight Wo hat Watson eigentlich die Einkaufswagen geklaut?
    und findet ihr das wirklich eine angemessene Sache?

    Ich finde Diebstahl etwas abgrundtief verachtenswertes!
    14 30 Melden
  • Rodolfo 17.09.2016 17:44
    Highlight Das billigste Bier? Stimmt alles nicht: Auf den Kanaren kostet Bier in der Bar (3,3dl) meist 1 Eurolito, max.1.10 €!
    Natürlich nicht in der Strandbar, sondern im normalen Arbeiter-Spunten. Also, ab auf die Kanaren!
    5 18 Melden
  • KAMPFPANZER 17.09.2016 17:41
    Highlight FALSCHES MEME!!!1!1!11



    *Wutbürgermodus aus*
    13 7 Melden
  • Toerpe Zwerg 17.09.2016 17:35
    Highlight Der Zwerg rennt nie auf ÖV und er lässt sich durch ein paar Minuten Anstehen nie aus der Ruhe bringen. Was habt ihr bloss mit der Hetzerei? Ist extrem unsexy!
    42 3 Melden
    • Walter Sahli 17.09.2016 18:33
      Highlight Schätzen Sie sich glücklich, dass Sie nicht mit einer Grundungeduld geboren worden sind!
      21 7 Melden
    • goschi 17.09.2016 18:50
      Highlight Walter Wahli, die kann man sich abgewöhnen, eine Ausrede ist es jedenfalls nicht, nur schlechtes Benehmen!
      15 1 Melden
    • Walter Sahli 17.09.2016 20:35
      Highlight Nein, Herr Woschi, Ungeduld ist, so behaupte ich, genetisch bedingt. Man kann sie zwar mit grosser Willensanstrengung im Zaum halten, was aber nicht heisst, dass man nicht trotzdem platzen könnte...
      5 10 Melden
    • Toerpe Zwerg 17.09.2016 22:02
      Highlight Geduld und Gelassenheit sind lernbar und erstrebenswert.
      30 1 Melden
    • goschi 17.09.2016 23:02
      Highlight @Salter Sahli (;-) ), das ist eine faule Ausrede.

      ich war mal ein ungestümer, ungeduldiger und cholerischer mensch, ich habe auch meine Ruhe gefunden und habe heute viel gelassenheit in mir, alles lernbar, wenn man will!
      15 1 Melden
    • Walter Sahli 18.09.2016 09:54
      Highlight Und wie haben Sie das hingekriegt? Meditation? Feuerlaufen? Hypnose? Autogenes Training? Elektroschocktherapie? Medikamente? Schwitzhütte? Domina? Dale Carnegie?
      5 1 Melden
    • Toerpe Zwerg 18.09.2016 11:43
      Highlight Ich begann zu begreifen, dass sich Mimik im Gesicht einprägt und dass man bei alten Leuten auf den ersten Blick erkennen kann, ob sie gelassen und zufrieden durchs Leben gingen und heute sind. Ich wollte nicht einer jener Alten werden, welche diesen abstossend reservierten und feindseeligen Gesichtsausdruck tragen und sich über Alles und Jeden jederzeit aufregen.

      Also begann ich bewusst, negative Gedanken zu verdrängen, positive zu verstärken. Anfangs zwang ich mich, mit einem Lächeln durch den Tag zu gehen. Nun geschieht das automatisch. Es beginnt alles mit einer positiven Grundeinstellung
      10 1 Melden
    • goschi 18.09.2016 12:24
      Highlight Ich wollte es einfach.

      Aber situativ meistens mit Atemtechnik, bei aufkommender Ungeduld Augen zu, (nur wenn möglich, im Auto eher ne Scheiss Idee) und 10x tief und kontrolliert Ein-/Ausatmen und erst danach reagieren.

      Und wenn man das Gefühl hat "ihr Doofköpfe vor mir, JETZT MACHT ENDLICH!!!!!", einfach kurz überlegen, was man denn verpasst, wenn man jetzt 13 Sekunden länger warten muss (nämlich gar nix!) und auch da, ruhig Atmen.
      Ausserdem einfach immer genug Zeit einplanen, Termine nicht zu eng staffeln.

      Man hat die Wahl ungeduldig zu sein oder nicht, man ist nicht dazu gezwungen, nie!
      5 1 Melden
    • goschi 18.09.2016 12:26
      Highlight P.S. eine Elektroschocktherapie bei einer Domina kann vielleicht auch helfen ;)
      3 1 Melden
    • 's all good, man! 18.09.2016 15:24
      Highlight Vielen Dank euch - ich bin froh zu erfahren, dass ich damit nicht ganz alleine dastehe, ein möglichst geduldiger Mensch sein zu wollen. 😊
      5 1 Melden
  • Caturix 17.09.2016 17:29
    Highlight Wenn im Coop einen Kilometer Stau ist pro Kasse dann geht oft eine neue auf.
    10 11 Melden
    • Admiral 17.09.2016 20:05
      Highlight Ich liebe coop! Aber letztes mal, Kurz vor dem Schluss schlossen sie alle Kassen, und die restlichen Kunden müssten ihre Waren SELBST einscannen. Ich bin zwar für Technik Fortschritt und benutze selber iPhone und iPad Pro - aber an der Kassen gehe ich lieber zu hübscher Kassiererin, ich will ja keinem den Arbeitsplatz wegschnappen. Aber jetzt kann ich auch an der Kasse arbeiten, da mit Einscannen gut funktioniert hat.
      13 6 Melden
  • Luca Brasi 17.09.2016 17:20
    Highlight Wenn die Mitmenschen Ehrfurcht vor einem haben, muss man gar nicht schubsen, denn sie lassen einen so oder so durch (die wissen ja was passiert, wenn nicht) ;).
    Kassiererin ist eine ganz schlechte Idee. Irgendwo muss Mann ja seine Flirtskills testen. ;)
    7 21 Melden
  • pamayer 17.09.2016 16:58
    Highlight Ich halte mich da ans schubsen. Ist effizienter.

    Hat's in bad ragaz noch freie Wohnungen? Muss nach 4 Monaten umziehen, da ich hier in allen läden hausverbot habe.
    Bin froh um jeden tipp!
    45 0 Melden
  • TanookiStormtrooper 17.09.2016 16:57
    Highlight Also zu Nr. 3 habe ich andere Erfahrungen gemacht. Während sich Kassiererinnen auch gerne mal noch ein bisschen unterhalten, scannen die Männer alles ein, sagen den Preis und fertig.
    Bin ich jetzt Sexistisch?
    27 2 Melden
    • dä dingsbums 17.09.2016 20:14
      Highlight Nur wenn Du findest der Kassierer sollte mehr verdienen als die Kassiererin ;-)
      24 1 Melden
    • Luca Brasi 17.09.2016 21:55
      Highlight Aber eigentlich sagt Herr Sturmtruppler ja, dass Männer den Arbeitsablauf effizienter gestalten, womit ein höherer Lohn durchaus gerechtfertigt wäre. :D *duckundweg*
      22 3 Melden
  • Machine Gun Kelly 17.09.2016 16:55
    Highlight Sudden Clarity Clarence völlig falsch eingesetzt...
    9 5 Melden
  • You will not be able to use your remote control. 17.09.2016 16:07
    Highlight Verdammt, wer hat der NT meine geheimen Tricks verraten?
    4 3 Melden
  • kleiner_Schurke 17.09.2016 16:04
    Highlight Krass, das es für Tipp Nr. 4 eine Professorin braucht, da wär ich jetzt echt nie drauf gekommen.
    33 6 Melden
    • Luca Brasi 17.09.2016 17:13
      Highlight Es gibt für alles einen professoralen Rat (und die werden sogar dafür entlöhnt). Bedanken Sie sich bei der Aufklärung.😉
      6 3 Melden
  • Gelöschter Benutzer 17.09.2016 16:00
    Highlight Es braucht keinen Mathe Professor um zu erkennen dass nicht die Kassiererin/der Kassierer das Nadelöhr ist sondern der/die Kunde/in! Das erfordert nur logisches Denken
    19 5 Melden
    • Pascal Mona 17.09.2016 17:59
      Highlight Kann ich so nur bedingt zustimmen. Ich gehe (jaja tatsächlich) so ziemlich regelmässig einmal die Woche zu meiner Bank an den Schalter und wähle ganz gezielt den männlichen Angestellten, da ich genau weiß, dass die durchaus nette Dame jeweils gerne noch mit den Kunden quatscht und somit pro Kunde locker doppelt so lange braucht wie ihr Kollege. Auch gewisse Kassiererinen haben dieses "Problem" aber weniger ausgeprägt zudem gibt es bei uns kaum mal einen männlichen Kassierer im Laden.
      7 2 Melden
    • Gelöschter Benutzer 18.09.2016 01:12
      Highlight @Pascal du hast das falsch verstanden.. Ich meinte dass der Prozess des Scannens einiges effizienter ist als der Bezahlvorgang einiger Kunden.. 3 Kunden die ihr Münz zählen ist einiges langsamer als ein ganzer Wagen voller Lebensmitteln...
      3 2 Melden
  • ch2mesro 17.09.2016 15:54
    Highlight mal sehen wie lange es dauert bis in der migros einen finde der 20 flaschen vodka im einkaufswagen hat 😉
    102 4 Melden
    • loplop717 17.09.2016 16:06
      Highlight Vieleicht jemand der vorher bei coop war?
      5 0 Melden
    • Luca Brasi 17.09.2016 17:15
      Highlight Wenns ein watson-Mitarbeiter ist offensichtlich nicht lange.😆
      9 0 Melden
    • Matrixx 17.09.2016 17:41
      Highlight Nur zums klarstellen: Dürfen die Flaschen von zu Hause mitgenommen werden?
      Dann akzeptiere ich die Challenge.
      8 0 Melden
    • Typu 17.09.2016 19:32
      Highlight Das ist mehr ein denner phänomen :-D
      25 1 Melden
  • goschi 17.09.2016 15:54
    Highlight Wieso immer so gestresst?
    Nehmts entspannt, was sind schon ein paar Minuten, locker anstehen, die Wartezeit als Ruhepause geniessen, sich deswegen nicht stressen und es einfach nehmen wie es kommt.
    Es hilft auch, wenn man sich genug Zeit einplant, dann muss man auch nicht immer so pressieren.
    58 10 Melden
  • Matrixx 17.09.2016 15:51
    Highlight Geheimtipp:

    Beim Einkaufen darauf achten, dass man Zeit hat. Die Wartezeit an der Kasse kann man mit Gesprächen verkürzen.

    Eilt doch nicht immer durchs Leben, ihr sterbt früh genug!
    59 7 Melden
  • Grins 17.09.2016 15:46
    Highlight Wir sind uns einfach gewohnt, ständig bespasst und abgelenkt zu werden. Sosind wir, wenn dann mal gezwungen 3 Minuten in einer Schlange zu stehen, total überfordert. Statt Smartphone zücken, sollten wir doch einfach mal das Nichtstun geniessen. Man kann wunderbar people-watch betreiben. Klingt nerdig aber ich studiere gerne die Einkäufe der anderen Kunden und denke mir Geschichten dazu aus .. :) Und eben, wie schon erwähnt, die die es eilig haben; Self-Checkout Kassen oder net fragen, vielleicht lässt euch dann jemand vor.
    48 4 Melden
    • goschi 17.09.2016 16:41
      Highlight Totoro! :-)

      (so als spontanes User-Watch :D )
      5 2 Melden
  • Angelo C. 17.09.2016 15:40
    Highlight Liest sich vordergründig ulkig, aber die Tipps sind alle goldrichtig, und dies nicht alleine deshalb, weil ich diese bei meinem Wocheneinkauf ebenso regelmässig wie erfolgreich anwende - hat sich durchaus bewährt 😊!
    19 8 Melden
    • pamayer 17.09.2016 16:17
      Highlight Also auch professor.👍
      13 1 Melden
  • Karl Müller 17.09.2016 15:36
    Highlight Ich hab schon lange angenommen, dass Nr. 1 zutrifft. Danke an Herrn Meyer, dass er sich dieser Sache von wissenschaftlicher Seite angenommen hat!
    8 7 Melden
  • Orinoco 17.09.2016 15:35
    Highlight Oder ich lese diesen Artikel in der Schlange, dann geht die Zeit auch rum. 🙃🙃
    24 6 Melden
  • Li La Launebär 17.09.2016 15:20
    Highlight Wenndu beim letzten Produkt mit nem Kuli einen zusätzlichen Strich neben den Strichcode machst, dann hast du genug Zeit zum Einpacken!

    Für die Kasseneffizienz aber eher kontraproduktiv... ;-)
    55 5 Melden
    • ch2mesro 17.09.2016 15:59
      Highlight bester tipp ever... 👍🏻
      28 2 Melden
    • Seralina 17.09.2016 18:09
      Highlight 😂😂😂👌🏼
      12 2 Melden
  • bennni 17.09.2016 15:07
    Highlight Der beste Tipp: Geh einfach an die Self-Checkout-Kassen und du bist der schnellste von allen!
    63 18 Melden
    • Pokus 17.09.2016 15:33
      Highlight Nicht zwingend, leider ist man da bei nur 1-2 Artikeln langsam, weil die Menüführung um das richtige Gipfeli auswählen langsam ist und vor allem die Bezahlung (mit Bargeld) lange geht.
      15 13 Melden
    • ch2mesro 17.09.2016 15:57
      Highlight ja genau, damit für die waren bezahle und erst noch den job der kassiererin mache...nope
      29 24 Melden
    • arconite 17.09.2016 16:00
      Highlight Dieser Tipp ist für manche auch schon wieder nicht mehr soo frisch :).... Mittlerweile bin ich abends kurz vor Feierabend an der normalen Kasse schon wieder schneller. Viele der Kunden kaufen nur 2-3 Artikel und wenn nur einer die Technik nicht ganz versteht hält er schon wieder auf. Aber gut hat man ja die Wahl :)
      20 2 Melden
    • Fabio74 17.09.2016 22:17
      Highlight Für 2 Artikel ja. Sobald ich was ohne strichcode habe (Gipfeli) wirds mühsam.
      Hab ich viele Artikel brauch ich zu lang
      3 2 Melden

Schein vs. Wirklichkeit: Diese Fotos zeigen, wie bei Profi-Bildern getrickst wird

Der Fotograf Gilmar Silva gibt Einblicke hinter die Kulissen seiner Arbeit und bestätigt uns, was wir uns eigentlich viel öfter vor Augen führen sollten: Den Zauber der Bilder, den wir auf Instagram und Co. zu sehen kriegen, hat nicht mehr viel mit der Wirklichkeit zu tun. Mit Perspektiven, Filtern und Photoshop wird dermassen getrickst, dass die finalen Werke mit der Kulisse wenig gemeinsam haben. 

Umso spannender sind Silvas Making-of-Fotos, die er auf Instagram zeigt ... 

(sim)

Artikel lesen