Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Schottin hatte gerade den besten Flug ihres Lebens – und das für 60 Franken



Eine Griechenland-Touristin ist unverhofft als einzige Passagierin in einer riesigen Urlaubermaschine in die Ferien geflogen. Die Schottin Karon Grieve reiste mutterseelenallein in einer Boeing 737 mit 189 Sitzen von Glasgow nach Kreta.

Die 57-jährige Schriftstellerin reiste zu der Insel, um im Urlaub einen Krimi zu schreiben. Die Fluglinie Jet2 bestätigte den «VIP-Service» ihrer Passagierin.

Grieve erzählte in verschiedenen Interviews, sie habe für ihre 46 Pfund (60 Franken) allenfalls auf einen Fensterplatz gehofft. Als sie eingecheckt hatte, überraschte sie das Personal dann aber mit der Ankündigung, dass ausser ihr keiner gekommen sei.

Jeder aus der Bordcrew habe ihren Namen gekannt, sagte die 57-Jährige. Das Erlebnis am Sonntag bezeichnete die Schottin in der BBC als «surreal».

Viel Beinfreiheit

Vor die Wahl gestellt, entschied sich Grieve für einen Fensterplatz in der ersten Reihe mit viel Beinfreiheit. Als die Stewardess für sie allein die Sicherheitsvorführung zu möglichen Notfällen machte, habe sie nicht aufhören können zu lachen.

«In dem Moment, als wir am Boden angekommen waren, drückte man mir schon meinen Koffer in die Hand», zitierte «The Telegraph» die Reisende. «Ich musste nicht mehr zum Gepäckband.»

Ein Sprecher der Fluglinie Jet2 erläuterte bei BBC: «Es war unser letzter Flug der Saison auf dieser Strecke.» Es sei nichts Ungewöhnliches, dass er weniger gebucht sei, so die Airline. (ide/sda/dpa)

Auch diese Passagiere haben ihren Flug wohl nicht mehr vergessen:

Play Icon

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ShadowSoul 26.10.2017 14:13
    Highlight Highlight So eine süsse Dame, ich gönns ihr :D
    2 0 Melden
  • AfterEightUmViertelVorAchtEsser 26.10.2017 11:39
    Highlight Highlight Ich denke mal, dass sie auch leer geflogen wären. Da es der letzte Flug der Saison war, war er wohl vor allem geflogen um die letzten Touristen aus Kreta zurückzufliegen.
    Wenn diese Frau mit dem ersten Flug der Saison im Frühling zurückfliegt, ist die Chance gross, wieder einen leeren Flieger vorzufinden, da der Zweck dieses Fluges dann sein wird, Touristen nach Kreta zu fliegen.
    9 1 Melden
  • Thoemmeli 26.10.2017 06:35
    Highlight Highlight Etwas Ähnliches hatte ich vor ca. 35 Jahren: Honolulu nach Sydney in einem Jumbo-Jet; nur 6 (von möglichen 350) Passagiere, d.h. etwa 2 Flight-Attendants pro Fluggast.
    23 2 Melden
  • Miikee 26.10.2017 02:42
    Highlight Highlight Mein Rekord war 3 Passagiere von Lissabon nach Zürich mit der TAP 😆
    21 1 Melden
  • Likos 25.10.2017 23:28
    Highlight Highlight Mein Rekord ist drei Personen von Düsseldorf nach Basel (Platz hatte die Maschine für ca 250 Leute).
    Da frägt man sich schon, aber vmtl. fliegen die sogar leer wenn es sein muss. Die Maschinen haben ja auch einen Einsatzplan.
    25 1 Melden
  • BoomBap 25.10.2017 23:21
    Highlight Highlight Es sei ihr gegönnt. Ich hatte dafür einmal den Kinosaal für mich allein und dem Überspringen der Werbung hab ich dankend zugestimmt. 😏
    46 0 Melden
  • Pana 25.10.2017 22:19
    Highlight Highlight Nicht schlecht.

    Mein Rekord war mal ein Condor Flug in die Karibik, mit etwa 20 von 260 Plätzen belegt.
    48 2 Melden
  • Kwonsnothig 25.10.2017 21:49
    Highlight Highlight Ein hoher CO2 ausstoss pro Kopf 😂
    174 7 Melden

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Liebe Schweizer, bevor ihr euch über kulinarische Merkwürdigkeiten aus fernen Gefilden mokiert – Chicken and Waffles oder Chicharrones oder Lammfleisch mit Pfefferminzsauce, irgendwer? –, haltet doch schnell inne und bedenkt: Die Schweiz ist sehr, sehr klein und die eigenen Geschmacksvorlieben als Norm auf ausländische Esstraditionen anzuwenden, wäre einerseits arrogant und andererseits ein Eigentor. Letzteres weil gewisse Schweizer Gerichte ausserhalb helvetischer Gefilde schnell …

Artikel lesen
Link to Article